ADLER Real Estate AG: Buchgewinn von 4,91 Millionen Euro in 2014 – Verkauf von Altbeständen und Optimierung von akquirierten Immobilien – 7.000 neue Wohneinheiten gesichert – Konzern-Wachstum durch ACCENTRO

Dienstag, 20. Januar 2015


Die ADLER Real Estate AG hat nach eigenen Angaben das Geschäftsjahr 2014 „sehr erfolgreich abgeschlossen“. Demnach habe sich das Unternehmen von einigen Immobilien, „die nicht mehr zum Kerngeschäft gehören“, trennen können. Zudem sei das operative Geschäft im vergangenen Jahr „sehr gut“ verlaufen, teilte der Immobilien-Konzern mit.

Buchgewinn von 4,91 Millionen Euro

Das Transaktionsvolumen aus Immobilienverkäufen liege im Gesamtjahr 2014 bei rund 70,5 Millionen Euro. Aus den Transaktionen seien dem Konzern ca. 28,3 Millionen Euro an liquiden Mitteln zugeflossen, was einen Buchgewinn von 4,91 Millionen Euro ergab.

„Unsere vor etwa zweieinhalb Jahren begonnene Neuausrichtung zu einem bedeutenden Wohnimmobilienunternehmen konnten wir durch die Transaktionen plangemäß vorantreiben“, sagt Axel Harloff, Vorstand der ADLER Real Estate AG.

Der ADLER-Konzern habe sich von 56 Wohnungsbaugrundstücken in der Nähe von München sowie im Süden und im Westen von Berlin getrennt. Ein Wohnungsprojekt in Texas konnte plangemäß nach Fertigstellung der Bauarbeiten verkauft werden. Zudem wurde auch der Verkauf eines ca. 10.000 m² großen Grundstücks in Offenbach getätigt, informiert die ADLER Real Estate AG.

Optimierung akquirierter Bestände

Im Zuge der Optimierung akquirierter Bestände habe ADLER im Jahresverlauf 219 Wohnungen vornehmlich im Raum Dresden veräußern können. Dabei habe der Verkaufspreis über dem ursprünglich gutachterlich festgestellten Verkehrswert gelegen, meldet ADLER.

7.000 neue Wohneinheiten

Auch im neuen Jahr sei die Veräußerung von Objekten ein Bestandteil der Unternehmensstrategie, der zur Optimierung des Bestandes beitragen soll.

„Im neuen Jahr haben wir uns erneut ein kräftiges und ertragreiches Wachstum vorgenommen“, sagt Harloff. Nachdem der Wohnimmobilienbestand von ADLER im Jahr 2014 bereits von 7.800 auf gut 25.000 Einheiten gewachsen sei, konnte nun ein weiteres Portfolio mit nahezu 7.000 Einheiten gesichert werden.

Übernahme von ACCENTRO

Ende Juni 2014 hatte die ADLER Real Estate AG die ESTAVIS AG übernommen, die seit 2015 in ACCENTRO REAL ESTATE AG umbenannt wurde. Die ACCENTRO konzentriere sich laut ADLER im Zuge der Neuordnung des wachsenden Immobilien-Konzerns auf die Privatisierung von Wohnimmobilien.

ACCENTRO habe Ende 2014 Gewerbeimmobilien in einem Volumen von etwa 28,6 Millionen Euro veräußert.

ADLER-Minibonds

Vergangene Woche gab die ADLER Real Estate AG die Aufstockung ihrer zweiten Unternehmensanleihe auf ein Gesamtvolumen von 130 Millionen Euro bekannt. Die aufgestockte Anleihe hat eine Laufzeit bis zum 1. April 2019 und ist mit einem jährlichen Zinskupon von 6,00 Prozent ausgestattet. Der aktuelle Kurswert liegt bei 102,00 Prozent (Stand: 20.01.2015, 10 Uhr).

In 2013 hatte das Unternehmen bereits einen ersten Minibond begeben, der mit einem Gesamtvolumen von 35 Millionen Euro und mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,75 Prozent ausgestattet ist. Aktueller Kurswert des ersten ADLER-Minibonds ist 108,55 Prozent (Stand: 20.01.2015, 10 Uhr).

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto:  fihu  / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2014/2019

Zum Thema

ADLER Real Estate AG: Aufstockung der Unternehmensanleihe 2014/2019 durch Privatplatzierung auf insgesamt 100 Millionen Euro – Anleger können Anteile über Börse Frankfurt beziehen

Adler Real Estate AG: Konzernergebnis und Umsatz steigen in ersten neun Monaten 2014 – Wachstum aufgrund von mehr Wohneinheiten

ADLER Real Estate AG: „Bilanzsumme im ersten Halbjahr 2014 auf 1,25 Milliarden Euro erhöht“ – „21.000 Wohneinheiten im Portfolio“ – Kurs der Unternehmensanleihe pendelt zwischen 109 und 110 Prozent – Höchstwert seit Handelsbeginn

ADLER Real Estate AG legt bei Neunmonats-Ergebnis zu – Vorstand: „Bestes Ergebnis“ für Gesamtjahr 2013

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP
Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü