Einmaleffekt: Eyemaxx Real Estate AG senkt Gewinnprognose

Montag, 10. Februar 2020


Die Eyemaxx Real Estate AG wird ihren Gewinn im Geschäftsjahr 2018/19 (bis 31.10.2019) entgegen der eigenen Planungen gegenüber dem Vorjahr 2017/18 (Gewinn in Höhe von 7,3 Mio. Euro) aufgrund eines Einmaleffektes nicht steigern können. So rechnet Eyemaxx für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Periodenergebnis nach Steuern in einer Spanne von rd. 5,5 bis 6,7 Mio. Euro.

Der Grund für die angepasste Prognose ist ein höher als erwartet ausgefallener negativer Einmaleffekt aus der bevorstehenden Veräußerung der beiden großen Logistikhallen inklusive Erweiterungsgrundstücke in Serbien, der ergebniswirksam mit rd. 11,0 Mio. Euro verbucht wird. Dennoch beabsichtigt das Eyemaxx-Management an der angekündigten Erhöhung des Dividendenvorschlags festzuhalten.

Anleihen Finder GmbH.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank:

EYEMAXX Real Estate AG 2018/2023

EYEMAXX Real Estate AG Wandelanleihe 2017/19

EYEMAXX Real Estate AG 2016/2021

EYEMAXX Real Estate AG 2014/2020

EYEMAXX Real Estate AG 2013/2019

Zum Thema:

Eyemaxx Real Estate AG: Über 15 Mio. Euro aus Verkauf von Immobilie und Grundstücken in Serbien

Platzierungsergebnis: Eyemaxx Real Estate AG platziert Anleihen-Volumen in Höhe von 37 Mio. Euro

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet neue 5,50%-Eyemaxx-Anleihe (A2YPEZ) – UPDATE: Zeichnungssumme beträgt 4 Mio. Euro

Zeichnungsstart der neuen EYEMAXX-Anleihe 2019/24 (A2YPEZ)

EYEMAXX kann Gewinn im ersten Halbjahr 2018/19 um 31,6% steigern

Eyemaxx verkauft Projekt „Vivaldi-Höfe“ in Berlin-Schönefeld

Anleihen-Barometer: EYEMAXX-Anleihe 2018/23 (A2GSSP) erhält weiterhin 4 von 5 Analysten-Sterne

EYEMAXX Real Estate AG startet neues 40 Mio. Euro-Projekt in Berlin-Schönefeld

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü