ADLER Real Estate AG: Bilanzsumme wächst auf 2,6 Milliarden Euro – Operatives Ergebnis steigt deutlich – ADLER-Anleihen über pari

Dienstag, 1. September 2015


Die ADLER Real Estate AG hat durch die erstmalige Vollkonsolidierung der Westgrund AG die Bilanzsumme des ADLER-Konzerns um 85 Prozent von 1,4 Milliarden Euro auf 2,6 Milliarden Euro ausgedehnt und eine enorme Steigerung der Erträge erzielt. Das teilte der Immobilien-Konzern heute mit.

Die Westgrund AG wurde im ersten Halbjahr übernommen und erstmals zum 30. Juni 2015 konsolidiert. Die Konsolidierung betreffe laut ADLER die Erstkonsolidierung der Bilanzwerte, nicht aber die Erträge der Westgrund AG in den ersten sechs Monaten.

Erträge steigen deutlich

Die Erträge aus dem enorm gewachsenen Immobilienportfolio und der Immobilienbewirtschaftung des ADLER-Konzerns sind im ersten Halbjahr auf etwa 81 Millionen Euro angewachsen, nach 25 Millionen Euro zum Vorjahreszeitpunkt. Sie werden im Gesamtjahr voraussichtlich auf etwa 196 Millionen Euro ansteigen, so die Prognose der ADLER Real Estate AG. Insgesamt verfügt ADLER inzwischen über fast 50.000 Wohneinheiten und damit über doppelt so viel wie noch Ende 2014.

Das bereinigte EBITDA des Immobilien-Konzerns habe sich im Vergleich zum Vorjahr von 8,05 auf 49,16 Millionen Euro erhöht. Der FFO I stieg in den ersten sechs Monaten dieses Jahres von 1,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014 auf 6,3 Millionen Euro. Im Gesamtjahr 2015 werde der FFO I voraussichtlich um mehr als Doppelte auf etwa 14 Millionen Euro steigen, so ADLER.

Hinsichtlich des FFO II (operative Ergebnis inklusive Verkäufe) rechnet der Konzern mit einem Anstieg auf 40 Millionen Euro im Gesamtjahr. Der FFO II stieg im ersten Halbjahr 2015 bereits auf 32,9 Millionen Euro, was ADLER speziell dem Beitrag der Tochtergesellschaft ACCENTRO beimisst.

Eigenkapital wächst auf 580,4 Millionen Euro

Das Eigenkapital des Konzerns erhöhte sich nach der Übernahme der Westgrund AG und der entsprechenden Sachkapitalerhöhung auf 580,4 Millionen Euro (Ende 2014: 311,2 Millionen Euro). Die Eigenkapitalquote stieg auf 22,2 Prozent (Ende 2014: 21,9 Prozent).

Weitere Finanzkennzahlen der ADLER Real Estate AG finden Sie in der Pressemitteilung des Unternehmens oder im aktuellen Halbjahresbericht 2015.

Unternehmensanleihen im Volumen von 330 Millionen Euro in 2015

Die ADLER Real Estate AG hatte im ersten Halbjahr 2015 zur Finanzierung des erheblichen Wachstums Unternehmensanleihen im Volumen von 330 Millionen Euro begeben.

ANLEIHE-CHECK:

ADLER I – Die im April 2018 fällige erste ADLER-Anleihe 2013/18 (WKN: A1R1A4) hat ein Gesamt-Volumen von 35 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,75 Prozent verzinst. Aktueller Kurswert: 110,00 Prozent (Stand: 01. September 2015).

ADLER II – Der zweite ADLER-Minibond 2014/19 (WKN: A11QF0) hat ein aufgestocktes Gesamtvolumen von 130 Millionen Euro und wird jährlich mit 6,00 Prozent verzinst. Aktueller Kurswert: 103,50 Prozent (Stand: 01. September 2015).

ADLER III – Die dritte ADLER-Unternehmensanleihe 2015/20 (WKN: A14J3Z) hat ein Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro und wird jährlich mit 4,75 Prozent verzinst. Aktueller Kurswert: 100,80 Prozent (Stand: 01. September 2015).

Die ADLER Real Estate AG ist gegenwärtig mit dem Unternehmensrating „BB-“ bewertet (Scope Ratings AG).

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: /  flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2014/2019

Zum Thema

ADLER Real Estate AG: Operatives Ergebnis steigt aufgrund von Konzern-Wachstum deutlich – Unternehmensanleihen über pari – ADLER-Chef Axel Harloff: „2015 wird neues Referenzjahr“

ADLER Real Estate AG: 300-Millionen-Euro-Anleihe vollständig platziert – Zinskupon in Höhe von 4,75 Prozent – Erlös für WESTGRUND-Übernahme

Neuemission: ADLER Real Estate AG begibt neue Unternehmensanleihe im Gesamtvolumen von bis zu 300 Millionen Euro – Reine Privatplatzierung – Finanzierung zur Übernahme der WESTGRUND AG

ADLER Real Estate AG: Cashflow in 2014 um 40 Prozent erhöht – Konzernergebnis mehr als verdoppelt – Wachstum durch Akquisitionen – Steigerung der Ertragszahlen in 2015 erwartet

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü