ADLER Real Estate AG: Konzernergebnis steigt in 2014 auf 111,57 Millionen Euro – Ergebnis je Aktie bei 4,65 Euro – Portfolio wächst auf über 24.000 Wohneinheiten – Bilanzsumme von 1,416 Milliarden Euro

Mittwoch, 11. März 2015


Die ADLER Real Estate AG meldet für das Geschäftsjahr 2014 nach vorläufigen und untestierten Zahlen ein Konzernergebnis von 111,57 Millionen Euro. Das entspreche einer Steigerung von 140 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 46,88 Millionen Euro, berichtet das Immobilien-Unternehmen.

Die Ergebnisverbesserung sei laut ADLER ein Resultat der stark gestiegenen Einnahmen aus der Immobilienbewirtschaftung, aus dem Ergebnis von Immobilienverkäufen und aus den Fair-Value-Bewertungen von im Geschäftsjahr 2014 akquirierten Beteiligungen an Wohnimmobilien-Portfolios.

Das Ergebnis je Aktie sei in 2014 von 2,57 Euro auf 4,65 Euro sowie inklusive der Effekte aus Kapitalerhöhungen von 2,23 Euro auf 3,57 Euro gestiegen, so der Immobilien-Konzern.

Immobilien-Portfolio wächst

Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der ADLER-Konzern in großem Umfang Wohnimmobilien-Portfolios erworben, so dass sich der Bestand nach Angaben des Unternehmens von 7.797 Ende 2013 auf 24.086 Wohn- und Gewerbeeinheiten Ende 2014 verdreifacht habe. Nach der vollzogenen Übernahme der WESTGRUND AG werde sich das Portfolio laut ADLER zur Jahresmitte 2015 auf ca. 52.000 Wohnungen erhöhen.

Die Erträge aus der Immobilienbewirtschaftung hätten sich laut ADLER dabei von 17,84 Millionen auf 83,88 Millionen Euro erhöht. Die Erträge aus Immobilienverkäufen seien von knapp zwei Millionen Euro in 2013 auf 56,81 Millionen Euro in 2014 gestiegen. Und die Erträge aus Fair-Value-Bewertungen erhöhten sich im Geschäftsjahr 2014 auf 132,93 Millionen Euro, nach knapp 60 Millionen Euro im Vorjahr, so ADLER.

Bilanzsumme überschreitet Milliarden-Grenze

Die Bilanzsumme habe sich zum Jahresende 2014 auf 1,416 Milliarden Euro erhöht, nach 461 Millionen Euro im Vorjahr. Die größte Position bilden dabei laut ADLER die auf einen Wert von 1,17 Milliarden Euro angestiegenen Investment Properties.

Das Eigenkapital des Konzerns habe Ende 2014 bei 311,21 Millionen Euro gelegen, was einer Quote von rund 22 Prozent entspreche. Im Jahr 2013 bilanzierte das Unternehmen einen Eigenkapital-Anteil von 86,9 Millionen Euro.

Aufnahme in Global Real Estate Index

Die ADLER Real Estate AG hatte bereits Anfang dieser Woche mitgeteilt, dass das Unternehmen mit Wirkung vom 23. März 2015 in den FTSE EPRA/NAREIT Global Real Estate Index Series aufgenommen werde. Neben derzeit zehn börsennotierten Immobiliengesellschaften aus Deutschland sei ADLER damit der elfte deutsche Titel in dem Index. Der FTSE EPRA Global Real Estate Index bildet die weltweite Entwicklung der wichtigsten Immobiliengesellschaften ab und beinhaltet gegenwärtig 534 Titel.

ADLER-Rating

Im Februar 2015 hatte die Scope Ratings AG das Unternehmens-Rating der ADLER Real Estate AG mit „BB-“ bestätigt und den Ausblick auf „stabil“ eingestuft.

Die beiden Minibonds der ADLER Real Estate AG haben aktuell Kurswerte von 110,70 Prozent (ADLER-Minibond 2013/18) und 104,00 Prozent (ADLER-Minibond 2014/19) (Stand: 11.03.2015).

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Images of Money / flickr Images_of_Money

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2014/2019

Zum Thema

ADLER Real Estate AG: Scope bestätigt Unternehmens-Rating der ADLER Real Estate AG mit „BB-“ – Ausblick stabil – „Übernahme von Westgrund AG positiv für Risikoprofil“

ADLER Real Estate AG: Buchgewinn von 4,91 Millionen Euro in 2014 – Verkauf von Altbeständen und Optimierung von akquirierten Immobilien – 7.000 neue Wohneinheiten gesichert – Konzern-Wachstum durch ACCENTRO

ADLER Real Estate AG: Aufstockung der Unternehmensanleihe 2014/2019 durch Privatplatzierung auf insgesamt 100 Millionen Euro – Anleger können Anteile über Börse Frankfurt beziehen

Adler Real Estate AG: Konzernergebnis und Umsatz steigen in ersten neun Monaten 2014 – Wachstum aufgrund von mehr Wohneinheiten

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP
Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü