Coreo AG erwirbt Logistikimmobilie und weiteres Grundstück

Montag, 28. September 2020


Pressemitteilung der Coreo AG:

Coreo AG setzt Wachstumskurs fort

  • Erwerb einer voll vermieteten Logistikimmobilie in Haßloch
  • ca. 10.000 m² Mietfläche, WALT > 3 Jahre sowie
  • Erwerb eines Grundstücks mit Potenzial für Wohnbebauung in Wiesbaden

Die Coreo AG hat im rheinland-pfälzischen Haßloch eine Logistikimmobilie erworben und setzt damit ihren Wachstumskurs fort. Das Objekt verfügt über eine Mietfläche von rund 10.000 m² sowie eine Grundstücksgröße von rund 25.000 m² und ist bis Mitte 2024 an einen namhaften Sportartikelhersteller vermietet. Inklusive der geplanten Investitionen in die technische Gebäudeausstattung wird sich das Gesamtinvestment auf EUR 3,4 Mio. belaufen. Nach Abschluss der Maßnahmen wird die Rendite ein unternehmenstypisches Niveau erreichen.

Darüber hinaus hat Coreo ein Grundstück von rund 12.000 m² in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden erworben. Das genaue Maß der Bebauung des im Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche ausgewiesenen Grundstücks wird im Rahmen eines B-Plan-Verfahrens definiert. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der Übergang von Nutzen und Lasten für beide Objekte ist noch in 2020 vorgesehen.

Coreo AG

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

+++ ABSAGE +++ Coreo AG bläst öffentliche Anleihe-Emission ab – Reine Privatplatzierung anvisiert

+++ VERLÄNGERUNG +++ Coreo AG verlängert Zeichnungsfrist ihrer 6,75%-Anleihe (A289D7) bis zum 14.09.2020

Anleihen-Barometer: Neue 6,75%-Coreo-Anleihe (A289D7) im Analysten-Check – „Anleihe-Emission als Basis für Expansion“

„Können Anleihe-Mittel kurzfristig sehr lukrativ investieren“ – Interview mit Marin Marinov, CEO der Coreo AG

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü