German Pellets GmbH: Leistung und EBITDA steigen nach neun Monaten in 2015 – Rating wird auf „BB-“ (watch) angepasst – Refinanzierung der Alt-Anleihe 2011/16

Mittwoch, 2. Dezember 2015


Die German Pellets-Gruppe kann in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres die Gesamtleistung und das EBITDA steigern. Das teilte der Pellet-Hersteller heute mit. Unterdessen hat die Creditreform Rating AG das Unternehmensrating der German Pellets GmbH von zuletzt „BB“ (watch) auf „BB-“ (watch) angepasst.

Gesamtleistung gesteigert

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag nach Angaben der German Pellets GmbH nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres mit 38 Millionen Euro etwa eine Million Euro über dem Vorjahreswert. Zudem sei die Konzern-Gesamtleistung zum 30. September 2015 um rund zehn Prozent von 400,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nunmehr 442,5 Millionen Euro angestiegen, so German Pellets.

„Dies ist vor dem Hintergrund des im Vergleich zum Vorjahr anhaltend niedrigen Preisniveaus im Endverbrauchermarkt eine erfreuliche Entwicklung“, sagte Peter H. Leibold, geschäftsführender Gesellschafter der German Pellets GmbH.

Zum Pelletabsatz beigetragen hätten im bisherigen Jahresverlauf insbesondere das Handelsgeschäft mit Industrie- und Kraftwerkskunden sowie der Endverbrauchermarkt. Enorme Impulse (Mengenplus von 30 Prozent) seien auch aus dem Geschäft mit Pellet-Sackware hervorgegangen, so das Wismarer Unternehmen.

Prognose: German Pellets erwartet bis zum Jahresende unverändert eine Gesamtleistung von rund 600 Millionen Euro und ein EBITDA von rund 50 Millionen Euro.

Der vollständige Konzern-Zwischenbericht kann hier eingesehen werden.

Unternehmensrating auf „BB-“ (watch) angepasst

Die Creditreform Rating AG hat unterdessen das Unternehmensrating der German Pellets GmbH auf „BB-“ (watch) angepasst. Im Oktober wurde das Rating auf „BB“ (watch) gesetzt und am 26. November kurzzeitig auf n.r (not rated).

Den Grund für die Herabstufung erklärt die Ratingagentur im Wesentlichen mit „zu erwartenden Wertberichtigungen und höheren Ausleihungen im Jahr 2015 sowie der bisher erst teilweise erfolgten Refinanzierung der Anleihe 2011/2016“.

Zusatz (watch): Verschiedene Maßnahmen zur Refinanzierung der Anleihe seien laut Creditreform derzeit noch in Umsetzung bzw. Planung, wodurch sich der Zusatz (watch) begründe. Sollten die Kapitalmaßnahmen wie geplant umgesetzt werden, habe dies einen positiven Effekt auf das Rating, berichten die Analysten. Das Rating steht somit weiterhin unter Beobachtung und kann gegebenenfalls erneut angepasst werden.

Investitionen in den Vertrieb

Im Endverbrauchermarkt profitiere German Pellets nach eigenen Aussagen weiterhin vom Ausbau der Vertriebsstrukturen. Auch in den vergangenen Monaten habe das Pellet-Unternehmen weiter in den Vertrieb investiert und neue Verkaufsbüros u.a. in Handewitt (Schleswig-Holstein), Wunsiedel und München (Bayern) eröffnet sowie das Lagernetzwerk und die Auslieferungsflotte erweitert.

Neuer Pellets-Genussschein

Zuletzt hatte die German Pellets-Gruppe einen neuen Genussschein begeben und insgesamt ein Volumen von 13,5 Millionen Euro platzieren können. Der neue Pellets-Genussschein 2015 ohne Endfälligkeitsdatum wird bis 2021 jährlich mit 8,00 Prozent verzinst. Danach folgt eine Erhöhung auf Basis des 6-Jahres-Zinsswaps.

Während der Genussschein-Emission hatten sowohl Genussrechte-Inhaber des alten German Pellets-Genussscheins 2010 als auch Alt-Anleihegläubiger des Minibonds 2011/16 die Möglichkeit ihre Wertpapiere in die neuen Genussrechte zu tauschen.

Rückkaufprogramm für Anleihe 2011/16 läuft noch

Für die im März 2016 fällige Unternehmensanleihe 2011/16 hatte das Unternehmen darüber hinaus im November ein Rückkaufprogramm gestartet, das spätestens am 31. Dezember 2015 beendet werden soll und vorerst auf einen Gesamtbetrag von fünf Millionen Euro begrenzt ist.

ANLEIHE CHECK: Die Anleihe 2011/16 (ISIN: DE000A1H3J67) der German Pellets GmbH hat ein Gesamtvolumen von 80 Millionen Euro und wird jährlich mit 7,25 Prozent verzinst. Sie notiert aktuell bei 98,25 Prozent (Stand: 02.12.2015).

Weitere Anleihen:

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2013/2018

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2014/2019

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Fotos: German Pellets GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2011/2016

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2013/2018

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2014/2019

German Pellets Genussrechte 2010/2015

German Pellets Genussrechte 2015/2016

Zum Thema

German Pellets GmbH kann 13,5 Millionen Euro über Genussscheine platzieren – Umtauschangebot stark nachgefragt

German Pellets GmbH: Rückkaufprogramm für Pellets-Anleihe 2011/16 gestartet – Zeichnung des Genussscheins noch bis 06. November möglich

Neuemission: German Pellets bietet neuen Genussschein an – Zinskupon zunächst bei 8,00 Prozent – Umtauschangebot für Inhaber der Alt-Anleihe – Refinanzierung der Anleihe 2011/16

German Pellets GmbH: Preisrückgang im Markt kann kompensiert werden – Umsatz und EBITDA steigen im ersten Halbjahr 2015 – Kohlekraftwerk soll auf Holzpellets umgerüstet werden

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü