Unternehmens-Barometer: PCC SE erhält weiterhin 4,5 KFM-Sterne

Dienstag, 2. April 2019


In einem aktuellen KFM-Unternehmens-Barometer zu der Duisburger PCC SE haben die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG das Ergebnis aus dem Vorjahr bestätigt und das Unternehmen, das bislang bereits 68 Anleihen emittiert hat, weiterhin als „attraktiv (positiver Ausblick)“ mit 4,5 von 5 möglichen Sternen eingestuft.

INFO: Erst zum 1. April 2019 hatte die PCC SE eine neue Anleihe – Nummer 68 – mit einer Verzinsung von 2,00% p.a. und einer Laufzeit von 20 Monaten begeben. Zu zeichnen ist die Anleihe mit einem Volumen von bis zu 5 Millionen Euro ab einer Mindestanlage von 100.000 Euro

„Ertragskraft konsequent verbessert“

Zur Begründung: Insgesamt wird das Geschäftsmodell der PCC konsequent weiterentwickelt und die Ertragskraft verbessert. Die PCC-Gruppe wird nach Einschätzung der Analysten in den kommenden Jahren die Eigenkapitalquote steigern und damit die Bonität weiterhin verbessern. Aufgrund der hohen Solidität durch die vorhandenen stillen Reserven sowie der konsequenten Weiterentwicklung der PCC und der damit einhergehenden erwarteten Steigerung der Ertragskraft seien 4,5 von 5 möglichen Sternen angebracht, so die KFM-Analysten.

Betriebswirtschaftliche Entwicklung

Im Jahr 2018 konnte der PCC-Konzern seine Rentabilität nach vorläufigen Zahlen gegenüber dem Vorjahr nochmals deutlich steigern. Die EBITDA-Marge konnte auf ca. 13% (Vj.: ca. 11%) erhöht werden. Das Konzern-EBITDA für das Jahr 2018 stieg um 33,8% von 73,8 Millionen Euro auf 98,8 Millionen Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz konnte trotz Schwankungen an den Rohstoffmärkten und internationalen Handelskonflikten im Gesamtjahr 2018 auf 781,3 Millionen Euro (Vorjahr: 683,2 Mio. Euro) gesteigert werden. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) hat sich mit 40,1 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr (13,6 Mio.Euro) verdreifacht.

Die Investitionen haben sich von 101,4 auf 168,8 Millionen Euro im Jahr 2018 erhöht und konnten neben Fremdfinanzierung zu einem Teil aus dem Cashflow des operativen Geschäftes finanziert werden.

Die Nettoverschuldungsquote des PCC-Konzerns in Bezug zum EBITDA veringerte sich auf den Faktor 7,7 (Vj: 8,6). Mittelfristiges Ziel der PCC-Gruppe ist es, den Verschuldungsgrad weiter zu reduzieren und damit die Kapitalstruktur in der Zukunft deutlich zu verbessern.

Stille Reserven im dreistelligen Millionen-Bereich

Trotz erhöhter Bilanzsumme ist die Eigenkapitalquote mit rund 13% nahezu unverändert (Eigenkapital 31.12.2018: 152,1 Mio. Euro / 31.12.2017: 139,1 Mio Euro). Es ist laut KFM-Analyse allerdings zu berücksichtigen, dass die PCC-Gruppe über große stille Reserven verfügt. Diese ergeben sich aus der Bewertung ihrer Beteiligungen (zum Teil börsennotiert wie die polnische Tocher PCC Rokita SA), die aufgrund der Vollkonsolidierung nicht im Konzernabschluss, sondern lediglich im Einzelabschluss der PCC SE transparent sind. Auf aktueller Kursbasis ergeben sich allein bei den börsennotierten Beteiligungen stille Reserven im dreistelligen Millionen-Bereich.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Investitionen und der Reduzierung des Fremdkapitals dürfte sich die ausgewiesene Eigenkapitalquote nach Einschätzung der Analysten in den kommenden Jahren signifikant bessern. Bei der PCC SE, die als langfristig orientierter Investor auch in den kommenden Jahren eine intensive Investitionstätigkeit plant, wird diese Kennzahl daher allerdings auch künftig Schwankungen unterlegen sein.

INFO: PCC ist eine international tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Duisburg, die in drei Sparten tätig ist: Chemie, Energie und Logistik. In 18 Ländern beschäftigt die PCC heute mehr als 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung der PCC-Gruppe im Jahr 1993 hat sich das Unternehmen vom Rohstoffhändler zu einem der führenden Chemieproduzenten in Polen entwickelt.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: PCC SE

Anleihen Finder Datenbank

Mehr zu PCC SE

Zum Thema

Neuemission: PCC SE begibt neue 3,00%-Anleihe – Mindestanlage 5.000 Euro

PCC SE startet mit Anleihe Nr. 66 ins neue Jahr

Unternehmens-Analyse: PCC SE wird auf 4,5 KFM-Sterne heraufgestuft

Neue 4,00%-PCC-Anleihe (A2G867) wandert in den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS

Status Quo der PCC SE – Unternehmens-Bewertung: 4 von 5 KFM-Sterne

Neuemission: PCC SE begibt neue 3,00% und 4,00% Unternehmensanleihen zum 1. Oktober 2017

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü