Uniwheels: Upgrade von Euler Hermes Rating auf „B, stabil“ – solide Entwicklung im ersten Halbjahr 2013

Dienstag, 20. August 2013


Euler Hermes Rating hat das Unternehmensrating der Rasch Holding Ltd., der Konzernobergesellschaft der Uniwheels Gruppe, von „B-, positiv“ auf „B, stabil“ angehoben.  Das berichtete heute die Ratingagentur. Der Kurs der Uniwheels-Anleihe bewegt sich seit Mai 2013 kontinuierlich über 100.

Ausschlaggebend für das Upgrading sei die Verbesserung der finanziellen Flexibilität bei insgesamt stabiler Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2013, schreiben die Rating-Experten von Euler Hermes. Für die kommenden zwölf Monate gehen die Euler Hermes –Analysten zurzeit von einer stabilen Entwicklung des Ratings aus.

Die Uniwheels Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2013 Umsatzerlöse von 164,7 Millionen Euro (Erstes Halbjahr 2012: 160,4 Millionen). Hierbei habe sich der Absatz im OEM-Bereich stärker erhöht als erwartet. Dagegen sei das Zubehörgeschäft schwächer als im Vorjahr verlaufen. Das EBITDA läge in der ersten Jahreshälfte 2013 mit 14,3 Millionen Euro auf dem Niveau des ersten Halbjahres 2012, berichten die Analysten.

Investitionen in den Ausbau der Produktionskapazitäten und der unerwartete Aufbau von Lagerbeständen hätten die finanzielle Flexibilität der Uniwheels Gruppe im Jahr 2012 belastet. Kurzfristig hätten zusätzliche Kreditlinien bereitgestellt werden müssen. Im Gegensatz dazu hätte es  im ersten Halbjahr 2013 keine weiteren wesentlichen Investitionsausgaben gegeben. Aber es sei eine nicht-betriebsnotwendige Immobilie veräußert und ein Kredit vorzeitig getilgt worden. „Die aktuelle Nutzung der Betriebsmittellinien und die prognostizierte kurzfristige Entwicklung der Liquidität stellen sich aus Sicht der Analysten der Euler Hermes Rating Deutschland GmbH als verbessert dar“, heißt es im Rating-Bericht.

Aber vor dem Hintergrund der hohen Zyklik, Saisonalität und Witterungsabhängigkeit des Räder-Geschäftes halten die Analysten die Verschuldung, die Zinsdeckungsrelationen und die finanzielle Flexibilität der Uniwheels Gruppe „weiterhin für verbesserungswürdig.“

Ausblick der Rating-Spezialisten: Im OEM-Segment soll sich der Absatz im zweiten Halbjahr stabil entwickeln. Als Chance für Uniwheels sehen die Analysten die „mögliche Erholung des Absatzes im Zubehörsegment“ an.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Uniwheels GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe: UNIWHEELS Automotive Holding (Germany) GmbH 2011/2016

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü