Scholz-Unternehmensanleihe nach Toyota-Deal hoch im Kurs: Martin Achter, Fondmanager bei BayernInvest, kauft hinzu – Peter Thilo Hasler, Analyst und Gründer von Sphene Capital, sieht seine Anlage-Strategie bestätigt

Donnerstag, 10. April 2014
Scholz-Anleihe nach Toyota-Deal hoch im Kurs: Fondmanager Martin Achter, BayernInvest. kauft hinzu - Peter Thilo Hasler, Analyst und Gründer von Sphene Capital GmbH sieht Bestätigung seiner Anlage-Strategie


Corporate News des Tages: Toyota Tsusho Corporation (TTC) aus Nagoya/ Japan, die Handelsunternehmung der japanischen Toyota-Gruppe, zu der der gleichnamige Autohersteller gehört, beteiligt sich bei der Scholz AG. Schnell folgen die Reaktionen der Investment-Profis:

Martin Achter, Fondsmanager Renten bei der BayernInvest Kapitalanlagegesellschaft mbH aus München, kauft für sein Anleihen Finder-Musterdepot „€ 2.000 nominal SCHOLZ 8.500% 08.03.2017“.

„Die Scholz AG hat heute, am 10.04.2014, den Einstieg eines neuen Investors bekanntgegeben. Die Toyota Tsusho Corp. beteiligt sich vorbehaltlich der Genehmigung der Kartellbehörde mit 39,9 Prozent am Kapital der Scholz AG. Die Scholz AG bestätigt somit ihre Turnaround-Story“, sagte Martin Achter im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion.

Peter Thio Haslers Anlage-Strategie scheint aufzugehen

Peter Thilo Hasler hat stets daran geglaubt, dass sich die stark angeschlagene finanzielle Situation der Scholz AG verbessern könnte. Schon im Juli des letzten Jahres sagte Hasler, dass er davon ausgehe, dass Scholz einen Restrukturierungskurs einschlagen, die Verschuldung mittelfristig deutlich senken und seine Position als zweitgrößtes Metallrecycling-Unternehmen der Welt ausbauen werde.

Die heutige Meldung über den Toyata-Deal darf man als Bestätigung für Peter Thilo Haslers Einschätzung sehen. „Mit dem Einstieg des langjährigen Partners, der Toyota Tsusho Corporation, bei der Scholz AG ist unser Szenario bezüglich der Anleihe des Stahlhändlers aufgegangen. Das Engagement wird zu einer erheblichen Verbesserung der finanziellen Situation der Scholz-Gruppe führen. Wir sehen daher keine Veranlassung für eine Depotanpassung“, teilte Peter Thilo Hasler, Gründer und Analyst der Sphene Capital GmbH der Anleihen Finder Redaktion mit.

Der Kurs der Unternehmensanleihe der Scholz AG setzte schon gestern Abend, am 09.04.2014, zum Sprung um rund 13 Prozent von zeitweise 83,15 auf heute zeitweise 94,15 an. Anfang Februar notierte der Kurs der Scholz-Unternehmensanleihe noch bei zeitweise 48.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Scholz AG

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Anleihen Finder GmbH

Anleihen Finder-Musterdepots

Frühere Investment-Entscheidungen der Anleihen Finder-Musterdepot-Manager

Fondmanager Martin Achter, BayernInvest, kauft KTG Energie-Anleihen hinzu – „Nutze das günstige Kursniveau bei günstigem Geschäftsausblick“ – Anleihen Finder Musterdepot-Management

Trotz Krim-Krise halten Anleihen-Finder-Portfolio-Manager an Russland-Mittelstandsanleihen fest – Family Office-Managerin Manuela Tränkel kauft Ekosem Agar-Anleihen hinzu – Anleihen Finder-Musterdepots

Peter Thilo Hasler, Sphene Capital GmbH: „Kurs der Scholz AG-Anleihe ermutigend“ – Auch „Kurse der Ekosem-Anleihen und der Ekotechnika GmbH 2013/2018 sollten sich trotz Krim-Krise „positiv entwickeln“

Tipp: Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wir Sie zum Thema mittelständische Kapitalmarktprodukte oder Genussrechte mit statistischem Datenmaterial oder Auswertungen versorgen dürfen: statistiken@anleihen-finder.de.

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü