DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Neue Unternehmensanleihe – Volumen: 100 Millionen Euro – Privatplatzierung bei institutionellen Investoren – Zinskupon: 7,50 Prozent

Freitag, 5. September 2014


Die der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (DEMIRE) wird eine Unternehmensanleihe in einem Gesamtvolumen von bis zu 100 Millionen begeben. Das teilte das Unternehmen mit.

Die Unternehmensanleihe werde dabei als reine Privatplatzierung angeboten und richte sich ausschließlich an qualifizierte institutionelle Investoren. Laut DEMIRE sollte die Platzierung schon gestern, am 4. September 2014 abgeschlossen sein.

7,50-Prozent-Mittelstandsanleihe im Freiverkehr der Börse Frankfurt

Die neue Anleihe habe eine Laufzeit von fünf Jahren und sei mit einem jährlichen Zinskupon von 7,50 Prozent ausgestattet, der halbjährlich ausgezahlt werde, so DEMIRE. Die Anleihe werde in einer Globalurkunde verbrieft und anschließend in den Handel im Freiverkehr der Börse Frankfurt einbezogen werden.

Den Nettoemissionserlös aus der Unternehmensanleihe wolle die DEMIRE AG nach eigenen Angaben zur Finanzierung von Neuakquisitionen auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt und zur Stärkung der eigenen Finanzkraft einsetzen.

Als Sole Global Coordinator und Bookrunner werde die Platzierung von der Close Brothers Seydler Bank AG begleitet, so DEMIRE.

Vorherige Firmierung als MAGNAT Real Estate AG

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG firmierte zuvor unter dem Namen MAGNAT Real Estate AG. Die Gesellschaft befinde sich nach eigenen Angaben derzeit in einer „Neuorientierungsphase“.

Der Fokus der Geschäftstätigkeit habe bislang auf der Immobilienentwicklung in Osteuropa und in der Schwarzmeerregion gelegen. Künftig wolle sich das Unternehmen auf Bestandsimmobilien für den unternehmerischen Mittelstand in Deutschland konzentrieren, daher wurde der Name des Unternehmens in DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG geändert, so die Erklärung auf der Unternehmens-Website.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Joerg Moellenkamp  / flickr

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü