PV-Invest Gruppe baut Portfolio in 2018 weiter aus

Freitag, 6. September 2019


Pressemitteilung der PV-Invest GmbH:

Jahresabschluss Wirtschaftsjahr 2018

– Betriebsleistung EUR 14 Mio

– Betriebsergebnis EUR 2,8 Mio

– Eigenkapital inkl. Nachrangkapital EUR 5,6 Mio

– Kraftwerksportfolio zum Bilanzstichtag 30 MW

– Aufnahme in das Corporates Prime Segment an der Wiener Börse

Der geprüfte Jahresabschluss der PV-Invest Gruppe für das Wirtschaftsjahr 2018 wurde veröffentlicht. Das Portfolio konnte weiter ausgebaut werden und der Wachstumstrend setzt sich fort.

Im Wirtschaftsjahr 2018 konnte durch die Emissionen der PV-Invest Anleihen eine weitere Steigerung der Unternehmensaktivitäten bewirkt werden. Neben der verstärkten Tätigkeit im EPC- und Contractinggeschäft durch das Tochterunternehmen KPV Solar konnte auch das Bestandsportfolio weiter ausgebaut werden.

Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2018 betrug die Gruppenbilanzsumme 72,2 Mio. Euro. Die Betriebsleistung der PV-Invest Gruppe wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 27%, auf 13,9 Mio. Euro. Das EBIT beträgt 2,83 Mio. Euro und führt zu einem EBIT/Betriebsleitung-Verhältnis von 20,4%. Das Eigenkapital (inkl. nachrangige Verbindlichkeiten) reduzierte sich auf Grund von Währungsabwertungen wegen der geopolitischen Spannungen in der Golfregion auf 5,6 Mio. Euro (Vorjahr: 6 Mio. Euro). Das Kraftwerksportfolio der gesamten Gruppe umfasste zum Ende des Wirtschaftsjahres PV-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 30 MW in 9 Ländern. Die entspricht einer Steigerung um 4 MW sowie dem Eintritt in einen neuen Markt.

Zu Beginn des Jahres 2019 wurden in Ungarn die ersten Photovoltaikkraftwerke in Betrieb genommen und in Bosnien – neben den bereits bestehenden Kleinwasserkraftwerken – auch ein erstes Photovoltaikkraftwerk umgesetzt. Weiters wurde in Nordmazedonien mit dem Bau eines Kleinwasserkraftwerkes begonnen, das im Jahr 2020 ans Netz gehen wird. In Slowenien wurde das kurz vor Jahresende erworbene Photovoltaikkraftwerk Komin bei einem Brand der darunterliegenden Fabrikhalle weitgehend zerstört. Die PV-Anlage ist voll versichert. Es werden daher keine wirtschaftlichen Nachteile erwartet. Darüber hinaus wurden auch die PV-Invest Kraftwerksanleihen 2019-2026 und 2019-2029 in das Corporates Prime Segment der Wiener Börse aufgenommen.

PV-Invest GmbH

Fotos: PV-Invest GmbH

Zum Thema:

Neuemission(en): PV-Invest GmbH legt zwei neue Anleihen auf – Zinskupons von 4,15% und 4,50% p.a. – Zeichnungsstart am 12.11.18

Neuemission: PV-Invest GmbH begibt zwei neue Anleihen mit Zinskupons von 4,15% bzw. 4,50% p.a.

“Unsere Umsätze sind de-facto staatlich garantiert“ – Interview mit PV-Invest-Gründer Günter Grabner

NEUEMISSION: PV-Invest GmbH begibt zwei Unternehmensanleihen! – Zinskupon von 4,15 bzw. 4,50 Prozent! Zeichnungsstart am 14.11.2016!

RATING-News: Underberg, Procar, BDT Media, SeniVita und PV-Invest im Creditreform-Check!

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü