„Von nun an sukzessive Entschuldung und Eigenkapitalaufbau“ – Interview mit Tobias Fischer-Zernin, Vorstand der Joh. Friedrich Behrens AG

Donnerstag, 15. Oktober 2015


Seit vergangenem Montag, den 12. Oktober 2015, kann die neue Unternehmensanleihe der Joh. Friedrich Behrens AG, einem europaweit führenden Hersteller von Druckluftnaglern und industriellen Befestigungsmitteln
, gezeichnet werden. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit dem Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens, Herrn Tobias Fischer-Zernin, über die Hintergründe der Emission und die weitere Unternehmensentwicklung gesprochen.

Anleihen Finder: Hallo Herr Fischer-Zernin, mit der Joh. Friedrich Behrens AG betritt eine alte Bekannte den Anleihe-Markt. Warum haben Sie sich erneut für das Finanzierungsinstrument „Unternehmensanleihe“ entschieden?

Tobias_Fischer_Zernin_1_kleinTobias Fischer-Zernin: Die Behrens AG hat bereits vor knapp fünf Jahren erfolgreich eine Anleihe platziert, die sich stabil entwickelt hat und das Vertrauen der Anleger genießt. Darüber hinaus sind wir mit unserer Aktie ja bereits seit 40 Jahren am Kapitalmarkt und daher war es ein naheliegender Schritt, uns bei der Refinanzierung der ersten Anleihe erneut an den öffentlichen Kapitalmarkt zu wenden. Natürlich haben wir unsere Finanzierung aber insgesamt auf eine breitere und ausgewogene Basis gestellt. So ermöglicht uns der neue Finanzierungsmix auch eine Reduzierung des Anleihevolumens im Vergleich zur ersten Anleihe. Eine längerfristige parallele Bankenfinanzierung ist mittlerweile auch schon bestätigt, die unter der Bedingung steht, dass unsere Finanzierung mindestens bis Ende 2016 gesichert ist, und damit unter anderem von der erfolgreichen Begebung der Anleihe abhängig ist.

Anleihen Finder: Warum bieten Sie einen Zinskupon in Höhe von 7,75 Prozent an? Hätte der Kupon vielleicht auch niedriger sein können? Der Anleihe-Kurs der Altanleihe hatte schließlich in seiner gesamten Laufzeit nur eine (marktbedingte) Schwächeperiode zum Ende des letzten Jahres. Ansonsten notierte die Anleihe meist über pari, was durchaus das Vertrauen des Marktes zeigt.

Tobias Fischer-Zernin: Stimmt, wir genießen das Vertrauen des Marktes und haben den Inhabern unserer ersten Anleihe 2011/2016 in den letzten Jahren eine gute Rendite ermöglicht. Gerade diesen bereits investierten Anleiheinhabern möchten wir nun eine attraktive Umtauschmöglichkeit bieten und bieten jedem Anleger EUR 20,0 pro Nominal EUR 1000,00.

Anleihen Finder: Für welche Zwecke – außer der Ablösung der Altanleihe – soll das fremde Kapital noch eingesetzt werden?

Tobias Fischer-Zernin: Wir streben diesmal eine Emission von 25 Millionen Euro an, also fünf Millionen weniger als bei der letzten Anleihe. Zusammen mit anderen Finanzierungsinstrumenten wird damit natürlich die Altanleihe refinanziert und zugleich haben wir die Möglichkeit, weiter in unsere Dispositions- und Logistikprozesse investieren zu können. Denn die Themen Lieferfähigkeit und Service sind sehr zentral in unserem Marktumfeld. Hier haben wir in der Vergangenheit bereits viel getan und bieten schon jetzt eine Lieferung in maximal 48 Stunden an jeden Ort in Europa.

Anleihen Finder: Der Minibond-Markt hat immer noch Schwierigkeiten. Zuletzt mussten einige Emittenten mangels Anleger-Interesse ihre Emissionen verschieben. Weshalb ist die neue Behrens-Unternehmensanleihe ein vertrauenswürdiges Investment – sowohl für private als auch institutionelle Anleger?

„Die Behrens AG hat immer regelmäßig und zuverlässig die Anleihezinsen gezahlt“

Tobias Fischer-Zernin: Die Behrens AG hat immer regelmäßig und zuverlässig die Anleihezinsen gezahlt und ihren Anlegern damit eine gute Rendite ermöglicht. Das Unternehmen hat sich positiv entwickelt und verfügt über eine hervorragende Marktposition, ein qualitativ hochwertiges Produktportfolio und ein internationales Distributionsnetz. Auf Basis unserer sehr positiven Aussichten für die zukünftige Geschäftsentwicklung schätzen wir unsere Anleihe 2015/2020 daher als attraktives Investment ein. Mit der Notierung im Entry Standard Frankfurt bieten wir zugleich ein Rating an, um Transparenz zu zeigen.

Heftklammer_346_BildAnleihen Finder: Welche Sicherheiten bieten Sie den Investoren, wenn sie Ihre Anleihe zeichnen? Und wie garantieren Sie Ihren Gläubigern die Rückzahlung des neuen Minibonds?

Tobias Fischer-Zernin: Die Anleihe ist mit Blick auf die deutlich bessere wirtschaftliche Situation der Behrens AG unbesichert. Wir sind der Empfehlung aus dem Pre-Sounding gefolgt, entsprechend marktgerechte Covenants in die Anleihebedingungen aufzunehmen, denen wir uns gerne stellen. Insbesondere sind wir dem Wunsch von Investoren nachgekommen, die Verschuldung der Gesellschaft zu begrenzen.
Die Rückzahlung in fünf Jahren stellen wir uns aus einem Mix von Eigenmitteln und den weiteren Möglichkeiten des Kapitalmarkts (neue Anleihe, evtl. Kapitalerhöhung) vor.

Anleihen Finder: Im ersten Halbjahr 2015 konnte die Joh. Friedrich Behrens AG das Konzernergebnis auf 1,1 Millionen Euro steigern. Welche Ziele haben Sie hinsichtlich der wichtigsten Finanzkennzahlen (Konzernergebnis, EBIT, EBITDA, Umsatz) für das laufende und die kommenden Geschäftsjahre?

„Wachstumstreiber Packaging Systems“

Tobias Fischer-Zernin: Unsere Umsatzentwicklung war bereits im ersten Halbjahr 2015 erfreulich. Wir rechnen für das Gesamtjahr mit einem weiteren Umsatzwachstum zwischen 1,5 und 3,0 Prozent. Ein wichtiger Treiber ist dabei unsere neue Produktreihe „Packaging Systems“ sowie die Gewinnung von Großkunden im Verpackungsbereich. Die Vertriebsstrukturen für höhere Erlöse sind vorhanden. Auf dieser Basis wollen wir natürlich auch eine Ergebnisverbesserung erzielen. Unsere EBIT-Marge von fast sechs Prozent zeigt dabei unsere Stärke.

Img0389_klein

 

Anleihen Finder: Die Begebung einer Anleihe bedeutet Fremdverschuldung. Wie gestaltet sich die Fremdkapital- bzw. die Verschuldungssituation bei der Joh. Friedrich Behrens AG?

„Wir konzentrieren uns nun auf eine sukzessive Entschuldung und den Eigenkapitalaufbau“

Tobias Fischer-Zernin: Hinsichtlich der Finanzierung der Behrens AG sind uns vor allem Nachhaltigkeit, eine Entlastung von Fälligkeiten und eine Laufzeitdifferenzierung wichtig. Daher stellen wir uns jetzt neu und vor allem breiter auf. Dafür haben wir natürlich verschiedene Ansätze verfolgt. Die Anleihe ist einer davon, der durch die längerfristige Bankenfinanzierung ergänzt wird. Wir konzentrieren uns nun auf eine sukzessive Entschuldung und den Eigenkapitalaufbau.

Anleihen Finder: Zu den Risiken der Behrens-Anleihe gehört auch die Abhängigkeit des Unternehmens von der Familie Fischer-Zernin als Mehrheitsaktionär. Wie sorgen Sie da vor?

„20 Prozent an Kinder weitergegeben“

Tobias Fischer-Zernin: Meine Frau und ich sehen dieses Risiko auch und haben im Sommer diese Jahres 20 Prozent der Aktien der Joh. Friedrich Behrens AG im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge an unsere vier Kinder weitergegeben. Einer unserer Söhne hat Interesse an unserem Geschäft und ist seit zwei Jahren bei uns als Produkt-Manager beschäftigt. Beides zusammen sichert eine breitere Aktionärsbasis und verringert die Abhängigkeit der Firma von einzelnen Personen. Wie viele andere familiendominierte Unternehmen haben wir einen sehr loyalen Mitarbeiterstamm und eine sehr geringe Fluktuation. Unsere Teams sind eingespielt und funktionieren weitgehend alleine.

Anleihen Finder: Herr Fischer-Zernin, vielen Dank für das Gespräch.

Zur Person:

Tobias Fischer-Zernin, geboren 1960, (Dipl. Ing. TU Aachen, MBA, Harvard)

– 2006 Übernahme von rund 66 % des Aktienkapitals der Joh. Friedrich Behrens AG durch die BeA Beteiligungsgesellschaft mbH, (Gesellschafter mit jeweils 50 % Tobias Fischer-Zernin und Suzanne Fischer-Zernin)
– Seit 1993 Vorstandsmitglied der Joh. Friedrich Behrens AG, seit 1996 Alleinvorstand der Gesellschaft
– Seit 1992 in geschäftsführender Position in der Behrens-Gruppe
– Bis 1992 Geschäftsführer der Vibro Einspültechnik Düker- und Wasserbau GmbH
– Bis 1989 Berater bei McKinsey Unternehmensberatung

TIPP: Sie lesen gerade ein Interview aus unserem aktuellen Newsletter Oktober-01-2015. Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Das Interview führte Timm Henecker.

Alle Fotos: Joh. Friedrich Behrens AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe Joh. Friedrich Behrens AG 2011/2016

Zum Thema

Neuemission: Joh. Friedrich Behrens AG begibt zweite Unternehmensanleihe – Zinskupon in Höhe von 7,75 Prozent – Zeichnungsstart heute am 12. Oktober 2015

Joh. Friedrich Behrens AG wächst im ersten Halbjahr 2015 – Eigenkapital steigt auf 17,9 Millionen Euro – Unternehmensanleihe wird im März 2016 fällig

Joh. Friedrich Behrens AG: Positive Geschäftsentwicklung in 2014 bestätigt – Gewinn je Aktie von 0,44 Euro – Anleihe-Kurs stabil auf 102,5 Prozent

Joh. Friedrich Behrens AG: Schwarze Zahlen in 2014 – Konzernergebnis von 1,2 Millionen Euro – EBIT verdoppelt – EBT vom Minus ins Plus – Behrens-Anleihe wieder über pari

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü