Deutsche Rohstoff AG: Jan-Philipp Weitz wird neuer Finanzvorstand!

Dienstag, 18. Oktober 2016


Neuer Finanzchef – die Deutsche Rohstoff AG hat Jan-Philipp Weitz zum neuen CFO berufen. Jan-Philipp Weitz, bisher Leiter Business Development der Deutsche Rohstoff AG, wird zum 1. Januar 2017 die Position des Finanzvorstandes (CFO) übernehmen. Er übernimmt das Finanzressort vom CEO Thomas Gutschlag, der bisher in Personalunion die Aufgaben des CEO und des CFO wahrgenommen hatte.

Hinweis: Neben seiner Funktion als CEO wird Thomas Gutschlag weiterhin für die Kapitalmarktkommunikation verantwortlich sein.

Jan-Philipp Weitz

Hintergrund zur Person: Der 30 Jahre alte Diplom-Kaufmann Jan-Philipp Weitz begann seine berufliche Laufbahn 2010 bei der Deutsche Rohstoff AG. Nach dem Einstieg als Vorstandsassistent übernahm er 2012 die Funktion des Leiters Business Development, in deren Rahmen er unter anderem die Öl- und Gasaktivitäten in den USA verantwortlich begleitete. Darüber hinaus wirkte er bei allen Kapitalmarkttransaktionen der Gesellschaft in den vergangenen Jahren mit und verantwortet aktuell die Finanzierung und Bewertung der Tochterfirmen. Der gebürtige Hamburger studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim.

CTO Jörg Reichert scheidet aus

Draüber hianus wird der bisherige Vorstand Technik (CTO) Jörg Reichert zum gleichen Zeitpunkt aus dem Vorstand ausscheiden. Er wird sich als Vorstand der mehrheitlich zur Deutsche Rohstoff AG gehörenden Ceritech AG auf die Entwicklung der Seltenerdenprojekte im Konzern konzentrieren, berichtet die Deutche Rohstoff AG. Jörg Reichert, der seit 2008 in verschiedenen Funktionen für die Deutsche Rohstoff tätig ist, steht dem Unternehmen mit seiner Erfahrung auch für andere Themen weiterhin zur Verfügung.

Unternehmensanleihen

ANLEIHE CHECK I: Die neue Deutsche Rohstoff-Anleihe 2016/21 (WKN A2AA05) hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis 20. Juli 2021 und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 5,625 Prozent ausgestattet. Der aktuelle Kurswert liegt bei 103,90 Prozent (Stand 18.10.2016).

ANLEIHE CHECK II: Die alte Unternehmensanleihe 2013/18 (WKN A1R07G) wurde in Höhe von 50 Prozent ihres Nennbetrags zurückgezahlt. Das ausstehende Volumen der acht-prozentigen Anleihe beträgt 15,8 Millionen Euro, der Kurswert liegt gegenwärtig bei 103,75 Prozent (Stand 18.10.2016).

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü