eterna Mode Holding GmbH: Umsatz kann leicht gesteigert werden – Anleihe-Kurs bei 91 Prozent

Montag, 21. November 2016

Pressemitteilung der eterna Mode Holding GmbH:

ETERNA auch im 3. Quartal 2016 auf Wachstumskurs

Steigerung der Umsatzerlöse per September 2016 um 3,2% auf 75,0 Mio. EUR

Eigenkontrollierte Flächen als Wachstumstreiber: zweistelliges Umsatzplus im Retail

Hohe Profitabilität bestätigt mit EBITDA von 7,2 Mio. EUR

Reduzierung der Nettoverschuldung um 2,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum; Anleihezinsen zwischenzeitlich pünktlich bezahlt

Die ETERNA Mode Holding GmbH, traditionsreicher und innovativer Hemden- und Blusenhersteller mit einer der führenden Hemdenmarken in Deutschland, informiert über die Zwischenergebnisse nach den ersten neun Monaten 2016. Demnach steigerte ETERNA die Umsatzerlöse um 3,2% auf 75,0 Mio. EUR. Das Inlandsgeschäft legte per September 2016 um 4,3% zu und entwickelte sich damit deutlich besser als der Markt in Deutschland. Wachstumstreiber sind vor allem die eigenkontrollierten Flächen, mit denen ETERNA ein zweistelliges Plus trotz generellem Frequenzrückgang im Handel generierte. Entgegen den schwierigen Marktbedingungen im Russland- und Ukrainegeschäft und den allgemeinen Unsicherheiten in Zusammenhang mit dem BREXIT erwirtschaftete ETERNA im Exportgeschäft ein Wachstum von 0,5%.

In den ersten neun Monaten 2016 erzielte ETERNA ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 7,2 Mio. EUR. Trotz Belastungen durch externe Faktoren wie z. B. Währungsverluste durch den BREXIT oder gestiegene Forderungsverluste konnte das EBITDA auf hohem Niveau gehalten werden. Gleichzeitig investierte ETERNA im Berichtszeitraum in das weitere Wachstum. Im Zuge der Wachstumsstrategie haben sich die operativen Kosten durch die Neueröffnung von Retail-Stores im vergangenen Jahr, sowie durch drei Eröffnungen in den ersten neun Monaten 2016 und durch intensivierte Vertriebs- und Werbemaßnahmen erhöht. So stiegen die sonstigen Betriebs- und Personalaufwendungen um 2,6 Mio. EUR an. Ebenfalls enthalten sind einmalige Aufwendungen in Höhe von 0,7 Mio. EUR. Diese entstanden größtenteils im Rahmen der Refinanzierungsvorbereitung durch notwendige Beratungsleistungen.

Die liquiden Mittel beliefen sich zum 30. September 2016 auf 5,5 Mio. EUR und liegen damit um 3,4 Mio. EUR höher als zum Vorjahresende sowie um 0,5 Mio. EUR über den Vorjahreszeitraum. Die Nettoverschuldung konnte seit Januar 2013 bis Dezember 2015 um insgesamt 7,3 Mio. EUR (-12,5%) aus operativer Geschäftstätigkeit reduziert werden und belegt ETERNAs Fähigkeit zur Entschuldung und beständiger Leistung des Kapitaldienstes. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt die Reduzierung der Nettoverschuldung 1,4 Mio. EUR (-2,8%). Das wirtschaftliche Eigenkapital von ETERNA betrug 6,9 Mio. EUR zum 30. September 2016, was einer Eigenkapitalquote von 9,2% entspricht. Das Konzernergebnis in den ersten neun Monaten 2016 in Höhe von -4,1 Mio. EUR ist im Wesentlichen durch die planmäßige, aber nicht liquiditätswirksame Abschreibung auf den Firmenwert in Höhe von 4,8 Mio. EUR geprägt, der 2006 im Rahmen eines Leveraged-Buyout angesetzt wurde. Bereinigt um diese planmäßige Firmenwertabschreibung resultiert ein positives Konzernergebnis von +0,7 Mio. EUR.

Henning Gerbaulet bewertet die Entwicklung positiv und blickt vorsichtig optimistisch in die Zukunft: „Das intensivierte Engagement in Marke und Produkte zahlt sich für ETERNA immer stärker aus. Mit einer Umsatzsteigerung im Inland von 4,3% sind wir erneut deutlich stärker als der Markt gewachsen. Die Begehrlichkeit der Marke wächst zunehmend und trägt zu einem profitablen Wachstum unseres Unternehmens bei. Aufgrund eines überproportional hohen Auftragsbestandes für das letzte Quartal sowie der zu erwartenden starken Performance der eigenkontrollierten Flächen und des Onlinegeschäfts im Schlussquartal, wird ein einstelliges Umsatz- und Ergebniswachstum für das Gesamtjahr 2016 erwartet. Mit einem prozentual einstelligen Anstieg sieht – trotz der allgemeinen Branchenherausforderungen – auch der Auftragseingang für die Frühjahr-Sommer Saison 2017 per Mitte November 2016 gut aus. Dies belegt nachhaltig die Transformationsfähigkeit der Marke ETERNA.“

Weitere Informationen zu den 9-Monatszahlen 2016 sind als Financial Factsheet auf der Unternehmenswebsite http://unternehmen.eterna.de im Bereich „Anleihe“ verfügbar.

eterna Mode Holding GmbH

ANLEIHE CHECK: Die eterna-Unternehmensanleihe 2012/17 (WKN A1REXA) ist mit einem Zinskupon von 8,00 Prozent ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 09.10.2017. Das Gesamtvolumen der Anleihe beträgt 55 Millionen Euro. Aktuell notiert die Anleihe bei 91 Prozent (Stand: 21.11.2016).

Foto: eterna Mode Holding GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der eterna Mode Holding Gmbh 2012/2017

Zum Thema

eterna Mode Holding GmbH: Viel Lärm um Nichts!? – Halbjahreszahlen im Soll – Anleihe-Kurs wieder bei 92 Prozent

eterna startet mit Umsatzplus ins Jahr 2016 – Anleihe notiert bei 95,5 Prozent

eterna Mode Holding GmbH: Bereinigtes Ergebnis von 0,9 Millionen Euro in 2015 trotz „herausforderndem Marktumfeld“ – Nettoverschuldung reduziert – Anleihe-Kurs stabil bei 97,5 Prozent

eterna Mode Holding GmbH: Anleihe als „attraktiv“ eingestuft – KFM-Barometer: „Stabile Cashflows, hohe Reserven, überdurchschnittliche Rendite“

eterna Mode Holding GmbH mit flüssigen Mitteln von 5,0 Millionen Euro – Leichter EBITDA- und Umsatzrückgang nach drei Quartalen in 2015 – Anleihe notiert bei 103,2 Prozent

eterna Mode Holding GmbH trotzt den schwierigen Markverhältnissen – Operative Ergebnisse im ersten Halbjahr 2015 verbessert – Anleihe notiert bei 103 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü