UNIWHEELS Gruppe: Ergebnis- und Umsatzsteigerung im ersten Halbjahr 2014 – „Stark verbesserte Absatzlage“ – Kurs der Unternehmensanleihe notiert bei 101,35 Prozent

Mittwoch, 20. August 2014


Das Periodenergebnis der
UNIWHEELS Gruppe verbesserte sich im ersten Halbjahr 2014 auf 8,1 Millionen Euro. Das seien 7,5 Millionen Euro mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen mit. Das operative Ergebnis (EBIT) sei in den ersten sechs Monaten 2014 um 117,7 Prozent auf 13,7 Millionen Euro gestiegen. Im ersten Halbjahr 2013 lag der EBIT noch bei 6,3 Millionen Euro. Dementsprechend habe sich auch die EBIT-Marge von 3,9 auf 7,9 Prozent erhöht, so UNIWHEELS.

Hauptgrund der Ergebnissteigerung sei laut UNIWHEELS die „deutlich verbesserte Absatzlage“ des Konzerns. So habe sich auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent auf 21,6 Millionen Euro verbessert.

Parallel zur Absatzentwicklung steigerte die UNIWHEELS Gruppe nach eigenen Angaben auch die Konzern-Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2014 um 5,3 Prozent auf 173,4 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2013 habe der Umsatz noch bei 164,7 Millionen Euro gelegen, teilte der Radhersteller mit. Der Ausblick für das Gesamtjahr 2014 sei somit weiter „positiv“.

Hohe Nachfrage nach Rädern

Die Räderlieferungen im Zuliefergeschäft an Autohersteller konnten ebenso gesteigert werden wie die Vermarktung der konzerneigenen Design- und Markenräder an die weltweiten Handelspartner im Ersatzmarkt, so UNIWHEELS. Insgesamt seien im ersten Halbjahr 2014 bereits mehr als 3,5 Millionen Räder verkauft worden.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten erhöhten sich nach Angaben des Unternehmens gegenüber dem 31. Dezember 2013 um 3,5 Millionen Euro auf 28,4 Millionen Euro.

Das Eigenkapital sei seit dem 31. Dezember 2013 um 8,9 Millionen Euro auf 59,5 Millionen Euro angestiegen. Somit liege die Eigenkapitalquote laut UNIWHEELS derzeit bei 29,0 Prozent.

Kurs der Unternehmensanleihe

Der Kurs der UNIWHEELS-Unternehmensanleihe liegt aktuell bei 101,35 Prozent (Stand: 20.08.2014, 11 Uhr). In den letzten drei Monaten lag der Kurswert der UNIWHEELS-Mittelstandsanleihe kontinuierlich über 103 Prozent. Erst in der vergangen Woche fiel der Kurs auf knapp über 100 Prozent. Aktuell ist die Kurstendenz wieder steigend.

Mitte Mai hatte die Ratingagentur Euler Hermes das Unternehmensrating der UNIWHEELS Gruppe von „B+“ auf „BB-“ angehoben.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: UNIWHEELS Gruppe

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der UNIWHEELS Automotive Holding (Germany) GmbH 2011/2016

Zum Thema:

Uniwheels-Unternehmensanleihe – „Zahlen sprechen für den Kauf der Mittelstandsanleihe“ – „Anleihebedingungen aber genau studieren“ – Wie Fondsmanager Hans Jürgen Friedrich, KFM Deutsche Mittelstand AG, sein Urteil bildet

UNIWHEELS trotzt der Branchenkrise – Positives erstes Halbjahr 2014 – Mittelstandsanleihe erholt – Anleihe-Kurs notiert bei 103,6 Prozent

Uniwheels Holding Germany GmbH: Bessere Rating-Note von Euler Hermes – von „B, stabil“ auf „B+, mit positivem Ausblick“ – Mehr Räder verkauft

Uniwheels: Upgrade von Euler Hermes Rating auf „B, stabil“ – solide Entwicklung im ersten Halbjahr 2013

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü