Default: Solen AG (ehemals Payom) kann Zinsen an Anleihe-Gläubiger nicht zahlen

Montag, 8. April 2013


Die Solen AG in Meppen informiert, dass sie die Zinsen für ihre Mittelstandsanleihe (WKN  A1H3M9 / DE000A1H3M96) heute am Fälligkeitstag  (08.04.2012)  nicht zahlen kann. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

„Gemäß der Emissionsbedingungen der Anleihe, die derzeit mit einen Nennbetrag von EUR 27.548.000,00 valutiert, müssen am 8.04.2013 insgesamt EUR 2.066.100,00 an Zinsen für den Zeitraum vom 8.04.2012 bis zum 7.04.2013 an die Gläubiger gezahlt werden“, berichtet die Solen AG in einer Pressemitteilung.

Zuvor scheiterte die zweite Gläubigerversammlung am 03.04.2013, die über einen Zinsverzicht hätten abstimmen können. Zuwenig abstimmungsberechtigte Anleihe-Gläubiger waren zur Versammlung gekommen. Die Anleihen Finder Redaktion berichtete.

Die Solen-Manager argumentieren, dass das Geld für die Zinsen eigentlich durch den Verkauf von Solaranlagen in Italien hereinkommen sollte. Aber der Verkauf verzögert sich seit Wochen.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: bark/flickr

Zum Thema:

Solen AG (ehemals Payom): Zweite Gläubigerversammlung gescheitert – Emittentin muss in fünf Tagen Anleihe-Zinsen auszahlen – Insolvenz kommt in Betracht

Solen AG: Anleihe-Gläubiger sollen auf 75 Prozent der Zinsen verzichten – Aufruf zur zweiten Gläubigerversammlung am dritten April

Solen AG – ehemals Payom Solar – bittet Anleihe-Gläubiger um Verzicht auf Zinszahlungen

Anleihen Finder Datenbank:

Solen AG (ehem. Payom Solar AG) 2011/2016

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü