Euroboden GmbH im ersten Halbjahr 2019/20 „im Soll“ – Anleihen notieren bei 100%

Dienstag, 14. Juli 2020


„Im Soll“ – die Euroboden-Gruppe hat sich im Zeitraum vom 1. Oktober 2019 bis zum 31. März 2020 nach eigenen Angaben planmäßig entwickelt. Demnach hat der Konzern im ersten Halbjahr 2019/20 einen Jahresüberschuss von 1,87 Mio. Euro erwirtschaftet. Die beiden gegenwärtig laufenden und ausplatzierten Unternehmensanleihen der Euroboden GmbH notieren nach einer kurzen „Corona-Delle“ wieder pari bei Kursen zu bzw. leicht über 100%.

Nach einem überragenden Vorjahr 2018/19, welches vor allem durch den Verkauf eines Grundstücks in München nach Baurechtschaffung sowie Wohnungsverkäufen in Berlin geprägt war, präsentiert sich die Euroboden GmbH auch in Corona-Zeiten mehr als solide. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag im Berichtszeitraum bei 5,705 Mio. Euro (Vorjahr: 31,77 Mio. Euro) und das Ergebnis vor Steuern (EBT) bei 2,57 Mio Euro (Vorjahr: 30,02 Mio. Euro).

Gesamtleistung und Eigenkapital

Die Gesamtleistung des Konzerns, die neben den Umsatzerlösen die Bestandsveränderungen und aktivierten Eigenleistungen umfasst, betrug 53,16 Mio. Euro (Vorjahr: 62,49 Mio. Euro). Die Umsatzerlöse in Höhe von 13,51 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2019/20 resultieren im Wesentlichen aus Wohnungsverkäufen in München und in Berlin sowie aus Mieterträgen in Entwicklung befindlicher Projekte.

Euroboden verfügt zum Bilanzstichtag über ein Eigenkapital von 45,62 Mio. Euro. Dies entspricht unter Berücksichtigung der gestiegenen Bilanzsumme einer Eigenkapitalquote von 17,9% (Vorjahr 19,9%). Nach Saldierung der frei verfügbaren Finanzmittel von 39,5 Mio. Euro mit den Bankverbindlichkeiten ergibt sich eine bereinigte Eigenkapitalquote von 18,2% (Vorjahr 20,3%). Daneben hat Euroboden weitere stille Reserven in den in Entwicklung befindlichen Immobilien aufgebaut, welche in der Konzernbilanz nicht ausgewiesen werden können.

Hinweis: Den vollständige Halbjahresbericht finden Sie hier.

Projektpipelin von ca. 900 Mio. Euro

Neben der planmäßigen Umsetzung der laufenden Bauvorhaben wurde bei zwei weiteren Neubauprojekten in München und Aschheim/Dornach zwischenzeitlich mit den Bauarbeiten begonnen. Darüber hinaus konnte sich Euroboden im Berichtszeitraum in Berlin weitere Grundstücke schuldrechtlich sichern, wodurch sich die Projektpipeline zum Bilanzstichtag auf ca. 900 Mio. Euro erhöhte.

„Wir sind mit der Geschäftsentwicklung, die uns in unserem Geschäftsmodell bestärkt, zufrieden. Auch in Zeiten der Covid-19-Pandemie zeigt sich, dass Euroboden mit der Konzentration auf architektonisch hochwertigen Wohnraum in München und Berlin gut aufgestellt ist. Unsere breit diversifizierte Projektpipeline mit Schwerpunkt Wohnen einerseits sowie unsere hervorragende Liquiditätssituation und solide Eigenkapitalausstattung andererseits bilden die Grundlage für eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung des Euroboden-Konzerns“, sagt Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH.

Euroboden-Anleihen notieren pari

ANLEIHE CHECK I: Die im September 2019 emittierte Unternehmensanleihe 19/24 der Euroboden GmbH (ISIN: DE000A2YNXQ5) ist mit einem Zinskupon von 5,50% p.a. (halbjährliche Zinszhalung am 01.04. und 01.10.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 01.10.2024. Das ausplatzierte Emissionsvolumen beträgt 40 Mio. Euro. Der Anleihe-Kurs notiert aktuell pari bei 100% (Stand: 14.07.2020).

ANLEIHE CHECK II: Die im November 2017 emittierte Unternehmensanleihe 17/22 der Euroboden (ISIN: DE000A2GSL68) ist mit einem Zinskupon von 6,00% p.a. (halbjährliche Zinszahlung am 10.05. und 10.11.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 10.11.2022. Das Emissionsvolumen beträgt 25 Millionen Euro. Die Anleihe notiert derzeit bei 100,50% (Stand: 14.07.2020).

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: Euroboden GmbH

Anleihen Finder Datenbank:

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2013/2018 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2017/2022

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2019/2024

Zum Thema:

Euroboden GmbH erhält Baurecht für 100 Mio. Euro-Wohnbauprojekt

Euroboden GmbH: Baugenehmigungen für zwei architektonisch anspruchsvolle Projekte bei München

Euroboden GmbH: Wohnimmobilien-Markt krisenresistent – Anleihen-Kurse nähern sich 100%-Marke

Euroboden steigert Konzernergebnis in 2018/19 auf 24,63 Mio. Euro – Eigenkapital übersteigt 40 Mio. Euro-Marke

Euroboden GmbH: Baufortschritt in München Bogenhausen und Glockenbachviertel

Euroboden GmbH kauft weitere Grundstücke in Berlin

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet neue Euroboden-Anleihe 2019/24

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet neue 5,50%-Eyemaxx-Anleihe (A2YPEZ) – UPDATE: Zeichnungssumme beträgt 4 Mio. Euro

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS trennt sich von drei Anleihen

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS gehört zu den „GBC Fonds Champions 2019“

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü