Homann Holzwerkstoffe GmbH: Gutes erstes Halbjahr 2016 – Anleihe-Refinanzierung im Fokus

Mittwoch, 28. September 2016


„Die Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr verlief für uns sehr erfolgreich. Unsere Werke sind gut ausgelastet und wir konnten den Veredelungsanteil weiter ausbauen“, sagt Fritz Homann, Geschäftsführer der Homann Holzwerkstoffe GmbH, mit Blick auf die Zahlen des ersten Halbjahres 2016. Im Dezember 2017 muss das Holzwerkstoffe-Unternehmen seine 100 Millionen Euro schwere Unternehmensanleihe zurückzahlen. Die Vorbereitungen dazu sind bereits in vollem Gang, wie Fritz Homann verrät.

EBITDA steigt um 111 Prozent

Starke Zahlen: Die Homann Holzwerkstoffe GmbH hat in den ersten sechs Monaten 2016 ein bereinigtes  Halbjahresergebnis nach Steuern in Höhe von 6,8 Millionen Euro erwirtschaftet (Vorjahreszeitraum: 2,9  Millionen Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg sogar um 111 Prozent von 8,1 Millionen Euro im Vorjahr auf nunmehr 17,1 Millionen Euro.

Beim Umsatz konnte der Holzwerkstoffe-Konzern im Berichtszeitraum ein Plus von 12,7 Prozent erwirtschaften was einem Anstieg von 101,2 auf 114,1 Millionen Euro entspricht. Maßgeblich für die positive Umsatzentwicklung seien die zusätzlich geschaffenen Kapazitäten im neuen Werk im polnischen Krosno, heißt es von Unternehmensseite. „Durch die positive Ergebnisentwicklung konnten wir unsere Kapitalstruktur weiter optimieren und unsere Eigenkapitalquote zusätzlich stärken“, sagt Fritz Homann. Unter Berücksichtigung der stillen Beteiligung betrug die EK-Quote zum 30. Juni 2016 15,0 Prozent, nach 13,9 Prozent zum 31. Dezember 2015.

Ausblick Gesamtjahr 2016

In der zweiten Jahreshälfte rechnet das Unternehmen einem guten Herbstgeschäft sowie einer stabilen Umsatzentwicklung. Für das operative EBITDA (vor Sondereffekten) wird unverändert eine Verbesserung um rund 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr erwartet. Das EBITDA lag in 2015 bei 23,7 Millionen Euro

Im Vorjahr hatte das Unternehmen den wirtschaftlichen Turnaround geschafft und ein Gesamtergebnis von 4,2 Millionen Euro erwirtschaftet.  Erstmals wurde im Geschäftsjahr 2015 auch die Umsatzmarke von 200 Millionen Euro geknackt.

Hinweis: Der vollständige Konzernzwischenbericht zum ersten Halbjahr 2016 sowie weitere Finanzberichte stehen auf der Unternehmens-Homepage zur Verfügung.

„Keine Refinanzierungsrisiken“

Im Dezember 2017 muss die Homann–Anleihe zurückgezahlt werden. Wie wichtig eine frühzeitige Sicherstellung der Refinanzierung ist, sieht man an aktuellen Beispielen am KMU-Anleihen-Markt. Die Refinanzierung der Homann-Anleihe soll nach Angaben des Unternehmens durch eine Optimierung der Bilanzstrukturen sichergestellt werden.

„Zur Refinanzierung unserer Anleihe, die im Dezember 2017 zur Rückzahlung ansteht, führen wir derzeit Gespräche mit ausgewählten Kreditinstituten. Die Erkenntnisse aus den bisher geführten Verhandlungen lassen auf eine deutlich geringere Zinslast schließen. Risiken für die erfolgreiche Refinanzierung sehen wir derzeit nicht“, so Fritz Homann zum aktuellen Stand der Refinanzierungsgespräche.

Homann-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2012/17 (WKN: A1R0VD) der Homann Holzwerkstoffe GmbH hat ein aufgestocktes Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro. Die Anleihe ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,00 Prozent ausgestattet und läuft noch bis Dezember 2017. Nächster Zinszahlungstermin ist der 14. Dezember 2016.

Aufgrund der guten Halbjahreszahlen stieg der Anleihe-Kurs in dieser Woche von unter 70 Prozent auf 78 Prozent an (Stand: 28.09.2016). Im Kalenderjahr 2016 lag der Anleihe-Kurs meist unter 90 Prozent, im September fiel der Anleihe-Kurs sogar unter 70 Prozent. Die Creditreform Rating AG hat die Homann Holzwerkstoffe GmbH gegenwärtig mit der Rating-Note „B“ (watch) bewertet. Das Rating ist noch bis Oktober 2016 gültig.

Info: Die Homann Holzwerkstoffe GmbH ist einer der führenden europäischen Anbieter von dünnen, veredelten Holzfaserplatten für die Möbel-, Türen-, Beschichtungs- und Automobilindustrie.

TIPP: Dieser Beitrag wurde zunächst in unserem aktuellen Anleihen Finder Newsletter veröffentlicht. Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Vicky Hugheston / flickr Vicky Hugheston / „Titel: Wood Cutting“ / Lizenz: CC BY 2.0

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Homann Holzwerkstoffe GmbH 2012/2017

Zum Thema

Homann Holzwerkstoffe GmbH: Konzerngewinn in 2015 – Umsatz knackt 200-Millionen-Euro-Marke – Anleihen-Refinanzierung auf der Agenda

Homann Holzwerkstoffe GmbH: Creditreform bestätigt Unternehmensrating mit „B“ – Verschuldung erhöht – Anleihe-Kurs bei 94 Prozent

Homann Holzwerkstoffe GmbH mit Turnaround im ersten Halbjahr 2015: Periodenergebnis wächst auf 3,9 Millionen Euro – Anleihe-Kurs bei 95,10 Prozent

Homann Holzwerkstoffe GmbH: Jahresverlust von 5,7 Millionen Euro in 2014 – Auftaktquartal 2015 über den Planungen – Homann-Anleihe notiert bei 94,90 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü