Ekosem-Agrar: Aktueller Zwischenstand zu Restrukturierungsüberlegungen

Donnerstag, 21. April 2022


Medieninformation der e.Anleihe GmbH als gemeinsamer Vertreter der Ekosem-Agrar Anleihe 2019/24:

Gemeinsamer Vertreter der Inhaber der Ekosem-Agrar Anleihe 2019/24 (ISIN: DE000A2YNR08) informiert über aktuellen Zwischenstand der Restrukturierungsanstrengungen

  • Gemeinsamer Vertreter berichtet über bisherige Tätigkeiten und Austausch mit dem Management der Emittentin Ekosem-Agrar AG sowie ersten Dialogrunden mit Anleihegläubigern
  • Erste Einschätzung der Beschlussvorlagen der Emittentin Ekosem-Agrar AG
  • Interessen nach der Zeitenwende seit 24. Februar 2022 ausbalancieren

Für die e.Anleihe GmbH als gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Ekosem-Agrar Anleihe 2019/24 (ISIN: DE000A2YNR08) und designiertem gemeinsamem Vertreter der Ekosem-Agrar Anleihe 2012/2022 (ISIN: DE000A1R0RZ5) hat deren Geschäftsführer Christoph Chardon die Inhaber beider Anleihen in einer virtuellen Informations- und Diskussionsveranstaltung über den aktuellen Zwischenstand der Restrukturierungsanstrengungen für die Anleihen informiert.

Gemeinsam mit Dr. Benjamin Büttner hat Chardon für die e.Anleihe GmbH als unabhängiger gemeinsamer Vertreter seit den Einladungen der Emittentin zu Anleihegläubigerversammlungen seine Informationsrechte gegenüber der Emittentin eingefordert, erste Hintergrundinformationen eingeholt sowie erste Verhandlungspositionen mit dem Management ausgetauscht.

Parallel dazu haben die beiden Vertreter der e.Anleihe GmbH seit der Ankündigung der Emittentin am 5. April 2022, die Unternehmensanleihen zu prolongieren und Zinsen zu reduzieren, mit diversen institutionellen und privaten Anleihegläubigern erste Ideen für das weitere Vorgehen besprochen.

Erste Hintergründe zur Lage des Konzerns seit dem 24. Februar 2022

Als systemrelevanter Grundversorger für Lebensmittel in der Russischen Föderation sei das Unternehmen in den letzten Jahren über rubel-basierte Förderkredite russischer Staatsbanken subventioniert worden und durch Investitionen und Zukäufe stark gewachsen. Im Gegensatz zu den Unternehmensanleihen sei diese Finanzierung des operativen Geschäfts in der Russischen Föderation umfassend besichert. Vor dem Hintergrund verschiedener Sanktionsregime gegen Russland hätten die russischen Banken zu verstehen gegeben, dass sie durch ihre subventionierten Förderkredite keine umfangreichen Mittelabflüsse ins Ausland finanzieren werden. Zumal in der Russischen Föderation derzeit Zahlungen ins Ausland, insbesondere auf Darlehen, ohnehin weitgehend untersagt sind.

Die beiden Vertreter der e.Anleihe GmbH stellten darüber hinaus die Unwägbarkeiten für weitere Unternehmensplanungen dar: Durch die aktuelle Krise und beiderseitige Sanktionen stünde das Unternehmen wegen höherer Inputkosten bei reduzierten Verfügbarkeiten, wegen möglicher staatlicher Preisregulierungen sowie Währungsschwankungen vor völlig neuen operativen Herausforderungen.

Zusammenfassend dürfte es derzeit angesichts der politischen und wirtschaftlichen Gemengelage überaus schwierig werden, Annahmen der Emittentin für die weitere Entwicklung des Unternehmens durch unabhängige Dritte zu plausibilisieren und validieren.

Erste Kommentare des gemeinsamen Vertreters der Anleihegläubiger zu Beschlussvorlagen der Emittentin

Chardon teilt die Bedenken vieler Anleihegläubiger unterschiedlicher Größenordnungen, die die Beschlussvorschläge der Emittentin als ausgesprochen weitreichend einordnen. Gleichzeitig verweist er im Interesse der Anleihegläubiger darauf, dass Maximalforderungen von einzelnen Anleihegläubigern Insolvenzantragspflichten der Emittentin auslösen können.

Eigene Vorschläge aus der Gläubigerschaft müssten der Emittentin hinreichend Möglichkeiten verschaffen, den Geschäftsbetrieb neu zu ordnen, um so die Vermögenswerte für die Anleihegläubiger zu erhalten und zu sichern.

Aktueller Stand der Lösungsvorschläge des gemeinsamen Vertreters der Anleihegläubiger

Zu den Vorschlägen der Emittentin zu Zinsreduktion und Rangrücktritt schlägt die e.Anleihe GmbH vor, die Zinsreduktionen auf 2,5 Prozent für maximal drei Jahre und gegebenenfalls mit einer Stundungsoption vorzunehmen. Dies sollte dem Unternehmen Ruhe verschaffen, um den aktuellen operativen Herausforderungen begegnen zu können und Verstaatlichungstendenzen entgegenzuwirken. Ohne Rangrücktritt sollte eine zumindest teilweise Wertaufholung für gestundete oder reduzierte Zinsen sichergestellt werden. Entnahmen oder vergleichbare Zahlungen an Aktionäre sollten bis zur vollständigen Rückführung der Anleihen wie bislang bereits ausgeschlossen bleiben.

Zu den Vorschlägen der Emittentin zu den Laufzeitverlängerungen schlägt die e.Anleihe GmbH als gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Ekosem-Agrar Anleihe 2019/24 (ISIN: DE000A2YNR08) und designierter gemeinsame Vertreter der Ekosem-Agrar Anleihe 2012/2022 (ISIN: DE000A1R0RZ5) vor, die Laufzeiten fest um maximal vier Jahre zu verlängern und das Laufzeit-Verhältnis der beiden Unternehmensanleihen untereinander unverändert zu belassen.

Der Ausschluss der Put-Option ist nach aktuellem Stand des Dialogs zwischen dem gemeinsamen Vertreter und den Anleihegläubiger am strittigsten. Die Emittentin schlägt vor, dass die Anleihegläubiger auf ihre vorzeitige Rückzahlungsoption bei einem Kontrollwechsel im Falle eines Verkaufs der Anteile an den russischen operativen Gesellschaften verzichten.

Zu diesem Aktionsfeld stellte die e.Anleihe GmbH drei mögliche Optionen vor, die in den anstehenden Diskussionsrunden mit den Anleihegläubigern diskutiert und gewichtet werden müssen.

Zum Abschluss der Informations- und Diskussionsveranstaltung der e.Anleihe GmbH als gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger kündigte Chardon weitere Informationstermine mit dem Management der Emittentin unter anderem bezüglich der weiteren unternehmerischen Planungsprämissen an. Parallel dazu werden die Vertreter der e.Anleihe GmbH die Diskussionen mit den Anleihegläubigern fortführen.

Für die e.Anleihe GmbH kündigte Chardon eine weitere Informations- und Diskussionsveranstaltung rechtzeitig vor den Versammlungen der Anleihegläubiger am 9. und 10. Mai 2022 an, zu denen die Emittentin am 5. April 2022 eingeladen hatte.

Die e.Anleihe GmbH rät sämtlichen Anleihegläubiger, sich bei der Emittentin zu registrieren und an den Gläubigerversammlungen mitzuwirken.

Ansprechpartner für die Anleihegläubiger:

e.Anleihe GmbH

+49 (0) 711 184 2923 – 1

ekosem@elsaesser.co

e.Anleihe GmbH

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Ekosem-Agrar GmbH 2012/2021 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Ekosem-Agrar GmbH 2012/2022

Unternehmensanleihe der Ekosem Agrar GmbH 2019/2024

Zum Thema

Ekosem-Agrar AG: OSA und SdK laden zum Investoren-Call am 14.04. um 16.30 Uhr

SdK ruft Anleiheinhaber der Ekosem-Agrar AG zur Interessensbündelung auf – „Anpassung von Laufzeit und Zinssatz grundsätzlich sachgerecht“

Ekosem-Agrar AG plant Verlängerung und Zinsreduzierung der Anleihen 2012/22 und 2019/24 – Investoren-Telko am 07.04.22

Ekosem-Agrar AG setzt Prognose für 2022 vorerst aus

Ekosem-Agrar AG: Fertigstellung des Jahresabschlusses 2020 in den kommenden Wochen

Ekosem-Agrar AG entwickelt Geschäftsbereich „Milchverarbeitung“ weiter – Portfolio von 71 Produkten

Ekosem-Agrar CEO Stefan Dürr: „Sind mit unserer operativen Entwicklung zufrieden“

Ekosem-Agrar AG: Schiedsgericht lehnt Antrag auf Nichtigerklärung der Optionsvereinbarungen ab

Ekosem-Agrar-Anleihen mit Kursverlusten – Bankgespräche dauern an

Ekosem-Agrar AG: Unternehmensrating der russischen Ratingagentur Expert RA ausgelaufen

Ekosem-Agrar AG mit solidem ersten Halbjahr – Anleihen-Kurse unter Druck – Zinszahlung in kommender Woche

Ekosem-Agrar AG verschiebt Veröffentlichung des geprüften Konzernabschlusses 2020

Anleihen-Barometer: Weiterhin 3,5 Sterne für Ekosem-Agrar-Anleihe 2019/24 (A2YNR0)

Ekosem-Agrar AG zieht positive Bilanz für 2020 – Anleihe-Emission an der Börse Moskau geplant

9-Monatskennzahlen: Ekosem-Agrar AG steigert Umsatz um 27% und EBITDA um 55%

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü