Die Anleihen-Kolumne: „Bauboom auch bei Anleihen“

Mittwoch, 21. März 2018

Alle sprechen davon, dass die niedrigen Zinsen die Bauindustrie an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen lässt und man sich in der Immobilienbranche ein goldenes Näschen verdienen kann. Weltweit in den Metropolregionen geht es bei den Immobilienpreisen nur in eine Richtung: STEIL nach OBEN.

Immobilienunternehmen hängen am Fremdkapitaltropf. Ohne diese Droge würde das Geschäft schnell erlahmen. Seitdem die Zinsen niedrig sind, haben die Unternehmen verstärkt den Kapitalmarkt zur Fremdkapitalaufnahme entdeckt. Auf der einen Seite muss zwar ein Risikozinssatz bezahlt werden, auf der anderen Seite müssen keine umfangreichen Sicherheiten wie bei Bankkrediten üblich hinterlegt werden, die das Geschäftsmodell von „Bauen oder Kaufen / Verm

In den letzten neun Monaten sind vermehrt Anleihen von Immobilienunternehmen emittiert worden. Warum? Alle volkswirtschaftlichen Analysen gehen davon aus, dass nach der FED auch die EZB die Zinsen moderat und planbar erhöhen wird. Deswegen sind die Immobi-lienkredite bei Banken auch seit geraumer Zeit schon wieder angestiegen, damit die Banken bei einer langfristigen Zinsbindung nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden und sich damit neue Risiken in den Bankbilanzen auftun würden.

Unter anderem hat Aroundtown Property Holdings noch einmal die Möglichkeit genutzt und Geld über den Kapitalmarkt relativ günstig aufgenommen. Insgesamt drei Anleihen in unterschiedlicher Währung wurden seit November 2017 mit einem Volumen von EUR 1,8 Mrd. begeben – mit einem Kupon zwischen 0,732% bis 1,625%. Gecina hat im Jahr 2017 und in den knapp ersten drei Monaten von 2018 insgesamt 8 Anleihen emittiert. Vonovia hat im Januar 2018 eine Anleihe über EUR 500 Mio. emittiert bei einem günstigen Kupon von 0,75%. Zu den Anleiheemittenten zählten auch: Dic Asset, Corestate und Grand City Properties.

Aber nicht nur die big player besorgen sich jetzt noch einmal besonders günstig am Kapitalmarkt Geld. Das Immobilienunternehmen FCR hat sich EUR 25 Mio. am Kapitalmarkt mit einem Zinskupon von 6% aufgenommen. UBM hat eine nicht geratete und unbesicherte Hybridanleihe mit unendlicher Laufzeit (mit vorzeitiger Rückzahlmöglichkeit nach fünf Jahren) über EUR 100 Mio. zu einem Kupon von 5,5% ausschließlich an institutionelle Investoren begeben. Eyemaxx hat ebenfalls angekündigt sich Gedanken zu machen, eine Anleihe zeitnah zu begeben.

Zusammenfassend: Der anhaltende Bauboom und die steigenden Immobilienpreise beschleunigen noch einmal zusätzlich die Kapitalmarktaktivitäten der Immobilienunternehmen. Die Investoren glauben nicht, dass die Banken steigende Zinsen in naher Zukunft an sie weitergeben. Deswegen setzen sie ihr Kapital lieber für Anleihen ein – selbst mit einem abgesenkten Kupon gegenüber vorher emittierten Bonds -, die aus ihrer Sicht über haptische Sicherheiten verfügen – nämlich Anleihen von Immobilienunternehmen. Es ist davon auszugehen, dass dieser Trend noch eine Zeitlang Bestand haben wird.

Asset Management Team der Steubing AG

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

Anleihe-Kolumne: „Ohne Netz und doppelten Boden“ – Fokus auf Wandelanleihen

Mini-Hochzinsanleihen: Auf der Suche nach…

Mittelstandsanleihen: Dieser Weg wird kein leichter sein

Mittelstandsanleihen – „Sommer in der Stadt“

Mittelstandsanleihen: Heile, Heile Gänschen, es ist bald wieder gut

Mittelstandsanleihen: Den Letzten beißen die Hunde

Mittelstandsanleihen: Eigentümer-geführte Unternehmen sind auch keine Garantie

Mittelstandsanleihen: Prolongierung und Kredit

Mittelstandsanleihen: Wer traut sich?

Mittelstandsanleihen: Das Jahr 2016 – Standpunkt German Mittelstand

Mittelstandsanleihen: Grauer Oktober mit vielen Gläubigerversammlungen

Mittelstandsanleihen: Stürmisches Frühjahr – Heißer Spätsommer – Fallen im Herbst die nächsten Unternehmen?

„EU-Marktmissbrauchsverordnung: Emittenten und Anleger profitieren von strengeren Transparenzvorschriften“ – Kolumne von Stephan Däschler

BaFin will etablierte Anlageklasse für Privatanleger verbieten

Mittelstandsanleihen – Unterschiedliche Anforderungen der Börsenplätze und Auswirkungen

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü