Anleihen-Barometer: Gute Bewertung für Anleihe 2016/20 der Ferratum Bank (A189MG)

Montag, 16. Oktober 2017


In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer stuft die KFM Deutsche Mittelstand AG die Unternehmensanleihe 2016/20 der Ferratum Bank plc (A189MG) weiterhin als „attraktiv“ mit insgesamt vier von fünf möglichen Sternen ein.

Begründung der KFM-Analysten: „Aufgrund der nachhaltig hohen Ertragskraft und Solidität der Ferratum-Gruppe, des weiteren erwarteten Wachstums, der erweiterten Refinanzierungsbasis, der zusätzlichen Zins- und Rückzahlungsgarantie der Muttergesellschaft und der Rendite von 4,54% p.a. (auf Basis des aktuellen Kupons von 6,25% p.a. und auf Kursbasis 103,75% am 13.10.2017 bis zum Ende der Laufzeit am 15.03.2020) bewerten wir die Anleihe der Ferratum Bank plc mit variabler Verzinsung als weiterhin „attraktiv“ (4 von 5 möglichen Sternen).“

Und weiter: Durch das eigenentwickelte software-basierte und lernende Scoring-Modell, das die Kreditwürdigkeit von potenziellen Kunden bewertet, weist das Geschäftsmodell lauf KFM-Analyse eine nachhaltige Skalierbarkeit auf. Ferratum wachse entsprechend nachhaltig hochprofitabel. Die geplanten Wachstumsschritte – sowohl regional als auch hinsichtlich der Produkte – seien folgerichtig umgesetzt worden. Die Finanzierungsbasis sei zudem durch das Einlagengeschäft über die Ferratum Bank plc und den Verkauf von Forderungspaketen (Ferratum P2P) verbreitert worden.

Hinweis: Lesen Sie auch Anleihen-Barometer: Vier Sterne für Ferratum-Anleihe 2013/18 (A1X3VZ) und Ferratum Bank-Anleihe 2016/20 (A189MG)

Ferratum Bank-Anleihe 2016/20

ANLEIHE CHECK: Die im Dezember 2016 emittierte Mittelstandsanleihe der Ferratum Bank plc ist variabel mit dem 3-Monats-Euribor plus 6,25% p.a. verzinst. Notiert der 3-Monats-Euribor wie aktuell negativ, so wird dieser mit 0,00% angesetzt. Das bedeutet auf aktueller Basis einen Zinskupon von 6,25% p.a. Die Zinszahlungs- und Zinsanpassungstermine sind vierteljährlich am 15.03., 15.06., 15.09. und 15.12. Die Anleihe ist am 15. März 2020 endfällig. 

Die kleinste handelbare Einheit an der Börse liegt bei 100.000 Euro. Im Rahmen der Anleiheemission wurden insgesamt 25 Millionen Euro platziert und im Juni 2017 um 15 Millionen Euro auf nun 40 Millionen Euro aufgestockt. Im Rahmen des Anleihen-Programms kann die Ferratum Bank insgesamt bis zu 60 Millionen Euro Anleihemittel zu sonst gleichen Bedingungen emittieren. Die Muttergesellschaft der Ferratum-Gruppe, die Ferratum Oyj, hat die Zins- und Rückzahlung der Anleihe unwiderruflich garantiert.

Hinweis: Vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten der Emittentin sind in den Anleihebedingungen vom 15.09.2018 bis 14.03.2019 zu 103,125%, vom 15.03.2019 bis 14.09.2019 zu 101,875% und vom 15.09.2019 bis 14.03.2020 zu 100,625% des Nennwertes vorgesehen.

Profitables Wachstum

Die im September veröffentlichten Zahlen für das erste Halbjahr 2017 zeigen ein andauernd profitables Wachstum: Der Umsatz konnte um 59,5% auf 103,8 Millionen Euro gesteigert werden (Vj.: 70,4 Mio. Euro). Der Umsatz wurde nur noch zu 21,2% mit den klassischen Kurzzeit-Mikrokrediten, den MicroLoans, erwirtschaftet (Vj.: 38,2%). Das Wachstum resultiert insbesondere aus den beiden in 2014 eingeführten Produkten PlusLoan und Credit Limit, welche für die Kunden höhere Kreditvolumina und längere Vertragslaufzeiten ermöglichen. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte im Betrachtungszeitraum auf 11,8 Millionen Euro (Vj.: 7,0 Mio. Euro) gesteigert werden. Die EBT-Marge wurde im ersten Halbjahr 2017 um 1,3%-Punkte auf 11,3% verbessert (Vj.: 10,0%).

Finanzierungsmix

Die Ferratum Group weist im ersten Halbjahr 2017 eine Eigenkapitalquote von 27,7% aus. Die Eigenkapitalquote liegt damit – trotz der wachstumsbedingt erhöhten Kapitalbindung und der Bilanzverlängerung durch das Einlagengeschäft – bei einem Vielfachen der branchenüblichen Eigenkapitalquote im Banken-Bereich. Neben der Eigenkapitalbasis finanziert sich die Ferratum Group aktuell durch Anleihen, Kundeneinlagen und eine Kreditlinie über 20,0 Millionen Euro. Die Anleihen mit Gesamtvolumen von 90,0 Millionen Euro haben unterschiedliche Restlaufzeiten bis 2020.

Die Ferratum Bank bietet seit Anfang 2016 Festgeld- und Termingeldkonten mit Einlagenzinsen zwischen 0,50% p.a. und 1,25% p.a. an. Im zweiten Halbjahr 2017 erreichten die Kundeneinlagen laut KFM-Analysten einen Höchststand von 121,2 Millionen Euro (31.12.2016: 101,4 Mio. Euro). In Summe ergibt sich ein Fremdkapital aus Anleihen und Einlagen von 230,3 Millionen Euro, womit sich die Finanzierungsbasis zur Ausweitung des Kerngeschäftes seit 2016 um weitere 38,6 Millionen Euro erhöht hat.

INFO: Die Ferratum Bank plc ist eine 100%-ige Tochter der finnischen Ferratum Group mit Sitz auf Malta. Die Gesellschaft verfügt über eine Banklizenz, die innerhalb des gesamten EU-Raumes Bankgeschäfte im Rahmen der Lizenz erlaubt. Die Ferratum Group ist als Pionier für mobile, kurzlaufende Mikrokredite an Privatpersonen in Europa gestartet und bietet seit 2016 auch Produkte mit längerer Laufzeit für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Privatpersonen an.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

Anleihen-Barometer: Homann Holzwerkstoffe-Anleihe 2017/22 (A2E4NW) im Check

Anleihen-Barometer: Neue EUROBODEN-Anleihe 2017/22 (A2GSL6) erhält 3,5 von 5 Sternen

Anleihen-Barometer: 5,25%-Capital Stage-Hybrid-Wandelanleihe im Check

Anleihen-Barometer: Wandelanleihe der SeniVita Social Estate AG (A13SHL) bietet „attraktive Rendite“ – Bewertung: 4 von 5 Sterne

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü