Joh. Friedrich Behrens AG: Emission beendet – 15 von anvisierten 25 Millionen Euro platziert – Weitere Privatplatzierung nicht ausgeschlossen

Dienstag, 10. November 2015


Die Joh. Friedrich Behrens AG meldet nach Abschluss der Zeichnungsphase ein Platzierungsergebnis von 15 Millionen Euro für die neue Unternehmensanleihe 2015/20. Das maximale Anleihevolumen lag bei 25 Millionen Euro und wurde somit um 10 Millionen Euro untertroffen. Der
Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungselementen erwägt daher das Volumen der Unternehmensanleihe 2015/2020 im Rahmen einer weiteren Privatplatzierung über den bisherigen Emissionserlös hinaus zu erhöhen.

ANLEIHE CHECK: Die neue Behrens-Anleihe 2015/2020 (ISIN DE000A161Y52) ist mit einer jährlichen Verzinsung von 7,75 Prozent ausgestattet (Auszahlung halbjährlich) und läuft bis zum 11. November 2020.

Hoher Umtauschanteil

Insgesamt sei von den 15 Millionen Euro der neuen Anleihe, die bei institutionellen Investoren und Privatanlegern platziert wurden, ein „hoher Anteil“ durch den Umtausch von Schuldverschreibungen der Unternehmensanleihe 2011/2016 erzielt werden, berichtet die Emittentin. „Wir freuen uns über das Vertrauen unserer bestehenden und neuen Anleger, die sich langfristig für ein Investment in die Behrens AG entschieden haben, und sehen damit auch die Richtigkeit unserer Unternehmensstrategie bestätigt“, so Tobias Fischer-Zernin,Vorstand der Behrens AG.

INFO: Die quirin bank AG fungierte als alleiniger Bookrunner bei der Emission.

„Angepasste“ Refinanzierung

Das Management der Joh. Friedrich Behrens AG geht unverändert davon aus, die anstehende Refinanzierung der Gesellschaft in einer „angepassten Struktur“ umsetzen zu können. Neben der Unternehmensanleihe 2015/2020 führe die Gesellschaft derzeit nach eigenen Angaben Verhandlungen zu weiteren Finanzierungsbausteinen, die neben einer möglichen weiteren Privatplatzierung auch eine Immobilienfinanzierung umfassen.

Handelsstart am 11.11.2015

Der Handelsstart der neuen Behrens-Anleihe 2015/2020 im Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen an der Börse Frankfurt ist für den 11. November 2015 vorgesehen.

Der erzielte Nettoerlös der Emission soll wie angekündigt für die teilweise Refinanzierung der Unternehmensanleihe 2011/2016 (gegebenenfalls durch vorzeitige Rückzahlung) verwendet werden, soweit diese nicht bereits in die neue Schuldverschreibung 2015/2020 umgetauscht wurde, so die Behrens AG.

INFO: Lesen Sie hier den aktellsten Ratingbericht (Euler Hermes Rating GmbH) für das Unternehmen.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Das Interview führte Timm Henecker.

Alle Fotos: Joh. Friedrich Behrens AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe Joh. Friedrich Behrens AG 2011/2016

Zum Thema

Joh. Friedrich Behrens AG: Umsatz und EBIT steigen in den ersten neun Monaten 2015 – Zeichnungsphase der neuen Anleihe auf der Zielgeraden

„Von nun an sukzessive Entschuldung und Eigenkapitalaufbau“ – Interview mit Tobias Fischer-Zernin, Vorstand der Joh. Friedrich Behrens AG

Neuemission: Joh. Friedrich Behrens AG begibt zweite Unternehmensanleihe – Zinskupon in Höhe von 7,75 Prozent – Zeichnungsstart heute am 12. Oktober 2015

Joh. Friedrich Behrens AG wächst im ersten Halbjahr 2015 – Eigenkapital steigt auf 17,9 Millionen Euro – Unternehmensanleihe wird im März 2016 fällig

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü