SANHA GmbH & Co. KG: Verlust von 4,8 Millionen Euro in 2014 – EBIT sinkt um knapp vier Millionen Euro – „Anleihe-Zinszahlung im Juni 2015 gesichert“ – Minibond-Kurs fällt unter pari

Dienstag, 7. April 2015


Die SANHA GmbH & Co. KG hat nach vorläufigen, noch untestierten Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2014 einen Jahresfehlbetrag von minus 4,8 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vorjahr habe das Konzernergebnis noch bei minus 1,4 Millionen Euro gelegen, teilte das Unternehmen mit.

Die Anleihe-Zinszahlung im Juni diesen Jahres könne trotz der schwachen Ergebnisse in 2014 aus dem operativen Cash-Flow bestritten werden, so Bernd Kaimer, geschäftsführender Gesellschafter der SANHA GmbH & Co. KG.

Verlustjahr 2014

Im Geschäftsjahr 2014 sei das operative Ergebnis (EBIT) auf vorläufiger Basis von 4,3 Millionen auf 0,4 Millionen Euro gesunken. Beim EBITDA sei ein Ergebnis von rund 6,3 Millionen Euro erzielt worden, nach 9,7 Millionen Euro im Vorjahr, berichtet SANHA.

Das negative Jahresergebnis resultiere nach Aussagen des Unternehmens einerseits aus den negativen Sondereffekten wie der Abwertung des russischen Rubels und des polnischen Zloty im zweiten Halbjahr sowie andererseits aus dem unter den Erwartungen gebliebenem Umsatz in den ersten neun Monaten 2014.

Der Konzernumsatz sei in 2014 insgesamt um knapp vier Prozent auf 102,8 Millionen Euro gesunken. Zum Ende des ersten Halbjahres habe der Umsatzrückgang sogar noch bei etwa neun Prozent gelegen, so SANHA.

„Anleihe-Zinszahlung im Juni gesichert“

„Der erwartete nachhaltige Umsatzschub durch Zusatzkunden und das durch die Systemtechnik getriebene Objektgeschäft hat zwar ab September deutlich Fahrt aufgenommen, kam aber erst im vierten Quartal voll zum Tragen. Folglich liegen wir auch im ersten Quartal 2015 wie erwartet umsatz- und ergebnisseitig klar über den Vorjahreswerten. Dazu tragen nicht zuletzt auch unsere bleifreien Premiumprodukte bei, die im Markt eine sehr hohe Akzeptanz erfahren, weil immer mehr Verarbeiter erkennen, dass sie nur mit diesen Produkten vor dem Hintergrund der neuen Grenzwerte in der Trinkwasserverordnung auf der sicheren Seite sind.

Aufgrund dieser positiven Entwicklung kann die im Juni anstehende Zinszahlung für die Unternehmensanleihe 2013/18 (ISIN: DE000A1TNA70) aus dem laufenden operativen Cash-Flow bestritten werden“, sagt SANHA-Chef Bernd Kaimer.

SANHA-Anleihe fällt auf 98 Prozent

Einen leichten Kursverlust der SANHA-Anleihe konnte Kaimer mit seinem Zinszahlungs-Versprechen allerdings nicht verhindern. Der Kurs des Minibonds fiel im Laufe des Tages um knapp drei Prozentpunkte unter die 100 Prozent-Marke und liegt aktuell bei 98,00 Prozent (Stand: 07.04.2015, 16 Uhr). In den letzten drei Monaten lag der Kurswert der SANHA-Anleihe meist über pari zwischen 100 und 102 Prozent.

Die Laufzeit der 7,75-prozentigen Anleihe endet im Juni 2018. Das Gesamtvolumen des Minibonds beläuft sich auf 25 Millionen Euro.

„Optimistisch ins neue Geschäftsjahr“

Trotz des nicht zufriedenstellenden Geschäftsverlaufs im abgelaufenen Jahr sei SANHA nach eigenen Angaben für die weitere operative Entwicklung gut aufgestellt. So seien im zweiten Halbjahr 2014 im In- und Ausland neue Kunden hinzu gewonnen und Objekte akquiriert worden.

Bernd Kaimer dazu: „Wir blicken optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr und sehen in allen Märkten – bis auf den russischen Sprachraum – gute Wachstumschancen, im Übrigen auch im Industriegeschäft. Auch Akquisitionen stehen weiter auf der Agenda, nachdem eine in 2014 geplante Übernahme einer Gesellschaft in Polen nicht zustande kam.“

Exportgeschäft wächst

Das Exportgeschäft habe in 2014 an Bedeutung gewonnen und mache inzwischen rund 64 Prozent der Gesamterlöse aus. Nach eigenen Angaben habe SANHA verstärkt in den europäischen und asiatischen Wachstumsregionen Fuß fassen können. Insgesamt sei das höhermargige Systemgeschäft in 2014 auch im Ausland wieder gewachsen.

Die SANHA GmbH & Co. KG ist ein Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Sanha GmbH & Co. KG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der SANHA GmbH & Co. KG 2013/2018

Zum Thema

Sanha GmbH & Co. KG: Periodenergebnis von minus 2,5 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014 – Sanha-CEO Bernd Kaimer: „Das erste Halbjahr ist umsatz- und ergebnisseitig nicht zufriedenstellend“ – Umsatzschub in zweiter Jahreshälfte erwartet

SANHA GmbH & Co. KG: SANHA meldet vorläufige Zahlen für 2013 und Ratingaktualisierung

SANHA GmbH & Co. KG: SANHA auf Platz 7 der innovativsten deutschen Mittelständler

Sanha Gmbh & Co. KG: Creditreform setzt „BB+“-Rating auf „watch“ – „Aufgrund der Aufstockung der Sanha-Unternehmensanleihe erwarten wir eine Erhöhung der Verschuldung des Unternehmens“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü