Cloud No 7 zahlt 6% Anleihe vorzeitig teilweise zurück

Freitag, 27. November 2015

Pressemitteilung der Cloud No 7 GmbH:

Vorzeitige Teilrückzahlung der 6% Schuldverschreibungen 2013/2017 der Cloud No 7 GmbH (WKN A1TNGG/ISIN DE000A1TNGG3) in Höhe von EUR 5.250.000,– zum 3. Januar 2016 zum Kurs von 100%

Die Cloud No 7 GmbH hat die erste Tranche des Kaufpreises aus dem Verkauf des Hotels des Cloud No 7 Immobilienprojektes erhalten. Der Verkauf erfolgte an ihre Tochtergesellschaft Cloud No 7 Hotel GmbH & Co. KG, die zur Finanzierung ein Schuldscheindarlehen abgeschlossen hat.

Vor diesem Hintergrund hat die Cloud No 7 GmbH ihre im Juli 2013 im Bondm der Börse Stuttgart begebenen 6% Schuldverschreibungen (WKN A1TNGG/ ISIN DE000A1TNGG3) teilweise, d.h. in Höhe von EUR 5.250.000,– zum 3. Januar 2016 heute gekündigt. Die Rückzahlung des gekündigten Teils der Anleihe erfolgt zu einem Kurs von 100% zuzüglich der bis zum 3. Januar 2016 (ausschließlich) auf den gekündigten Betrag aufgelaufenen Zinsen. Die Rückzahlung erfolgt anteilig auf alle Schuldverschreibungen der Anleihe. Dies ergibt pro Schuldverschreibung mit einem Nominalwert von EUR 1.000,– einen Rückzahlungsbetrag von EUR 150,– nominal zzgl. auf diesen Betrag aufgelaufene Zinsen.

Nach teilweiser Rückzahlung valutieren die Schuldverschreibungen bei einem gleichbleibenden Nennwert von je EUR 1.000,– bei 85%, d.h. EUR 850,–. Die entsprechende Kündigungserklärung ist gemäß §11 Absatz 1 der Anleihebedingungen auf der Webseite der Gesellschaft heute veröffentlicht worden.

Cloud No 7 Geschäftsführer Tobias Fischer: „Im Zuge des Hotelverkaufs ist die vorzeitige Teilrückzahlung der Anleihe ein logischer Schritt im Rahmen der Umsetzung des Cloud No 7 Immobilienprojektes“.

Cloud No 7 GmbH

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü