Deutsche Rohstoff AG: US-Töchter sichern sich mit Termingeschäften gegen Ölpreisrückgang ab

Dienstag, 21. März 2017


Absicherung – die Deutsche Rohstoff AG sichert sich gegen einen möglichen Ölpreisrückgang ab. Die drei Öl und Gas produzierenden US-Tochtergesellschaften (Cub Creek Energy, Elster Oil & Gas, Salt Creek Oil and Gas) der Deutsche Rohstoff AG haben demnach rund 75 Prozent der bestehenden Ölproduktion für 2017 durch Termingeschäfte gegen einen Rückgang des Ölpreises abgesichert.

„Costless Collars“

Die Absicherung wird mittels sogenannter „costless collars“ durchgeführt. Es handelt sich dabei um Termingeschäfte, die eine Unter- und eine Obergrenze definieren. Die Untergrenze liegt für 2017 im Schnitt der drei Gesellschaften bei etwas über 47 US-Dollar pro Barrel, die Obergrenze bei über 58 US-Dollar pro Barrel.

Konkret bedeutet das, dass die Tochtergesellschaften für 75 Prozent der für 2017 erwarteten Produktion mindestens 47 Dollar pro Barrel erhalten, auch wenn der Ölpreis unter dieses Niveau fallen sollte. Umgekehrt würden sie bei einem Anstieg über 58 US-Dollar pro Barrel nicht mehr als 58 Dollar bekommen. Die Obergrenze kann gegen Zahlung einer Prämie wieder aufgelöst werden, falls sich z.B. die Erwartung bildet, dass die Preise deutlich steigen werden. In deutlich geringerem Umfang besteht auch für 2018 bereits eine Absicherung.

INFO: Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn gehören ebenfalls zum Portfolio

Anleihen notieren bei 105 Prozent

ANLEIHE CHECK I: Die neue Deutsche Rohstoff-Anleihe 2016/21 (WKN A2AA05), die in das neue KMU-Segment wechseln wird, hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis 20. Juli 2021 und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 5,625 Prozent ausgestattet.

ANLEIHE CHECK II: Die alte Unternehmensanleihe 2013/18 (WKN A1R07G) wurde in Höhe von 50 Prozent ihres Nennbetrags zurückgezahlt. Das ausstehende Volumen der 8,0-prozentigen Anleihe beträgt 15,8 Millionen Euro.

Kurswerte: Beide Anleihen der Deutsche Rohstoff AG notierten aktuell bei 105 Prozent (Stand: 21.03.2017).

Anleihen Finder Redaktion.

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü