publity AG verkauft Gewerbeimmobilie in Bad Homburg

Mittwoch, 3. März 2021


Pressemitteilung der publity AG:

Verkauf einer Gewerbeimmobilie in Bad Homburg mit Deutsche Bahn als Hauptmieter

Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508, „publity“) hat in ihrer Funktion als Asset Manager eine Büroimmobilie in Bad Homburg erfolgreich veräußert. Über den Kaufpreis sowie den Käufer wurde Stillschweigen vereinbart. Das Bürogebäude weist eine Gesamtmietfläche von knapp 5.200 Quadratmetern auf und befindet sich in einem zentral gelegenen Gewerbegebiet von Bad Homburg, vor den Toren von Frankfurt am Main. In unmittelbarer Nähe des Objekts befinden sich u. a. die renommierte Bildungseinrichtung accadis Bildung mit Ihrem Angebot vom Kindergarten bis zum Hochschulabschluss sowie der Autobahnanschluss A 5.

publity hat die Immobilie im Jahr 2017 erworben und seither erfolgreich entwickelt; zu den Hauptmietern zählen die Deutsche Bahn sowie ein großer Klimaanlagenhersteller. Die Büroimmobilie befindet sich im Bestandsportfolio der GORE German Office Real Estate AG (ISIN DE000A0Z26C8), einer mittelbaren Tochter der publity AG.

Frank Schneider, Vorstand der publity: „Mit dem erfolgreichen Verkauf der Gewerbeimmobilie in Bad Homburg konnten wir erneut unter Beweis stellen, dass wir bei der Immobilienentwicklung die komplette Wertschöpfungskette abdecken. Die Immobilie besticht vor allem durch ihre ausgezeichnete Lage. So befindet sich nicht nur die Großstadt Frankfurt am Main in der Nähe des Objekts. Auch zählt Bad Homburg selbst zu einem hoch-attraktiven Standort in der Rhein-Main-Region.“

publity AG

Foto: pixabay.com (Symbolbild)

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe der publity AG 2020/2025

Zum Thema

publity AG: Max-Planck-Gesellschaft zieht im Westend Carree ein

publity AG: CEO Thomas Olek legt Vorstandsamt zum 31.12.2020 nieder

Blockchain-Emission: publity AG begibt PREOS-Token – Ausgabepreis von 9,25 Euro

publity AG zahlt Wandelanleihe 2015/20 (A169GM) fristgerecht zurück

publity AG verlängert langfristige Mietverträge mit Forschungsinstiitut

publity und PREOS mit starken Zahlen im ersten Halbjahr 2020 – Kapitalmarkt-Transaktionen im Herbst

publity AG: Asset under Management soll bis 2023 auf 10 Mrd. Euro steigen – CEO Olek: „Eigenbestand spielt dabei zentrale Rolle“

Blockchain-Emission: publity AG plant Begebung von PREOS-Token im vierten Quartal 2020

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü