SANHA GmbH & Co. KG: Umsatzeinbußen und korrigierte Gewinnprognose – Anleihe-Kurs (A1TNA7) fällt unter 40 Prozent

Freitag, 4. November 2016


Die SANHA GmbH & Co. KG muss nach neun Monaten in 2016 einen Umsatzrückgang von fünf Porzent verkraften und senkt ihre EBIT-Prognose um einen Prozentpunkt auf eine EBIT-Marge von 4,0 Prozent für das Gesamtjahr 2016. Bei den Investoren kommt das gar nicht gut an. Der Kurswert der SANHA-Anleihe fällt erstmals unter 40 Prozent.

Umsatzrückgang

Der Hersteller von Rohrleitungssysteme hat in den ersten neun Monaten 2016 Umsatzerlöse von rund 76,3 Millionen Euro erwirtschaftet (Vorjahr: 80,5 Millionen Euro). Grund für den fünfprozentigen Umsatzrückgang seien nach Angaben von SANHA Projektverzögerungen im Inland sowie die durch den Brexit bedingte Investitionszurückhaltung im englischen Markt.

Dennoch seien durch Kosteneinsparungen insgesamt positive operative Erträge erzielt worden, berichtet das Unternehmen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich im Berichtszeitraum auf 7,1 Millionen Euro (Vorjahr: 8,2 Millionen Euro), das operative Ergebnis (EBIT) auf 2,8 Millionen Euro (Vorjahr: 3,8 Millionen Euro), was einer EBITDA-Marge von 9,3 Prozent und einer EBIT-Marge von 3,7 Prozent entspricht.

Ausblick: Infolge des schwachen dritten Quartals muss SANHA aber die Gewinnprognose korrigieren. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen nun mit Umsätzen von leicht über 100 Millionen Euro und einer EBIT-Marge von 4,0 Prozent.

INFO: Im April dieses Jahres hatte die Creditreform Rating AG das Unternehmensrating der SANHA GmbH & Co. KG von „B+“ auf „B“ herabgestuft.

Anleihe-Kurs bricht ein

ANLEIHE CHECK: Die SANHA-Anleihe 2013/18 (WKN: A1TNA7) hat ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und ist mit einem Zinskupon in Höhe von 7,75 Prozent ausgestattet. Die fünfjährige Anleihe, die im Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen der Börse Frankfurt gelistet ist, läuft noch bis Juni 2018 und notiert aktuell nur noch bei 38 Prozent (Stand: 04.11.2016, 12 Uhr).

Das Unternehmens-Management beschäftige sich nach eigenen Angaben gegenwärtig intensiv mit der Erarbeitung eines tragfähigen Refinanzierungskonzepts. Bleibt für die Gläubiger zu hoffen, dass das gelingt. Der angekündigte Anleiherückkauf von nominal bis zu 1,5 Millionen Euro werde laut SANHA – je nach finanziellem Spielraum – jedenfalls bis Ende Dezember 2016 über die Börse fortgesetzt.

Hinweis: Lesen Sie hier mehr zum Anleihe-Rückkauf-Programm.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Sanha GmbH & Co. KG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der SANHA GmbH & Co. KG 2013/2018

Zum Thema

SANHA: Anleihe 2013/18 soll im Volumen von bis zu 1,5 Millionen Euro zurückgekauft werden – Halbjahreszahlen unter Vorjahresniveau – Anleihe-Kurs bei 62,75 Prozent

SANHA GmbH & Co. KG reagiert auf Kursrückgang und plant Investoren-Newsletter – Anleihe-Kurs bei 48,5 Prozent

Sanha GmbH & Co. KG: Unternehmensrating von „B+“ auf „B“ angepasst – Creditreform: „Jahresergebnis 2015 unter den Erwartungen“

SANHA GmbH & Co. KG: Trotzreaktion auf schwaches Geschäftsjahr 2014 – EBIT im ersten Quartal 2015 nahezu verdoppelt – „Auftragsschub durch Zusatzkunden“ – Positives Ergebnis in 2015 möglich

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü