Scholz AG: „Gerüchte über Verhaftungen und Bilanzmanipulationen verunsichern Investoren“– Peter Thilo Hasler zum Kurssturz der Scholz-Anleihe

Dienstag, 30. Juli 2013


Der Kurs der Scholz-Anleihe scheint sich erholt zu haben und dümpelt zwischen 75 und 78 Prozent. War der Kurssturz nur eine hektische Reaktion nach den Unternehmensnachrichten über Restrukturierung und Rating-Downgrade? Die Anleihen Finder Redaktion fragte bei Peter Thilo Hasler (Foto) nach. Er ist Vorstand der BLÄTTCHEN & PARTNER AG und Gründer und Analyst der Sphen
e Capital:

„Die aktuelle Situation am Markt für Mittelstandsanleihen trägt Züge der Wildwestzeiten des Neuen Marktes. Auch damals wurden Gerüchte gestreut, die jeder Grundlage entbehrten. Dass die Scholz Gruppe als klassischer Zykliker auch mal eine Verschlechterung der Ertragslage vermelden muss, ist doch nichts Neues. Auch dass sich das Euler Hermes-Rating verschlechtert hat, war bekannt. Doch  frei erfundene Gerüchte über Verhaftungen und Bilanzmanipulationen müssen einen Investor verunsichern, zumal das Management aufgrund einer Vorstandsitzung nicht erreichbar war.

Wir gehen davon aus, dass Scholz einen Restrukturierungskurs einschlagen, die Verschuldung mittelfristig deutlich senken und seine Position als zweitgrößtes Metallrecycling-Unternehmen der Welt ausbauen wird“, so Anleihen-Experte Peter Thilo Hasler.

Die BLÄTTCHEN & PARTNER AG begleitete die Scholz Gruppe bei der Emission ihrer mittelständischen Unternehmensanleihe.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: michael/flickr (oben), BLÄTTCHEN & PARTNER AG (unten)

Anleihen Finder Datenbank

Scholz AG 2012/2017

Zum Thema

Scholz Gruppe will mit neuem Finanzierungsplan aus der Krise – Roland Berger unterstützt Restrukturierungskonzept für Entschuldung – Vorstand: „Nicht unerheblicher Stellenabbau”

Scholz AG: Kurssturz der Anleihe – Was ist da los? – Scholz AG will morgen per Pressemitteilung informieren

Peter Thilo Hasler zum Euler Hermes-Downrating der Scholz AG von „BB“ auf „BB-“: „Von einem schwachen Entschuldungspotenzial kann keine Rede sein“

Scholz AG muss Gewinneinbruch verkraften

Scholz AG: Alles andere als Schrott

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü