Diok-Anleihe (A2NBY2): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS beteiligt sich an Aufstockung

Mittwoch, 20. November 2019


Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) hat isch nach eigenen Angaben an der Aufstockung der 6,00%-Diok RealEstate AG-Anleihe 18/23 (WKN A2NBY2) mit einer Zeichnung beteiligt hat. Aktuell platziert Diok eine Aufstockung der Anleihe um bis zu 75 Mio. Euro zum Emissionskurs von 100%.

6,00%-Diok-Anleihe 2018/23

ANLEIHE CHECK: Die im Oktober 2018 emittierte Anleihe der Diok RealEstate AG ist mit einem Zinskupon von 6,00% p.a. (Zinstermin jährlich am 01.10.) ausgestattet und hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis zum 30.09.2023. Im Rahmen der Anleiheemission werden bis zu 250 Mio. Euro platziert. Die Emission erfolgt in Teiltranchen je nach Investitionsbedarf, wobei die Ausgabe der ersten Teiltranche mit einem Volumen von 25 Mio. Euro bereits voll ausplatziert ist und im Juli 2019 eine zweite Tranche über 20 Mio. Euro ebenfalls ausplatziert wurde.

Anleihebedingungen: Vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab 01.10.2020 zu 104%, ab 01.10.2021 zu 102% und ab 01.10.2022 zu 100% des Nennwertes vorgesehen. Die Anleihe ist mit einer Ausschüttungsbeschränkung, einer Mehrerlösverpflichtung zu Gunsten der Anleger und einer Negativverpflichtung ausgestattet. Die Emittentin verpflichtet sich zu einem halbjährlichen Reporting und der Einhaltung von definierten Financial Covenants.

Hinweis: Die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG hatten ihre Einschätzung der Anleihe in ihrem Barometer-Update vom Anfang Juni 2019 auf „attraktiv“ (4 von 5 möglichen Sternen) heraufgestuft.

Diok RealEstate AG

Die Diok RealEstate AG mit Sitz in Köln hat sich auf qualitativ hochwertige Büroimmobilien in guten bis sehr guten Mikrolagen an deutschen Sekundärstandorten spezialisiert. Das Unternehmen verfolgt die Strategie ausschließlich in sog. 1B- Städten zu investieren, die idealtypisch nahe an sog. A-Städten gelegen sind. Durch ihr großes Netzwerk und ihre Strategie verfügt das Unternehmen über bonitätsstarke und auch international renommierte Mieter.

Anfang dieser Woche unterzeichnete DIOK einen Kaufvertrag für ein Bürogebäude in Offenbach. Es ist die erste Immobilie des Unternehmens im Rhein-Main Gebiet.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

Diok RealEstate AG erwirbt erstes Objekt im Rhein-Main Gebiet

Anleihen-Barometer: Jeweils 4 Sterne für Diok-Anleihe (A2NBY2) und JDC-Minibond (A14J9D)

Anleihen-Barometer: Anleihe der Diok RealEstate AG (WKN A2NBY2) im Analysten-Check

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS kauft 6,00%-Anleihe der Diok RealEstate AG (WKN A2NBY2)

Neuemission: DIOK RealEstate AG begibt 6,00%-Anleihe via Privatplatzierung

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü