Ekosem-Agrar AG entwickelt Geschäftsbereich „Milchverarbeitung“ weiter – Portfolio von 71 Produkten

Montag, 17. Januar 2022


Pressemitteilung der Ekosem-Agrar AG:

Ekosem-Agrar AG entwickelt Geschäftsbereich Milchverarbeitung erfolgreich weiter

  • Absatz verkaufter Milchprodukte steigt um 76 % auf über 131.000 Tonnen
  • – Überproportionaler Umsatzanstieg um mehr als 75 % auf knapp 80 Mio. Euro
  • – Präsenz in Supermärkten, im Segment HoReCa und im Online-Handel ausgebaut
  • – Premium Hartkäse „Dürr“ seit Oktober 2021 im Handel

Die Ekosem-Agrar AG, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe EkoNiva, hat ihren noch jungen Geschäftsbereich Milchverarbeitung im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 erfolgreich weiterentwickelt. Das Volumen der verkauften Milchprodukte stieg im Vergleich zum Vorjahr um 76 % auf über 131.000 Tonnen und auch der Umsatz verbuchte auf Basis der letzten Prognose eine überproportionale Steigerung um mehr als 75 % auf knapp 80 Mio. Euro.

Das Portfolio umfasst mittlerweile 71 Produkte, darunter Frischmilch in verschiedenen Fettstufen, Bio-Milch, H-Milch, Trink- und Bio-Joghurts, Desserts, Kefir, Sauerrahm, Quark, Butter, Eis und Käse. Diese werden unter der Dachmarke EkoNiva oder als Handelsmarken vor allem im europäischen Teil Russlands sowie in Sibirien vertrieben. Dabei ist der Umsatzanteil mit der Marke EkoNiva in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und liegt mittlerweile bei 77 %.

Mit den größten föderalen Handelsketten Russlands konnte die Unternehmensgruppe ihren Umsatz mit Milchprodukten fast verdoppeln. Der Umsatz mit der Handelskette Magnit, einem der führenden Einzelhändler des Landes, stieg um das Sechsfache, dank der Erweiterung des Produktportfolios und der erhöhten geografischen Präsenz. Positiv entwickelte sich auch der Absatz in den Supermarktketten Lenta, Perekrjostok (Teil der X5 Retail Group) und Auchan. Darüber hinaus sind die EkoNiva-Milchprodukte in 37 eigenen Brand Stores erhältlich.

Im Segment HoReCa (Hotel/Restaurant/Café) hat die Ekosem-Agrar Gruppe die Gesamtzahl ihrer Partner im Jahr 2021 verdoppelt, der Umsatz legte deutlich um ca. 330 % zu. Einer der wichtigsten HoReCa-Partner ist seit Frühjahr 2021 die Fast-Food-Kette McDonald’s, die führende Systemgastronomiekette in Russland. Weitere wichtige Partner sind die Catering-Einrichtungen der Flughäfen Scheremetjewo und Wnukowo (beide Moskau) sowie die größte Fluggesellschaft Russlands, Aeroflot.

Ein weiterer wichtiger Absatzkanal für die Unternehmensgruppe ist der Online-Handel, wo in den letzten zwei Jahren sukzessive weitere Plattformen als Kunden gewonnen wurden. Produkte der Marke EkoNiva können mittlerweile über die Lieferdienste Sbermarket und Sbermegamarket, Samokat, Delivery Club, igooods.ru, den Online-Supermarkt Perekrestok vprok (vprok.ru), Ozon und Ozon Express sowie Utkonos bestellt werden. Insgesamt wurde der Umsatz über die Online-Kanäle im Jahr 2021 mehr als verdreifacht.

Stefan Dürr, Vorstandsvorsitzender der Ekosem-Agrar AG: „In der Milchverarbeitung sind wir inzwischen an dem Punkt angelangt, dass dank der hohen Nachfrage nach unseren Produkten unsere Produktionskapazitäten voll ausgelastet sind und wir uns auf die weitere Steigerung der Rentabilität mit unserer eigenen Marke und ausgewählten Handelsmarken konzentrieren können.“

Verkauf von Premium-Hartkäse „Dürr“ im Herbst gestartet

Im vierten Quartal 2021 wurde das Portfolio der Dachmarke EkoNiva um zwei Hartkäse-Varianten ergänzt. Seit Oktober 2021 ist der sechs Monate gereifte Hartkäse, der nach Gründer Stefan Dürr benannt wurde, am Markt erhältlich. Der hochwertige Premium-Käse wird in der unternehmenseigenen Käserei im Gebiet Woronesch hergestellt. In der Käserei können täglich 6 Tonnen produziert werden, davon 2 Tonnen Hartkäse.

Ekosem-Agrar AG

Foto: Ekosem-Agrar AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Ekosem-Agrar GmbH 2012/2021 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Ekosem-Agrar GmbH 2012/2022

Unternehmensanleihe der Ekosem Agrar GmbH 2019/2024

Zum Thema

Ekosem-Agrar CEO Stefan Dürr: „Sind mit unserer operativen Entwicklung zufrieden“

Ekosem-Agrar AG: Schiedsgericht lehnt Antrag auf Nichtigerklärung der Optionsvereinbarungen ab

Ekosem-Agrar-Anleihen mit Kursverlusten – Bankgespräche dauern an

Ekosem-Agrar AG: Unternehmensrating der russischen Ratingagentur Expert RA ausgelaufen

Ekosem-Agrar AG mit solidem ersten Halbjahr – Anleihen-Kurse unter Druck – Zinszahlung in kommender Woche

Ekosem-Agrar AG verschiebt Veröffentlichung des geprüften Konzernabschlusses 2020

Anleihen-Barometer: Weiterhin 3,5 Sterne für Ekosem-Agrar-Anleihe 2019/24 (A2YNR0)

Ekosem-Agrar AG zieht positive Bilanz für 2020 – Anleihe-Emission an der Börse Moskau geplant

9-Monatskennzahlen: Ekosem-Agrar AG steigert Umsatz um 27% und EBITDA um 55%

Ekosem-Agrar AG: „Krisenfest“ durchs erste Halbjahr 2020

Ekosem-Agrar AG: Russische Ratingegentur Expert RA vergibt Ratingnote „ruBBB+“

Ekosem-Agrar AG bestätigt vorläufige Zahlen für 2019 – Eigenkapital steigt deutlich

Ekosem-Agrar AG knackt 400 Mio. Euro-Umsatzmarke in 2019

Ekosem-Agrar AG kann in der Corona-Krise weitestgehend „normal“ agieren

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü