Adler Real Estate AG: Konzernergebnis und Umsatz steigen in ersten neun Monaten 2014 – Wachstum aufgrund von mehr Wohneinheiten

Montag, 17. November 2014


Die Adler Real Estate AG meldet für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres einen „deutlichen“ Anstieg nahezu aller Finanzkennzahlen. Aufgrund anstehender Akquisitionen im vierten Quartal werde der Immobilienkonzern im laufenden Geschäftsjahr noch weiter zulegen, so die Adler Real Estate.

Nach drei Quartalen in 2014 sei das Konzernergebnis per Ende September auf 101,1 Millionen Euro (Vorjahr: 42,2 Millionen Euro) und die Konzernbilanz auf 1,3 Milliarden Euro (Ende 2013: 460,9 Millionen Euro) angestiegen. Beim Umsatz verbuchte der Konzern einen Anstieg um mehr als das Dreifache auf 187,1 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte der Umsatz noch bei 57,8 Millionen Euro gelegen, berichtet die Adler Real Estate.

Zunahme an Wohnimmobilien

Die Zahlen resultieren aus dem Wohnimmobilienbestand, der im dritten Quartal von 7.800 auf gut 21.000 Wohneinheiten gewachsen sei, so das Immobilien-Unternehmen. Ende Oktober habe Adler Reals Estate 4.300 Wohnungseinheiten übernommen und bis zum Ende des Jahres den Erwerb von nochmals 6.750 Einheiten gesichert.

„Der neue Adler-Konzern wächst so stark und so schnell, dass direkte Vergleiche mit den Vorperioden kaum möglich sind und auch der jetzt vorliegende Zwischenbericht nur einen kurzen Momentausschnitt aus dem Aufstieg zu einem noch größeren Unternehmen in der Wohnungsbewirtschaftung zeigt“, sagte Axel Harloff, Vorstand der Adler Real Estate AG.

Gewinnsteigerung durch Fair-Value-Bewertungen

Die Gewinnsteigerungen seien eine Folge aus den Fair-Value-Bewertungen von neu akquirierten Beteiligungen an Wohnimmobilienportfolios. Vor allem die auf aktuellen Sachverständigengutachten basierende Bewertung eines Portfolios mit rund 8.500 Einheiten, das Ende des ersten Halbjahres erworben wurde, wirke sich in den Erträgen aus Fair-Value-Anpassungen in Höhe von 105 Millionen Euro aus.

„Entscheidend für unsere langfristig ausgerichtete Strategie einer professionellen Wohnungsbewirtschaftung und Bestandsoptimierung sind jedoch die operativen Erträge“, sagte Harloff weiter. So habe sich der Umsatz in diesem Bereich in den ersten neun Monaten auf 62,3 Millionen Euro fast versechsfacht. Dazu zählen auch die Einnahmen aus der Ende Juni 2014 mit 92,7 Prozent übernommenen Estavis AG und ihrer Tochtergesellschaft Accentro.

Höherer Cashflow

Insgesamt ergab sich für den Adler-Konzern ein positiver Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit in den ersten neun Monaten von 6,9 Millionen Euro. Das sei knapp fünf Millionen Euro mehr als im Vorjahr, so das Unternehmen.

„Zu berücksichtigen ist, dass in dem genannten Cashflow auch Mittelabflüsse für Vorratsankäufe enthalten sind, d.h. Ausgaben für den Ankauf von Wohneinheiten, die für eine Privatisierung vorgesehen sind.“

Der Adler-Konzern werde ab dem kommenden Jahr voraussichtlich über 32.000 Wohneinheiten verfügen, aus denen aus heutiger Sicht bereits rund 108 Millionen Euro Mieteinnahmen resultieren werden. „Umsatz und Cashflow werden also weiter deutlich zunehmen“, sagte Harloff voraus.

Die Konzernkasse weise derzeit ein Guthaben von 36 Millionen Euro (Vorjahr: 5,8 Millionen Euro) aus. „Wir konnten im vierten Quartal die Kassenlage durch weitere Verkäufe von Altbeständen auffrischen und erhielten aus der Kapitalerhöhung Ende Oktober zusätzlich über 21 Millionen Euro“, so Harloff. „Weitere Trennungen von Altbeständen, die nahezu vollständig liquiditätswirksam werden, stehen an. Somit sind wir für unser Wachstum gut gerüstet.“

 Adler-Unternehmensanleihen

Im April dieses Jahres hatte die Adler Real Estate AG eine Unternehmensanleihe begeben, die im Juli im Zuge einer Privatplatzierung auf insgesamt 100 Millionen Euro aufgestockt wurde. Die Adler-Anleihe (ISIN: DE000A11QF02 / WKN: A11QF0) notiert im Prime Standard für Unternehmensanleihen der Börse Frankfurt. Sie hat eine Laufzeit von fünf Jahren und wird mit 6,00 Prozent verzinst. Die Zinszahlungen erfolgen halbjährlich.

Der aktuelle Kurs der Adler-Unternehmensanleihe (Stand: 17. November 2014, 15 Uhr) liegt bei 102,25 Prozent. Der Kurs der ersten Adler-Unternehmensanleihe aus dem Jahr 2013 liegt derzeit bei 109,00 Prozent (Stand: 17. November 2014, 15 Uhr). Beide Anleihen-Kurse stiegen in den letzten Wochen leicht an.

Die erste Adler-Anleihe wird 2018 fällig, ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,75 Prozent ausgestattet und hat ein Gesamtvolumen von 35 Millionen Euro.

Die Adler Real Estate AG ist aktuell von der Rating-Agentur Scope mit „BB- stabil“ bewertet. Das Unternehmens-Rating ist noch bis Juli 2015 gültig.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Kran – fihu  / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate AG 2014/2019

Zum Thema

ADLER Real Estate AG: Aufstockung der Unternehmensanleihe 2014/2019 durch Privatplatzierung auf insgesamt 100 Millionen Euro – Anleger können Anteile über Börse Frankfurt beziehen

ADLER Real Estate AG: „Bilanzsumme im ersten Halbjahr 2014 auf 1,25 Milliarden Euro erhöht“ – „21.000 Wohneinheiten im Portfolio“ – Kurs der Unternehmensanleihe pendelt zwischen 109 und 110 Prozent – Höchstwert seit Handelsbeginn

ADLER Real Estate AG legt bei Neunmonats-Ergebnis zu – Vorstand: „Bestes Ergebnis“ für Gesamtjahr 2013

Adler Real Estate legt Jahresabschluss vor: Bessere Ergebnisse, weniger Umsatz und sinkende Eigenkapitalquote

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP
Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü