SLM Solutions Group AG veröffentlicht finale Geschäftszahlen für 2021 – Webcast am 24. März um 16 Uhr

Donnerstag, 24. März 2022


Pressemitteilung der SLM Solutions Group AG:

SLM Solutions gibt Finanzergebnisse für das GJ 2021 bekannt, mit Umsatzwachstum und Verbesserung des Ergebnisses

SLM Solutions übertrifft Prognose das zweite Jahr in Folge mit einem Umsatzwachstum von 22% und einer weiteren Verbesserung des Ergebnisses im Vergleich zum Vorjahr

  • Umsatz für das Geschäftsjahr 2021 in Höhe von EUR 75,1 Mio., ein Anstieg von 22% gegenüber dem Vorjahr (GJ 2020: EUR 61,8 Mio.)
  • – EBITDA für das GJ 2021 verbesserte sich um 42% gegenüber dem GJ 2020 auf EUR -8,6 Mio. (GJ 2020: EUR -14,8 Mio.)
  • – Starker Auftragseingang im GJ 2021 in Höhe von EUR 70,4 Mio., ein Plus von 53% gegenüber dem Vorjahr (GJ 2020: EUR 46,1 Mio.)
  • – Größter Auftragsbestand in der Unternehmensgeschichte per Dezember 2021 in Höhe von EUR 42,8 Mio., 42% höher als im Dezember 2020 (Dez. 2020: EUR 30,2 Mio.)
  • – SLM Solutions bekräftigt die Prognose für Umsatz und EBITDA im Geschäftsjahr 2022.

Die SLM Solutions Group AG („SLM Solutions“, „SLM“ oder das „Unternehmen“) gibt heute die Finanzergebnisse für das im Dezember 2021 endende Geschäftsjahr bekannt, in dem das Unternehmen wesentliche Verbesserungen sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis des Unternehmens verzeichnete. Im Geschäftsjahr 2021 erwirtschaftete SLM Solutions einen Umsatz von EUR 75,1 Mio., was einem Anstieg von 22% gegenüber dem Vorjahr entspricht (Geschäftsjahr 2020: EUR 61,8 Mio.). Darüber hinaus meldete das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2021 ein EBITDA von EUR -8,6 Mio., was einer Verbesserung von 42% gegenüber dem Vorjahr entspricht (GJ 2020: EUR -14,8 Mio.).

Im Jahr 2021 verzeichnete das Unternehmen einen starken Auftragseingang in Höhe von EUR 70,4 Mio. (GJ 2020: EUR 46,1 Mio.), welcher wesentlich von der NXG XII 600 sowie durch die anhaltende Stärke im bestehenden Maschinenportfolio getrieben wurde.

Sam O’Leary, CEO von SLM Solutions, sagte: „Im Jahr 2021 verzeichneten wir einen robusten Auftragseingang über unser gesamtes Produktportfolio hinweg, mit besonders starkem Interesse an der SLM 500. Im Laufe des Jahres haben wir außerdem das Betaprogramm für die NXG XII 600 erfolgreich ausgeweitet und konnten bereits mehrere Aufträge von führenden Industrieunternehmen für diese einzigartige Maschine verzeichnen. Mit Blick auf die Zukunft bin ich zuversichtlich, dass unsere technologische Führungsposition in Verbindung mit unserer ‚Open Architecture’ -Geschäftsphilosophie SLM Solutions in die Lage versetzen wird, bei der fortschreitenden Industrialisierung der additiven Fertigung an vorderster Front mitzuwirken.“

Anhaltende operative Verbesserungen
Das Unternehmen erreichte im Geschäftsjahr 2021 ein EBITDA von EUR -8,6 Mio. (GJ 2020: EUR -14,8 Mio.), wobei sich die EBITDA-Marge im Vergleich zum Vorjahr um 52% verbesserte. Diese positive Entwicklung ist vor allem auf die anhaltenden Anstrengungen zur Steigerung der betrieblichen Effizienz und zur Optimierung der Kostenstrukturen zurückzuführen, die durch den starken operativen Hebel des Unternehmens weiter unterstützt wurden. Diese positiven Effekte wurden teilweise durch einen Anstieg der Personalkosten sowie durch vergleichsweise höhere Logistikkosten im Laufe des Jahres ausgeglichen. Im Geschäftsjahr 2021 setzte das Unternehmen seine signifikanten Technologie-Investitionen fort und gab etwa 20% seines Umsatzes für F&E-Aktivitäten aus. SLM Solutions legt weiterhin großen Wert darauf, seine technologische Führungsposition nicht nur zu halten, sondern auch auszubauen, und wird daher auch in Zukunft erheblich in diesen Bereich investieren.

Das Unternehmen wies ein konsolidiertes Nettoergebnis von EUR -20,4 Mio. aus, was einer Verbesserung von 33% gegenüber dem Vorjahr entspricht (GJ 2020: EUR -30,3 Mio.) und ein Ergebnis je Aktie von EUR -0,90 je Aktie (GJ 2020: EUR -1,53) bedeutet.

Ausblick für Geschäftsjahr 2022
Wie bereits am 10. November 2021 mitgeteilt, erwartet SLM Solutions für das Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von mindestens EUR 100,0 Mio., was einer Steigerung von mindestens 33% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen, in der zweiten Jahreshälfte 2022 ein ausgeglichenes EBITDA auf Quartalsbasis zu erreichen.

Dirk Ackermann, CFO von SLM Solutions: „Mit Blick auf das Jahr 2022 sind wir mit einem beachtlichen Auftragsbestand von EUR 43 Mio. per Dezember 2021 weiterhin zuversichtlich, unsere Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2022 zu erreichen. Darüber hinaus haben wir durch weitere Effizienzsteigerungen und andere Maßnahmen zur Rentabilitätsoptimierung einen klaren Weg zu unserem Ziel geebnet, in der zweiten Jahreshälfte 2022 ein ausgeglichenes EBITDA auf Quartalsbasis zu erreichen. Da wir davon ausgehen, dass wir auf dem Weg dorthin mit Herausforderungen in Form der anhaltenden globalen Lieferkettenkrise konfrontiert sein werden, haben wir risikomindernde Maßnahmen ergriffen, beispielsweise die Erhöhung der Sicherheitsbestände, und werden dies auch weiterhin tun, wenn dies erforderlich ist. „

Basierend auf den Entwicklungen in der Ukraine-Russland-Krise hat das Unternehmen entschieden, jegliche Aktivitäten in Russland bis auf Weiteres auszusetzen. Während der russische Markt für SLM Solutions keine wesentliche Bedeutung hat, sind die Auswirkungen der Krise auf die Weltwirtschaft und die bereits angespannten Lieferketten noch unklar. Das Unternehmen wird die Situation weiterhin im Detail verfolgen und Maßnahmen implementieren, sollte dies notwendig sein.

Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021; Ergebnispräsentation am 24. März 2022
Der Geschäftsbericht von SLM Solutions für das Geschäftsjahr 2021 (deutsch und englisch) wird im Laufe des Tages im Bereich „Investor Relations“ auf www.slm-solutions.com zur Verfügung gestellt. Der Vorstand der SLM Solutions Group AG wird heute, 24. März 2022, um 16.00 Uhr MEZ die Zahlen des Geschäftsjahres 2021 in einer Ergebnispräsentation vorstellen.

Die Präsentation kann online per Livestream verfolgt werden: https://www.webcast-eqs.com/slm20220324

SLM Solutions Group AG

Foto: pixabay.com (Symbolbild)

Zum Thema

SLM Solutions Group AG: Umsatzanstieg von über 20% in 2021 – EBITDA noch deutlich im Minus – Hoher Auftragsbestand

SLM Solutions Group AG: Laufzeit der Wandelanleihe 2017/22 (A2GSF5) soll um 2 Jahre verlängert werden

SLM Solutions erhält Auftrag von US-Raumfahrtunternehmen

SLM Solutions Group AG sammelt 25 Mio. Euro mit Kapitalerhöhung ein

SLM Solutions möchte „frühestmöglichen Wandlungszeitpunkt“ für Wandelanleihe 2021/26

SLM Solutions platziert 2,00%-Wandelanleihe 2021/26 im Volumen von 15 Mio. Euro

SLM Solutions plant Begebung einer zweiten Wandelanleihe-Tranche im Volumen von 15 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü