Media and Games Invest plc: Tochtergesellschaft gamigo mit deutlicher Ertragssteigerung in 2019

Montag, 27. April 2020


Pressemitteilung der Media and Games Invest plc:

Media and Games Invest plc: gamigo AG mit Umsatz- und Ertragssprung 

  • gamigo AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss
  • Konzernumsatz wächst um 30 % auf EUR 59 Mio.
  • EBITDA legt überproportional um 48% auf EUR 16 mio. zu
  • gamigo erwartet auch für 2020 weiteres profitables Wachstum
  • MGI erwartet zusätzliche Opportunitäten für Akquisitionen
     

Media and Games Invest plc („MGI“, ISIN: MT0000580101; Symbol: M8G) setzt mit der 99%igen Tochtergesellschaft gamigo AG ihr profitables Wachstum fort, wie der testierte Konzernabschluss der gamigo bestätigt. Als führender Publisher von Online-Spielen in Nordamerika und Europa hat das Unternehmen sämtliche Kennzahlen verbessert:

  • Umsatzerlöse: EUR 59 Mio.; + 30% (2018: EUR 45 Mio.)
     
  • EBITDA: EUR 16 Mio.; + 48% (2018: EUR 11 Mio.)
     
  • EBIT: EUR 6,3 Mio.; + 142% (2018: EUR 2,6 Mio.)
     
  • Netto-Ergebnis: EUR 2,0 Mio. + 22% (2018: EUR 1,6 Mio.)
     
  • EBITDA-Marge: 28%; + 17% (2018: 24%)
     
  • EBIT-Marge: 11%; + 83% (2018: 6%)


Der vollständige Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 steht ab sofort auf der Investor-Relations-Website der gamigo zum Download bereit.

Die gamigo-Gruppe ist mit der Akquisition der wesentlichen Assets des Medienunternehmens Verve gut in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Neben der zusätzlichen Stärkung des Bereich Nutzerakquirierung für das Spieleportfolio von gamigo, bestehen substanzielle Synergien – sowohl Umsatz- als auch kostenseitig mit den anderen Aktivitäten der MGI.

Wie bereits berichtet, entwickeln sich die Spieleumsätze auf Grund der Stay-at-Home Politik sehr positiv. Auch eine eventuell auf die Corona-Krise folgende Rezession würde sich auf Basis historischer Erfahrungen eher positiv auf die Umsatz- und Ertragsentwicklung auswirken. Insgesamt erwartet gamigo deshalb auch für 2020 ein fortgesetztes strukturelles Wachstums.

Remco Westermann, CEO: „Ich freue mich über die guten Resultate der gamigo und die positiven Zukunftsperspektive. Wir befinden uns in einer interessanten Zeit, in der sich zeigt wie schnell Menschen und auch Unternehmen sich an neue Umständen anpassen können. Es freut mich zu sehen, dass unsere Produktivität unter der Homeoffice-Policy weiterhin stabil bleibt. Starke Veränderungen sehen wir derzeit auf der M&A Seite. Unternehmen, die nicht profitabel sind bzw. vor Finanzierungsherausforderungen stehen, werden sich im jetzigen Markt schwertun. Wir bekommen zunehmend Anfragen für Finanzierungen und Übernahmen und erwarten diesbezüglich eine weitere Steigerung in den kommenden Wochen. Mit einer gut gefüllten Kasse gehen wir davon aus, dass sich für uns gute Opportunitäten ergeben werden, wobei sich Due Diligence-Prüfungen, auf Grund der Umstände, etwas schwieriger gestalten.“

Media and Games Invest plc.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der gamigo AG 2013/2018

Zum Thema

Media and Games Invest plc: Anstieg von Neuregistrierungen – Kräftiges Wachstum in 2020 erwartet

Media and Games Invest plc platziert weitere 3 Mio. Euro der MGI-Anleihe 2019/24 (WKN A2R4KF)

Media and Games verzeichnet Anstieg der Nutzerzahlen – Gaming-Geschäft auf hohes Spieleraufkommen vorbereitet

Media and Games Invest plc: Anteil an gamigo AG wächst auf 99,9% – Marktkapitalisierung übersteigt 100 Mio. Euro

Media and Games Invest plc: Tochtergesellschaft gamigo AG steigert Umsatz und Gewinn in 2019

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü