Anleihe-Emission: Neue Werder-Anleihe (A3H3KP) trotz Abstieg gefragt

Mittwoch, 26. Mai 2021


Nach dem Abstieg in die zweite Bundesliga legt der SV Werder Bremen seinen Fokus auf die Rückkehr in die Erstklassigkeit. Ein wichtiger Baustein in finanzieller Hinsicht ist dabei die aktuelle Platzierung der ersten Werder-Anleihe. Diese sei trotz des Abstiegs am letzten Wochenende bei zahlreichen Privatanlegern und Finanzinvestoren gefragt, berichten die Bremer in einer heutigen Pressemitteilung und sprechen dabei von einem „ungebrochenem Run auf die Anleihe“.

Demnach seien von Privatpersonen in den vergangenen Tagen viele hundert Zeichnungen für die Anleihe eingegangen – ohne von Seiten Werders jedoch ein konkretes Zeichnungsvolumen zu nennen. Die fünfjährige Werder-Anleihe 2021/26 kann noch bis einschließlich 1. Juni 2021 (12:00 Uhr MESZ) ab 1.000 Euro über die Werder-Anleihe-Webseite oder die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace der Börse Frankfurt gezeichnet werden. Bereits im Vorfeld des aktuell laufenden öffentlichen Angebots hatte Werder zudem Zeichnungszusagen von Investoren im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erhalten.

Zinsspanne der Werder-Anleihe zwischen 6,00% und 7,50%

ANLEIHE CHECK: Der finale Zinskupon der Werder-Anleihe 2021/26 (ISIN DE000A3H3KP5) wurde indes noch nicht festgelegt – er wird jährlich zwischen 6,00 % und 7,50 % liegen. Die genaue Höhe des Zinssatzes wird voraussichtlich am 1. Juni 2021 nach Ende der Zeichnungsfrist festgelegt. Die Anleihe hat eine Laufzeit bis zum 31. Juli 2026 bei einem Emissionsvolumen von bis zu 30 Mio. Euro. Im Anschluss an das öffentliche Angebot soll die Werder-Anleihe voraussichtlich ab dem 8. Juni 2021 im Segment Quotation Board der Börse Frankfurt notieren.

Hinweis: Den Wertpapierprospekt der Werder-Anleihe 2021/26 finden Sie hier.

„Wir richten jetzt den Blick nach vorne“

„Die Planungen für das Comeback des SV Werder Bremen laufen seit Tagen auf vollen Touren. Unsere Anleihe ist dabei ein wichtiger Teil des Finanzierungsmix, den wir nutzen können. Gemeinsam richten wir jetzt den Blick nach vorne. Alle, die sich an dieser Stelle einbringen, tragen dazu bei, dass wir Werder trotz Corona auf eine wirtschaftlich stabilere Basis stellen können. Unsere Verantwortung ist es auch, die Ausgabensituation den Einnahmen anzupassen. Zum Glück können wir auf mehr als 40.000 Mitglieder, zahlreiche Freunde und Unterstützer in der Hansestadt Bremen und weit darüber hinaus zählen. Der Beitrag jedes Einzelnen ist wichtig und ich möchte mich schon heute herzlichst dafür bedanken“, sagt Klaus Filbry, Geschäftsführer der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Werder Bremen

Zum Thema

Bittere Gewissheit: Werder Bremen steigt in die 2. Liga ab – Abstieg als Chance?

„Für Werder Bremen stellen Marke und Tradition ein Asset dar, dass in unserer Bilanz gar nicht erfasst wird“ – Interview mit Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry

Zeichnungsstart für Werder Bremen-Anleihe (A3H3KP) am 17. Mai 2021 – Zinskupon zwischen 6,00% und 7,50% p.a.

+++ Neuemission +++ Werder Bremen begibt 30 Mio. Euro-Anleihe – Zinskupon von mind. 6,00% – Öffentliches Zeichnungsangebot im Mai

„Fußnote“: Fußballanleihen – (K)ein Fall für den Kapitalmarkt

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü