MITEC Automotive AG: Wird die MITEC-Unternehmensanleihe vorzeitig zurückgezahlt? KFM-Barometer stuft Anleihe als „unattraktiv“ ein: „Andere Finanzierungsformen wahrscheinlich“

Montag, 18. Januar 2016


In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer stuft die KFM Deutsche Mittelstand AG die Unternehmensanleihe 2012/17 der MITEC Automotive AG (WKN A1K0NJ) als „unattraktiv“ mit zwei von fünf möglichen Sternen ein.

Der Grund für die unattraktive Bewertung sei laut KFM die drohende vorzeitige Kündigung der Anleihe. Aufgrund der Mitteilung der Emittentin zum Gesellschafterwechsel, der Kapitalerhöhung und der Übertragung von Anteilen des chinesischen Joint Ventures sei eine vorzeitige Kündigung der Anleihe nun überwiegend wahrscheinlich, da sich die Kennzahlen zur Ertragslage und der Schuldentragfähigkeit erheblich verbessert haben dürften, so die KFM.

Andere Finanzierungsformen wahrscheinlich“

Es sei davon auszugehen, dass aktuelle und zukünftige Investitionsvorhaben zu günstigeren Konditionen über andere Finanzierungsformen gedeckt werden können, so die KFM. Aufgrund der deutlich erhöhten Liquidität und der dadurch wahrscheinlicheren vorzeitigen Rückzahlung der Anleihe zu aktuell 101,50 Prozent oder ab 30.03.2016 zu 101 Prozent des Nennbetrags bewertet die KFM die MITEC-Unternehmensanleihe mit zwei von fünf Sternen.

Rückblick: Im August 2015 hatte die KFM Deutsche Mittelstand AG die MITEC-Anleihe noch als „attraktiv“ mit vier von fünf möglichen Sternen eingestuft.

Gesellschafterwechsel

Hintergrund: MITEC hatte zu Jahresbeginn bekanntgegeben, dass sich die Jebsen & Co. Ltd. mit Sitz in Hong Kong durch einen Aktienerwerb und durch die Beteiligung an einer Kapitalerhöhung zur Hälfte an der MITEC Automotive AG beteiligt hat. Nach Angaben der Gesellschaft wurde das Grundkapital der Gesellschaft um insgesamt 12 Millionen Euro erhöht.

Zudem wurden die bisher von Jebsen & Co. Ltd. gehaltenen Anteile an einem gemeinsamen chinesischen Joint-Venture auf die MITEC-Gruppe übertragen, wodurch das chinesische Unternehmen nun ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des MITEC-Konzerns ist.

Weiterhin wurde die Besetzung des Vorstandes und des Aufsichtsrates im Zuge des Gesellschafterwechsels neu geregelt: Herr Dr.-Ing. Michael Militzer und Herr Christoph Militzer verlassen den Vorstand der Gesellschaft. Die verbleibenden Vorstände Herr Thomas Fischer (COO) und Herr Aribert Klippert (CFO) werden durch den neuen Vorstandsvorsitzenden, Herrn Arnold Jensen (CEO) verstärkt. Herr Jensen ist langjährig erfahrener Manager sämtlicher Aktivitäten im Automotive-Bereich in China für die Jebsen & Co. Ltd.

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2012/17 der MITEC Automotive AG wurde im März 2012 mit einem Zinskupon von 7,75 Prozent begeben. Das Emissionsvolumen lag bei 25 Millionen Euro. Die Anleihe wird am 30.03.2017 fällig, kann aber wie oben erwähnt vorzeitig gekündigt werden.

MITEC-Anleihe im Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds

Der von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierte Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds hält die Anleihe der MITEC Automotive AG seit Januar 2014 im Portfolio und hat seither nach eigenen Angaben immer wieder günstige Kaufgelegenheiten zur Aufstockung des Bestandes genutzt. Somit könnte der Fonds auch im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung mit dem MITEC-Minibond einen deutlichen Kursgewinn verbuchen.

„Die MITEC Automotive AG ist ein gutes Beispiel für ein solides und umsichtig geführtes mittelständisches Unternehmen. Unternehmensgründer Dr. Michael Militzer hat über Jahrzehnte ein Familienunternehmen aufgebaut und nun eine Unternehmensnachfolge eingeleitet, die Kontinuität als familiengeführtes Unternehmen bewahrt. Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist bereits seit zwei Jahren in der MITEC-Anleihe investiert. Das KFM-Scoring zeigte über die gesamte Haltezeit ein attraktives Chancen-/Soliditätsverhältnis für die Anleihe. Die nun drohende vorzeitige Rückzahlung der Anleihe ist ein Beleg dafür, dass die Einschätzung der KFM Deutsche Mittelstand AG zum Unternehmen richtig war“, so Norbert Schmidt, Leiter Unternehmensanalyse KFM Deutsche Mittelstand AG.

INFO: Die MITEC Automotive AG ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Eisenach. Es beschäftigt inklusive des Joint-Ventures in China über 1.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen zählt mit Produktionsstandorten in Deutschland, China und in den USA zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Automobilantriebstechnik.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Chris Yarzab / flickr Chris Yarzab

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der MITEC Automotive AG 2012/2017

Zum Thema

MITEC Automotive AG: Unternehmensanleihe als „attraktiv“ eingestuft – KFM vergibt vier von fünf möglichen Sternen: „Überdurchschnittlich robustes Geschäftsmodell“

MITEC Automotive AG: Scope Ratings stuft Unternehmens-Rating von MITEC auf „BB-“ herab – MITEC-Unternehmensanleihe wird ebenfalls mit „BB-“ bewertet – Ausblick stabil

Creditreform vs. Mitec – Creditreform Rating AG zur Aussetzung des Mitec-Ratings: „Mitec hat Informationen zur geplanten Geschäftsentwicklung nicht eingereicht“ – „Keine Sonderbehandlung für Mitec“

Wirbel um Rating-Entscheidung: Creditreform setzt Rating für die Mitec Automotive AG aus

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü