BankM-Research zur Diok Real Estate AG: Portfolio-Ausbau geht voran – Weitere Anleihe-Tranche geplant

Donnerstag, 23. Juli 2020


BankM-Research zur Unternehmensanleihe 2018/23 der DiokReal Estate AG:

Aktuell hat die Diok RealEstate AG (Diok) ihr Portfolio auf 16 Objekte in deutschen Sekundärlagen weiter ausgebaut. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen ein Konzernergebnis von knapp 30 Mio. Euro. Aufgrund der Transaktionskosten im Zusammenhang mit der regen Akquisitionstätigkeit sowie Einmalkosten belief sich der operative Cash Flow auf -3,8 Mio. Euro. Im GJ 2019 hat das Unternehmen 98 Mio. Euro in Immobilien investiert und diese über die Anleihe, Bankdarlehen und eigene Mittel finanziert.

Im Vergleich zum Rumpfgeschäftsjahr 2018 hat sich in 2019 der GAV von 64,0 Mio. Euro auf 205,6 Mio. Euro erhöht und der NAV von 9,5 Mio. Euro auf 43,3 Mio. Euro mehr als vervierfacht. Zum Ende des laufenden GJ erwarten die Analysten der BankM AG einen Bruttoportfoliowert von etwa 390 Mio. Euro sowie eine knappe Verdopplung des NAV auf 82 Mio. Euro.

Nach wie vor verfolgt das Unternehmen die Strategie eines konsequenten Portfolioausbaus von Büroimmobilien in Sekundärlagen, um diese zu vermieten und am Ende der Laufzeit der Anleihe in 2023 im Paket zu verkaufen. Der Aufbau einer kritischen Masse erhöht die Attraktivität und damit die Visibilität gegenüber großen institutionellen, auch internationalen Investoren.

Aus heutiger Sicht sehen die Experten der BankM die Liquidität und damit die Schuldendienstfähigkeit als robust an. Das Anfang November 2019 erteilte B-Rating mit „Stable Outlook“ von S&P bestärkt die Analysten in dieser Auffassung. Das BankM-Modell zeigt, dass das Portfolio bei Ausschöpfung des vollen Emissionsvolumens bis 2023 auf etwa 1 Mrd. Euro ausgebaut werden kann.

Hinweis: Die vollständige Analyse als pdf-Dokument finden Sie unter dem folgenden Link: Diok RealEstate AG: BankM Basisstudien-Update vom 21. Juli 2020

BankM AG

ANLEIHE CHECK: Die im Oktober 2018 emittierte Anleihe der Diok RealEstate AG (ISIN DE000A2NBY22) ist mit einem Zinskupon von 6,00% p.a. (Zinstermin jährlich am 01.10.) ausgestattet und hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis zum 30.09.2023. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 250 Mio. Euro, welches bei Investitionsbedarf in Teiltranchen platziert werden soll. Bislang wurden in zwei Tranchen 45 Mio. Euro eingesammelt.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

DIOK RealEstate AG schließt Finanzierungen im Volumen von 24 Mio. Euro ab

DIOK RealEstate AG steigert Konzernergebnis auf fast 30 Mio. Euro

DIOK RealEstate AG peilt Begebung der nächsten Anleihen-Tranche (A2NBY2) an

Diok RealEstate AG verschiebt Emission der aktuell geplanten Anleihen-Tranche

Diok-Anleihe (A2NBY2): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS beteiligt sich an Aufstockung

Diok RealEstate AG erwirbt erstes Objekt im Rhein-Main Gebiet

Anleihen-Barometer: Jeweils 4 Sterne für Diok-Anleihe (A2NBY2) und JDC-Minibond (A14J9D)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü