ADLER Real Estate AG: Aufstockung der Unternehmensanleihe 2014/2019 durch Privatplatzierung auf insgesamt 100 Millionen Euro – Anleger können Anteile über Börse Frankfurt beziehen

Mittwoch, 16. Juli 2014


Die ADLER Real Estate Aktiengesellschaft meldet die Aufstockung der im April dieses Jahres begebenen Unternehmensanleihe 2014/2019 um 50 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro. Die Aufstockung sei in Form einer Privatplatzierung umgesetzt worden, so das Unternehmen. „Wir verfügen damit über weitere Mittel, um erneut kräftig in den Erwerb von Beteiligungen an Wohnimmobilien in ganz Deutschland investieren zu können“, sagt Axel Harloff, Vorstand von ADLER Real Estate.

Anleger und Aktionäre, die bei der Platzierung nicht zum Zuge gekommen seien, hätten laut Unternehmensangaben die Möglichkeit, Anteile an der aufgestockten Unternehmensanleihe 2014/2019 über die Börse zu beziehen.

Die Adler-Anleihe (ISIN: DE000A11QF02 / WKN: A11QF0) notiert im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse. Ab dem 21. Juli 2014 soll die Adler-Unternehmensanleihe in aufgestockter Höhe im Prime Standard für Unternehmensanleihen notieren.

Der Antrag zur Einbeziehung in dieses Qualitätssegment sei von Seiten des Unternehmens bereits gestellt und bedürfe der Zustimmung der Frankfurter Wertpapierbörse, so die Adler Real Estate AG.

Anleihen-Kurs bei 100,95 Prozent

Die Adler Real Estate-Unternehmensanleihe hat eine Laufzeit von fünf Jahren und wird mit 6,00 Prozent verzinst. Die Zinszahlungen erfolgen halbjährlich. Die aktuelle Kurs der Adler-Unternehmensanleihe (Stand: 16. Juli 2014, 15 Uhr) liegt bei 100,95 Prozent. Begleitet wurde die Platzierung der Aufstockung von der Close Brothers Seydler Bank AG und der Berenberg Bank (Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG) als Joint Global Coordinators und Bookrunners.

„Trotz der erneuten Ausweitung unserer Verbindlichkeiten durch die Aufstockung der Anleihe werden wir die Wertverhältnisse im Konzern von ADLER verbessern“, so Harloff.

Erst vergangene Woche berichtete die ADLER Real Estate AG über die Erhöhung der Bilanzsumme auf 1,25 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2014 im Zuge der Übernahme von acht Immobiliengesellschaften, darunter auch die ESTAVIS AG.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Images of Money / flickr Images_of_Money

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2013/2018

Zum Thema:

ADLER Real Estate AG: „Bilanzsumme im ersten Halbjahr 2014 auf 1,25 Milliarden Euro erhöht“ – „21.000 Wohneinheiten im Portfolio“ – Kurs der Unternehmensanleihe pendelt zwischen 109 und 110 Prozent – Höchstwert seit Handelsbeginn

ADLER Real Estate AG legt bei Neunmonats-Ergebnis zu – Vorstand: „Bestes Ergebnis“ für Gesamtjahr 2013

Adler Real Estate legt Jahresabschluss vor: Bessere Ergebnisse, weniger Umsatz und sinkende Eigenkapitalquote

Adler Real Estate sammelt 20 Millionen Euro über Mittelstandsanleihe ein – Zeichnungsfrist heute um 15 h beendet

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü