Neuemissionen: PCC SE begibt zwei Mittelstandsanleihen

Freitag, 14. September 2012

PCC SE begibt zwei Mittelstandsanleihen: eine mit einem Zinskupon von 7,25 Prozent und eine mit fünf Prozent. Beide Mittelstandsanleihen können in der Zeit vom 20. September bis zum achten Oktober dieses Jahres zum Emissionskurs von 100 Prozent ohne Stückzinsberechnung gezeichnet werden. Laut Informationen der Pressestelle von PCC SE sollen die Mittelstandsanleihen im Oktober in den Freiverkehr der Frankfurter Börse einbezogen werden.

Die 7,25 Prozent-Anleihe der PCC SE (ISIN DE000A1PGS32/ WKN A1PGS3) hat eine Laufzeit bis zum 1. Dezember 2016 und ein maximales Emissionsvolumen von 30 Millionen Euro.

Die Fünf-Prozent-Anleihe (ISIN DE000A1PGS40/ WKN A1PGS4) der Emittentin läuft bis zum ersten April 2014 und hat ein maximales Emissionsvolumen von zehn Millionen Euro.

Die Emittentin PCC SE ist eine Holdinggesellschaft der PCC-Gruppe, Die PCC-Gruppe umfasst nach den Angaben des Unternehmens ein Beteiligungsportfolio von Konzerngesellschaften in 16 Ländern. Die Firmen sind in den Sparten Chemie, Energie und Logistik tätig.

Die neuen PCC-Wertpapiere können Wertpapiere über die Emittentin ab einer Mindestanlage von 5.000 Euro gezeichnet werden. Die Zinsen werden quartalsweise ausgezahlt.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: PCC SE

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü