Media and Games Invest plc: Tochtergesellschaft gamigo AG steigert Umsatz und Gewinn in 2019

Freitag, 28. Februar 2020


Pressemitteilung der Media and Games Invest plc:

Die Media and Games Invest plc („MGI“, ISIN: MT0000580101; Symbol: M8G; Basic Board, Frankfurter Wertpapierbörse) teilt mit, dass ihr Tochterunternehmen gamigo AG, einer der führenden Publisher von Online-Spielen in Nordamerika und Europa, ihre vorläufigen ungeprüften konsolidierten Konzernzahlen publiziert hat und auch im Geschäftsjahr 2019 wieder weiter profitabel gewachsen ist.

Im Geschäftsjahr 2019 hat die gamigo AG alle wesentlichen Geschäftszahlen weiter verbessert:

  • Umsatzerlöse in Höhe von EUR 59 Mio.; ein Plus von 30% (2018: EUR 45 Mio.).
    • Dieser Anstieg ist auf organisches Wachstum durch die Einführung neuer Spiele wie ArcheAge Unchained zurückzuführen, dass bereits 10% der Spieleumsätze der Gruppe im Jahr 2019 generierte, sowie auf M&A Wachstum durch die erfolgreiche Integration von Trion Worlds und WildTangent.
  • EBITDA in Höhe von EUR 16 Mio.; ein Plus von 48% (2018: EUR 11 Mio.)
    • Die EBITDA-Marge ist von 24% auf 28% gestiegen, was auf höhere Einnahmen in Kombination mit weiterer Effizienzverbesserung durch Synergieeffekte zurückzuführen ist. gamigo hat seine Investitionen in die Weiterentwicklung der eigenen IPs im Jahr 2019 und damit in zukünftiges organisches Wachstum erhöht.
  • Das EBIT stieg auf EUR 6,3 Mio.; ein Plus von 142% (2018: EUR 2,6 Mio.)
    • Die EBIT-Marge hat sich von 6% auf 11% fast verdoppelt.
  • Das Nettoergebnis stieg auf EUR 2,0 Mio. im Jahr 2019; ein Plus von 22% (2018: EUR 1,6 Mio.)
    • Nach dem Auskauf der übrigen Minderheitsaktionäre der gamigo durch MGI steigt der Anteil der MGI Aktionäre an den zukünftigen Gewinnen der gamigo auf 99,9%.

Insgesamt ist das Geschäftsjahr 2019 sehr gut gelaufen für die gamigo AG, die wichtigste Beteiligung der MGI. Durch einen stärkeren Fokus auf das eigene Spieleportfolio sowie die Einführung neuer Spiele, konnte bei einem Umsatzwachstum von 30% der Anteil vom organischen Wachstum von 5 % im Jahr 2018 auf 10 % im Jahr 2019 gesteigert werden. Gamigo hatte im Geschäftsjahr 2019 durchschnittlich mehr als 600.000 täglich aktive Nutzer und 5 Mio. monatlich aktive Nutzer im Gaming Portfolio.

Auch finanzierungsseitig war 2019 ein gutes Jahr für gamigo. In der ersten Hälfte des Jahres 2019 wurden weitere Tranchen der vorrangig besicherten Unternehmensanleihe in Höhe von 18 Mio. EUR zu einem Kurs über dem Nennwert platziert. Nach der Aufstockung beläuft sich das Anleihevolumen auf 50 Mio. EUR und schöpft damit den gesamten Rahmen der Anleihe aus. Durch die Platzierung weiterer Tranchen der Anleihe hat gamigo zusätzliches Kapital von internationalen Investoren aufgenommen. Im Gegensatz zu Bankkrediten ermöglicht das gamigo eine größere Flexibilität in Bezug auf M&A, bei denen oft schnelle Entscheidungen erforderlich sind. Diese Flexibilität verschafft uns einen Vorteil gegenüber unseren Konkurrenten in den M&A-Prozessen. Der Kurs vom Bond an der Frankfurt Stock Exchange beträgt derzeit 103,88% und spiegelt die hohe Bonität der Gruppe wieder.

Der Ausblick der gamigo AG sieht für 2020 weiteres Wachstum vor:

Der Ausblick für die weitere Geschäftsentwicklung bleibt unverändert positiv. gamigo geht auch für die kommenden Jahren von einer Fortsetzung des seit 2014 durchschnittlichen Umsatzwachstums (CAGR) von ca. 30%  und einer weiteren Steigerung des EBITDA’s aus..

Remco Westerman, Chairman of the Board: „2019 war ein weiteres herausragendes Jahr für gamigo. Die MGI Gruppe konnten ihren profitablen Wachstumskurs im gaming Bereich fortsetzen, mittels einer Kombination von M&A und organischem Wachstum. Mit der Übernahme von WildTangent im Jahr 2019 konnten wir unsere Erfolgsbilanz mit nun insgesamt über 30 Übernahmen in den letzten 6 Jahren noch einmal ausbauen. Und mit der weiteren Fokussierung auf unser Spiele-Portfolio und der Einführung neuer Spiele konnten wir den Anteil des organischen Wachstums von 5 % im Jahr 2018 auf 10 % im Jahr 2019 steigern“.

Ergebnis und operative Highlights der gamigo AG in Q4:

  • Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 16,0 Mio. EUR (Q4 2018: 13,5 Mio. EUR), was einem Anstieg von 19% entspricht.
  • Das EBITDA betrug 4,0 Mio. EUR (4. Quartal 2018: 3,5 Mio. EUR), was einem Anstieg von 15% entspricht.
  • Der EBIT stieg auf 1,6 Mio. EUR (Q4 2018: 1,0 Mio. EUR), was einem Anstieg von 55% entspricht.
  • Das Nettoergebnis für den Zeitraum betrug 1,0 Mio. EUR (Q4 2018: 0,7 Mio. EUR), was einer Steigerung von 37% entspricht.

Ausgewählte Leistungsindikatoren, Gamigo-Gruppe:

In EUR million 2019 Oct-Dec 2018 Oct-Dec 2019 Jan-Dec 2018 Jan-Dec
Net Revenues 16.0 13.5 58.9 45.3
YoY Growth in revenues 19% 26% 30% 8%
EBITDA 4.0 3.5 16.3 11.1
EBITDA margins 25% 26% 28% 24%
Adj. EBITDA 5.0 4.8 18.2 13.4
Adj. EBITDA margins 31% 36% 31% 30%
EBIT 1.6 1.0 6.3 2.6
EBIT margins 10% 8% 11% 6%
Net Result 1.0 0.7 2,0 1.6

Der Zwischenbericht Q4 2019 wurde gemäß IAS 34, Zwischenberichterstattung, erstellt. Dieser verkürzte Konzernzwischenabschluss wurde nach den von der EU übernommenen IFRS und den einschlägigen Verweisen auf das deutsche Handelsgesetzbuch und das deutsche Gesellschaftsgesetz erstellt. Der Konzernabschluss für die Gamigo AG ist vorläufig und ungeprüft. MGI wird seinen geprüften Konzernabschluss für das Jahr 2019 am 30.06.2020 veröffentlichen.

Der Year End Report wird in der kommenden Woche auch als Videopräsentation auf der Internetseite von MGI verfügbar sein.

Media and Games Invest plc

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der gamigo AG 2013/2018

Zum Thema

Media and Games Invest plc geht „all in“: Anteil an der gamigo AG auf 98% erhöht

Nachplatzierung: Media and Games platziert weiteres Anleihen-Volumen in Höhe von 12 Mio. Euro

Übernahme: Media and Games Invest übernimmt Vermögenswerte von Verve Wireless Inc.

MGI begibt neue Anleihe bei institutionellen Investoren – Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet Gaming-Bond

gamigo AG erwirbt Minderheitsbeteiligung am Mobile-Games-Spezialisten Phoenix Games

Halbjahreszahlen 2019: gamigo wächst weiter profitabel

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü