Gebr. Sanders: Zweite Gläubigerversammlung am Montag, den 12. Dezember 2016 – Investorencall am 28. November

Donnerstag, 24. November 2016
Gebr. Sanders zahlt ihre erste, einjährige Elf-Millionen-Euro-Mittelstandsanleihe zurück - Börsenhandel mit Gebr. Sanders-Unternehmensanleihe, WKN: A1TNHD, eingestellt – „Verbessertes Ergebnis“ im ersten Quartal 2014

Pressemitteilung der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG:

Die Gebr. Sanders GmbH & Co. KG, Bramsche, gibt hiermit bekannt, dass die für den 21. November 2016 einberufene Anleihegläubigerversammlung betreffend die 8,75% Schuldverschreibungen 2013/2018 (ISIN:DE000A1X3MD9 / WKN: A1X3MD) nicht beschlussfähig sein wird. Aufgrund der bei der Gesellschaft eingegangenen Anmeldungen wird das für die Beschlussfähigkeit gemäß § 15 Abs. 3 SchVG erforderliche Quorum der Anwesenheit von wertmäßig mindestens der Hälfte der ausstehenden Schuldverschreibungen nicht erreicht werden.

Die Gebr. Sanders GmbH & Co. KG wird kurzfristig zu einer sogenannten zweiten Gläubigerversammlung einladen, die am 12. Dezember 2016 stattfinden wird.

Gebr. Sanders GmbH & Co. KG

ANLEIHEN CHECK: Die Sanders-Unternehmensanleihe (WKN: A1X3MD) hat ein Gesamtvolumen von 22 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,75 Prozent verzinst. Die Laufzeit des fünfjährigen Minibonds endet im Oktober 2018. Die Zinszahlung am 22. Oktober 2016 wurde aufgrund der gegenwärtigen Unternehmenssituation ausgesetzt. Die Sanders-Anleihe notiert derzeit bei 31 Prozent (Stand: 24.11.2016).

Pressemitteilung der One Square Advisory Services GmbH:

Die One Square Advisory Services GmbH lädt alle Anleihegläubiger der Gebr. Sanders Anleihe sowie interessierte Medienvertreter zu einer Telefonkonferenz ein. Anlass ist ein Update zur aktuellen Situation der Gebr. Sanders, den laufenden Sanierungsbemühungen sowie die diversen Medienberichte über das Ergänzungsverlangen eines institutionellen Anleihehalters. In den Medien wurde unzutreffend berichtet, dass das auch von One Square Advisory Services unterstütze Ergänzungsverlangen eine feindliche Übernahme von Sanders zum Ziel habe. Dieses Ansinnen ist natürlich vollkommen unzutreffend.

Das Ergänzungsverlangen soll vielmehr die Grundlage schaffen, dass die Anleihegläubiger im Rahmen einer übertragenden Sanierung nicht „abgeschnitten“ werden sondern durch teilweise Finanzierung eines M&A Bieters eine attraktive Möglichkeit zur Wertaufholung haben. Zudem sieht das Ergänzungsverlangen eine Barkomponente als Möglichkeit vor, nach der Anleihegläubiger direkt mit Closing des M&A Prozesses eine sofortige Rückzahlung erhalten, und nicht – wie in Insolvenzverfahren üblich – erst nach drei oder vier Jahren im Rahmen einer Quote die mit allen anderen Insolvenzgläubigern nach Abzug von Beraterkosten und Masseverbindlichkeiten geteilt wird.

Das Ergänzungsverlangen beschränkt die Rechte der Anleihehalter im Rahmen eines Insolvenzplans nicht, sondern dient lediglich dem Schutz der Anleihegläubigerinteressen sollte ein Insolvenzplan nicht zustande kommen. Anders als im Falle Rena hätten damit Anleihegläubiger auch bei einem M&A Prozess ein deutlich verbessertes Wertaufholungspotential.

Im Rahmen dieses Calls sollen die Anleihegläubiger insbesondere über die Hintergründe und Vorgänge rund um die Restrukturierung der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG sowie die verschiedenen Optionen für die Zukunft der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG informiert werden.

Der Investorencall wird am Montag, den 28.11.2016, um 16:00 Uhr MEZ stattfinden. Interessierte Anleihegläubiger und Medienvertreter können sich unter sanders@onesquareadvisors.com registrieren und erhalten die Einwahldaten rechtzeitig per Email.

One Square Advisory Services GmbH

Foto: Gebr. Sanders GmbH & Co. KG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG 2013/2018

Zum Thema

Bettwarenhersteller Sanders flüchtet unter Schutzschirm – „Kreditlinie nicht verlängert“

Gebrüder Sanders zahlt halbjährliche Anleihen-Zinsen – Bettwarenhersteller mit Start in 2016 zufrieden

Bettwarenhersteller Sanders: Erste Gläubiger-Abstimmung „überraschend“ nicht beschlussfähig – Zweite Versammlung im Januar 2016 geplant – Änderung der Anleihebedingungen angestrebt

Bettwarenhersteller Sanders: Änderung der Anleihebedingungen angestrebt – Abstimmung ohne Versammlung vom 04. bis 09. Dezember – Brief an Anleihegläubiger

Rating-Updates: Investment Grade-Note für KSW Immobilien-Anleihe – Gebr. Sanders GmbH & Co. KG mit „B+“ bestätigt – eno energy GmbH auf „CCC“ (watch) angepasst

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü