RENA GmbH: Auftragseingang im letzten Quartal 2014 gestiegen – Gläubigerversammlung einigt sich – Zwei Optionen: Kauf durch Investor oder Sanierung?

Donnerstag, 15. Januar 2015


Die Anleihegläubiger der sich in einem Insolvenzverfahren befindenden
RENA GmbH konnten sich auf der Gläubigerversammlung auf die nächsten Schritte im Verfahren einigen. Demnach werden sowohl der Kauf durch einen Investor als auch die Sanierung über einen Insolvenzplan weiter verfolgt. Zudem gab es eine gute Nachricht: Der Gütenbacher Maschinenbau-Konzern meldete einen „deutlichen“ Auftragseingang im vierten Quartal 2014.

Auftragseingang über 30 Millionen Euro

Der Auftragseingang des Maschinenbauers sei im vierten Quartal 2014 auf über 30 Millionen Euro angewachsen. Dabei konnten laut RENA wichtige Verträge mit strategischen Kunden aus der Medizin- und Solarbranche abgeschlossen werden.

„Der positive Geschäftsverlauf auch gegen Ende des Jahres sowie das gute Voranschreiten des Insolvenzprozesses stimmen uns positiv für 2015. Beide Alternativen im Insolvenzverfahren sind für RENA eine gute Lösung und bieten für die Zukunft des Unternehmens eine solide Basis. Wichtig ist, dass das Insolvenzverfahren sowie die Sanierung bald möglichst abgeschlossen werden können“, so Jürgen Gutekunst, Geschäftsführer der RENA GmbH.

Verkauf oder Sanierung?

Laut RENA sei man mit beiden Themen – Verkauf oder Sanierung – vorangekommen. So liege zum einen im Rahmen der Investorensuche ein beurkundetes Kaufangebot vor. Zum anderen seien die Arbeiten an einem Insolvenzplan erheblich vorangeschritten, so das Unternehmen in einer Mitteilung an die Presse.

„Beide Varianten im Insolvenzverfahren, die eines Kaufes durch einen Investor sowie die der Sanierung über einen Insolvenzplan werden gleichermaßen und mit gleicher Intensität verfolgt“, bestätigt Thomas Oberle, Geschäftsführer Eigenverwaltung der RENA. „Dies hat die heutige Gläubigerversammlung und der Gläubigerausschuss ausdrücklich bestätigt.“

Aufgrund der Verhandlungs-Fortschritte in den letzten Wochen hätten sich die Eigenverwaltung, der Sachwalter, der Gläubigerausschuss und die gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger auf ein einvernehmliches Vorgehen in der Endphase des Insolvenzverfahrens geeinigt, meldet RENA. Demnach wurde von weiteren Beschlussvorschlägen in der gestrigen Gläubigerversammlung Abstand genommen. RENA befindet sich seit dem 01. Juni 2014 in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung.

Schon im Oktober 2014 hatte der gemeinsamen Vertreter der Gläubiger auf die „große Gesprächsbereitschaft“ einer Gruppe institutioneller Anleihegläubiger verwiesen, die bei einer Insolvenzplan-Lösung eine Finanzierung bereits angeboten hätten.

Die Kurswerte der beiden RENA-Unternehmensanleihen, RENA GmbH 2010/2015 und RENA GmbH 2013/2018, liegen weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau unter der 20-Prozent-Marke.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: RENA GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der RENA GmbH 2010/2015

Unternehmensanleihe der RENA GmbH 2013/2018

Zum Thema

One Square Advisory Services GmbH: RENA GmbH i.I.: Gläubigerversammlung im Insolvenzverfahren auf Initiative der Gemeinsamen Vertreter am 14.01.2015

Gute Nachrichten von der Rena GmbH in Insolvenz: Übernahmeangebote im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich – Bislang Hundert Millionen Euro Umsatz

RENA GmbH: Unternehmensanleihen werden heute, am 12. August 2014, aus Bondm und Entry Standard genommen – Handelbarkeit aber weiterhin gewährleistet – Anleihe-Kurse notieren unter 20 Prozent

RENA GmbH plant neue Unternehmensanleihe: „Zinskupon in zweistelliger Höhe“ – RENA-Gläubigerversammlung: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung bestätigt – Jan Markus Plathner bleibt Sachwalter

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü