Anleihen-Barometer: 4 Sterne für SoWiTec-Anleihe (A2NBZ2)

Dienstag, 20. August 2019


In einem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer wird die 6,75%-Anleihe der SoWiTec group GmbH (WKN A2NBZ2) von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG weiterhin als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Die Emittentin sei nach Ansicht der Analysten für die Zukunft äußerst gut aufgestellt und erhalte mit dem Einstieg der Vestas Wind Systems A/S zusätzlichen Rückenwind für internationales Wachstum. Aufgrund der überdurchschnittlich guten Kennziffern der SoWiTec group GmbH in Verbindung mit der Rendite von 5,89% p.a. (Kurs von 103,10% am 16.08.2019) sei die Anleihe daher weiterhin „attraktiv“.

SoWiTec-Anleihe 2018/23

ANLEIHE CHECK: Die im November 2018 emittierte Mittelstandsanleihe der SoWiTec group GmbH ist mit einer Laufzeit bis 08.11.2023 und einem Zinskupon von 6,75% p.a. (Zinstermin jährlich am 08.11.) ausgestattet. Im Rahmen der Emission wurden 15 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro platziert. Die Emissionserlöse werden für den Ausbau der Geschäftstätigkeit verwendet.

Anleihenbedingungen: Die Anleihegläubiger werden durch die Verpfändung von Geschäftsanteilen an der Tochtergesellschaft SoWiTec operation GmbH abgesichert. Die Anleihebedingungen beinhalten außerdem eine Ausschüttungsbegrenzung und die Verpflichtung der Emittentin zur Einhaltung einer Mindest-Eigenkapitalquote. Es sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin ab dem 08.11.2021 zu 102% und ab 08.11.2022 zu 101% des Nennbetrags vorgesehen.

Entwickler im Bereich Erneuerbarer Energien

Die vom Unternehmensgründer und bis Juli 2019 Alleingesellschafter Frank Hummel geführte SoWiTec group GmbH ist einer der weltweit größten Entwickler im Bereich Erneuerbarer Energien und bereits seit 25 Jahren erfolgreich im Markt. Seit Gründung wurden 60 Projekte in acht Ländern mit über 2.700 MW realisiert und etwa 4.400 MW an Projekten verkauft. Insgesamt ist der Konzern in 14 Ländern mit Schwerpunkt Südamerika mit ca. 200 Mitarbeitern aktiv. Dabei verfügt SoWiTec über ein ausgewogenes Portfolio mit 50% Wind und 50% Solar. Die langjährigen Geschäftsbeziehungen mit zahlreichen namhaften strategischen Investoren wie ENEL, EDF, Engie, EDP oder Santander und die Unterstützung durch KfW/DEG als Sponsor untermauern das erfolgreiche Geschäftsmodell des Unternehmens von der Schwäbischen Alb.

Finanzkennzahlen

Die SoWiTec Gruppe hat sich seit dem Jahr 2007 vor allem auf Projekt-Vorbereitungen fokussiert und hierfür hohe Investitionsvorleistungen erbracht, was sich an einem deutlichen Anstieg der Bilanzposition „unfertige Leistungen“ zeigt. Dieser Bilanzposten beträgt zum 31.12.2018 mit 71,0 Mio. Euro (Vj: 71,6 Mio. Euro) unverändert 70,5% der Bilanzsumme. Die Umsatzerlöse 2018 verdoppelten sich entsprechend der Prognose auf 29,9 Mio. Euro nach zuvor 14,5 Mio. Euro im Vorjahr (ohne Berücksichtigung der Bestandsveränderung). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für das Jahr 2018 stieg überproportional auf 13,4 Mio. Euro nach 3,3 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) für das Jahr 2018 erreichte 11,3 Mio. Euro nach 0,8 Mio. Euro im Vorjahr.

Die Eigenkapitalquote liegt unverändert bei ca. 70% per 31.12.2018. Das Verhältnis von Nettofinanzschulden (14,6 Mio. Euro) zu EBITDA (13,4 Mio. Euro) ergibt für das Jahr 2018 einen sehr niedrigen Faktor von 1,1, wobei die Bond-Emission bereits berücksichtigt wurde.

Einstieg von Vestas

Im Juli 2019 konnte eine Partnerschaft mit Vestas Wind System A/S, Dänemark als Anteilseigner in Höhe von 25,1% der Anteile an SoWiTec begründet werden mit einer Optionsvereinbarung innerhalb von 3 Jahren 100% zu übernehmen. Anfang August 2019 konnte die Tochtergesellschaft in Peru eine Fläche von 3.700 ha als Pachtgrundgrundstück für die Realisierung von Windparks innerhalb einer großen Bauernkommune sichern. Dies kann laut KFM als besonderer Erfolg angesehen werden, zumal man vor Ort mit 9.000 Bauern bzw. Gemeindemitgliedern verhandelte. Für die Folgejahre prognostiziert die SoWiTec Gruppe stetig steigende Umsatzerlöse von bis zu 50,0 Mio. Euro im Jahr 2021.

Der aktuell durch Verträge abgesicherte Auftragseingang beträgt rund 6.100 MW; dies entspricht einem potenziellen kumulierten Umsatz von bis zu 230 Mio. Euro bis zum Jahr 2024. Darüber hinaus ist der SoWiTec in Vertragsverhandlungen über 6.500 MW mit einem weiteren Potential von 150 Mio. Euro. Die Projektpipeline umfasst derzeit 28.000 MW, wovon für ca. 12.000 MW Genehmigungen vorliegen.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

Meilenstein: Vestas-Einstieg bei SOWITEC offiziell vollzogen

+++AUSPLATZIERT+++ SoWiTec platziert maximales Anleihe-Volumen in Höhe von 15 Mio. Euro

SOWITEC baut Brasilien-Geschäft weiter aus

SOWITEC veräußert 11 Wind- und Solarprojekte in 2018

SOWITEC verkauft Solar-Projekt in Brasilien

“Werden Anleihen-Kupon problemlos aus dem operativen Cashflow bedienen“ – Interview mit SoWiTec-Gründer Frank Hummel

SOWITEC erhält Umweltgenehmigung für 200-Megawatt-Solarpark in Mexiko

Anleihen-Barometer: 4 Sterne für SoWiTec-Anleihe (WKN A2NBZ2) – „Für die Zukunft äußerst gut aufgestellt“

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü