Anleihen-Barometer: 3,5 Sterne für FRENER & REIFER-Anleihe (A2YN6Y) – „Einzigartigkeit der Fassaden“

Montag, 28. Oktober 2019


In einem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 5,00%-Anleihe der FRENER & REIFER Holding AG (WKN A2YN6Y) als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ mit 3,5 von 5 möglichen Sternen.

Besonders hervorgehoben wird von den Analysten dabei die stabile Finanzlage des Unternehmens trotz der herausfordernden Geschäftsjahre 2017, 2018 und zuletzt 2019. So wurden die langfristige Kreditlinien der Banken in Höhe von 1,6 Mio. Euro durch den Insolvenzfall eines Großkunden zu keiner Zeit in Frage gestellt. Zur Absicherung dienen Hypotheken auf dem Betriebsgrundstück (Stammsitz) in Brixen. Das aktuelle Marktumfeld sowie die Einzigartigkeit der teilweise technisch aufwändigen Fassaden machen die FRENER & REIFER Gruppe zu einem Unternehmen mit attraktiven Wachstumsmöglichkeiten, so die KFM-Analysten.

FRENER & REIFER-Anleihe 2019/24

ANLEIHE CHECK: Die aktuell emittierte nicht nachrangige und besicherte Mittelstandsanleihe der FRENER & REIFER Holding AG ist mit einem Zinskupon von 5,00% p.a. (Zinstermin jährlich zum 11.10.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 10.10.2024. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 6 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro. Nach Abschluss der Emission ist die Einbeziehung der Anleihe an der Börse München vorgesehen.

Anleihebedingungen: In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab dem 11.10.2022 zu 102% und ab dem 11.10.2024 zu 101% des Nennwertes vorgesehen. Die Anleihe ist durch Grundpfandrechte an der Betriebsimmobilie der Frener & Reifer GmbH besichert.

Finanzkennzahlen und Planrechnung

Die Jahre 2017 bis 2019 sind geprägt von einer Straffung der Organisation und der Bündelung von Ressourcen, dem Aufbau eines intensiveren Projektcontrollings am Hauptstandort in Brixen für alle Projekte weltweit (Fixkostenreduzierung), um so zeitnah auf Veränderungen „auf der Baustelle“ reagieren zu können mit dokumentierten Nachtragsarbeiten, nachdem im Jahr 2017 ein Ausfall eines Geschäftspartners in England („Carillion“) wegen Insolvenz in Höhe von rd. 10 Mio. Euro zu verkraften war. Die endgültige Neuausrichtung erfordert nochmals einmalige Kosten. Daher wird das Jahr 2019 mit einem Verlust in Höhe von ca. 5,6 Mio. Euro abschließen. Danach sollen in den nächsten Jahren laut konservativer Planrechnung wieder positive Jahresergebnisse wie in der Vergangenheit erzielt werden. Für das Jahr 2020 rechnet man mit einem Ergebnis nach Steuern (EAT) von 0,5 Mio. Euro, 2021 von 1,3 Mio. Euro und für 2024 von 6,1 Mio. Euro. Die Umsätze sollen dabei von 70,3 Mio. Euro im Jahr 2019 bis ca. 90 Mio. Euro im Jahr 2024 steigen. Dank einer zusätzlichen, noch in diesem Jahr durchzuführenden Kapitalerhöhung in Höhe von 3 Mio. Euro errechnet sich eine Eigenkapitalquote von 10,5%. Der Auftragsbestand zum 30.09.2019 beträgt 76,3 Mio. Euro.

INFO: Die Mitte 2019 gegründete FRENER & REIFER Holding AG mit Sitz in München ist die Holdinggesellschaft der FRENER & REIFER Gruppe. Die Ursprünge des Unternehmens reichen in das Jahr 1974 zurück. Die Frener & Reifer GmbH mit Sitz in Brixen (Südtirol), Italien, bildet die operative Einheit der Gruppe und ist einer der weltweit führenden Anbieter von qualitativ hochwertigen und technisch anspruchsvollen Metall-Glasfassaden und steht im Nischenmarkt „High End Fassaden“ nur mit einer Handvoll anderer Unternehmen im Wettbewerb.

„Freuen uns über Referenz“

„Wir freuen uns, diese Referenz bei unserer ersten Emission als Private Placement im Kapitalmarkt von der KFM Deutsche Mittelstand AG bekommen zu haben“, so Dott. Andrea Borgato, CEO der FRENER & REIFER Holding AG. „Damit erhöht sich auch die Attraktivität und Qualität unserer Anleihe, die wir für unser weiteres Wachstum, die Internationalisierung sowie den für nächstes Jahr angestrebten Börsengang aufgelegt haben“, so Borgato weiter.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

„High End Fassaden“: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 5,00%-Anleihe von FRENER & REIFER (A2YN6Y)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü