Deutsche Rohstoff hebt Prognose erneut an: Umsatz von 100 bis 110 Mio. Euro in 2018 erwartet

Montag, 19. November 2018


Erneute Anhebung der Prognose – der Deutsche Rohstoff-Konzern wird im Gesamtjahr 2018 voraussichtlich einen höheren Umsatz als noch Ende September prognostiziert erzielen und beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) am oberen Rand der Vorhersage oder sogar leicht darüber liegen. Das teilte das Unternehmen am Montagmorgen mit. Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand nunmehr einen Umsatz in Höhe von 100 bis 110 Millionen Euro (bisherige Prognose 90 bis 100 Mio. EUR) und ein EBITDA in Höhe von rund 90 Millionen Euro (bisherige Prognose: 85 bis 90 Mio. EUR).

„Wir freuen uns über das außerordentlich starke Umsatz- und Ergebniswachstum im laufenden Jahr, das uns zu einer erneuten Anhebung der Prognose veranlasst. Gleichzeitig verfügen über eine solide Ausstattung mit liquiden Mitteln, haben derzeit keine Investitionsverpflichtungen und einen ständigen Zufluss von Barmitteln aus den produzierenden Bohrungen. Sollte es zu einem nachhaltigen Preisrückgang am Ölmarkt kommen, werden sich gute Investitionsgelegenheiten ergeben“, so Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG.

Hinweis: Bereits im August dieses Jahres hatte die Deutsche Rohstoff AG die Jahresprognose für 2018 angehoben.

Finanzkennzahlen nach 9 Monaten in 2018

Nach neun Monaten lag der Umsatz im Konzern bei 88,4 Millionen Euro (Vorjahr 39,5 Mio. EUR), das EBITDA bei 79,5 Millionen Euro (Vj. 29,1 Mio. EUR). Das Konzernergebnis kletterte auf 15,2 Millionen Euro (Vj. 5,2 Mio. EUR).  Aufgrund der hohen Rückflüsse verfügte der Konzern am Ende des dritten Quartals über liquide Mittel in Höhe von rund 60 Millionen Euro. Gleichzeitig sanken die Verbindlichkeiten im 3. Quartal um rund 14 Millionen Euro.

Öl- und Gas-Produktion

Die Netto-Produktion von Öl und Gas im Konzern lag im dritten Quartal bei 1.027.915 (Vj. 345.961) BOE und damit bei einem Tagesdurchschnitt von 11.173 (3.844) BOE. Im Gesamtjahr konnte die Deutsche Rohstoff bisher 2.720.777 (Vj. 1.346.726) BOE bzw. 9.966 (4.933) BOE pro Tag produzieren. Der Ölanteil lag bei 5.559 Barrel Öl pro Tag.

ANLEIHE CHECK: Die im Juli 2016 begebene 5,625%-Anleihe 2016/21 (WKN A2AA05) der Deutsche Rohstoff AG läuft bis zum 20.07.2021. Insgesamt sind rund 67 Millionen Euro der ursprünglich auf maximal 75 Millionen Euro angelegten Anleihe 2016/21 ausgegeben. Aktuell notiert die Anleihe bei 104 Prozent (Stand: 19.11.2018). Der erste Bond des Unternehmens, die Anleihe 2013/18 (WKN A1R07G), wurde im Juli dieses Jahres zurückgezahlt.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Deustche Rohstoff AG

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe 2016/21 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2AA05)

Anleihe 2013/18 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A1R07G) (getilgt)

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü