Rohöl-Anleihe der Raffinerie Heide GmbH (A2G87H) neu im FONDS – Zinskupon von 6,375% p.a.

Freitag, 1. Dezember 2017


Aufnahme ins FONDS-Portfolio – der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat die 6,375%-Anleihe der Raffinerie Heide GmbH (A2G87H) neu in sein Anlage-Portfolio aufgenommen. Das Fondsmanagement konnte die Anleihe des in Norddeutschland beheimateten Dienstleisters für Rohöl und petrochemische Produktedabei im Rahmen der überzeichneten Emission, die ausschließlich institutionellen Investoren in Stückelungen ab 100.000 Euro angeboten wurde, neu in das Portfolio aufnehmen.

„Die Raffinerie Heide weist durch den Fokus auf die Ölverarbeitung und das breite Produktspektrum eine unterdurchschnittliche Abhängigkeit vom Ölpreis auf. In Verbindung mit den langjährig positiven und steigenden freien Cashflows und einem vergleichsweise niedrigen zu erwartenden Verschuldungsgrad von weniger als dem 3,0-fachen des bereinigten EBITDA hat das KFM-Scoring ein klares Kaufsignal generiert“ , sagt Norbert Schmidt, Leiter Unternehmensanalyse der KFM Deutsche Mittelstand AG.

INFO: Es ist nach der 4,75%-Hybrid-Anleihe der AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG (A19SRQ) und der 8,00%-Anleihe der HanseYachts AG (A11QHZ) bereits die dritte Anleihe, die in dieser Woche in das Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS aufgenommen wurde.

6,375%-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Die im November 2017 emittierte Anleihe der Raffinerie Heide GmbH mit Laufzeit bis 2022 ist mit einem Zinskupon von 6,375% p.a. ausgestattet (Zinstermin halbjährlich am 01.04. und 01.10.). Im Rahmen der Emission wurden 250 Millionen Euro platziert. In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten der Emittentin ab dem 01.12.2018 zu 103,188%, ab dem 01.12.2020 zu 101,594% und ab dem 01.12.2021 zu 100% des Nennwerts vorgesehen. Die Anleihe ist durch Garantien und dingliche Sicherheiten besichert.

INFO zur Emittentin: Auf insgesamt 134 Hektar Fläche verarbeitet die Raffinerie Heide jährlich mehr als vier Millionen Tonnen Rohöl an ihrem Unternehmensstandort in Hemmingstedt. Die nördlichste Raffinerie Deutschlands versorgt mit ihrem Flugturbinentreibstoff fast alle Flüge, die von Hamburg abgehen. Das vom Unternehmen gelieferte Heizöl kann 250.000 Häuser mit Ölheizung zwischen Flensburg und Hamburg versorgen. Gut 70% des an der Nordseeküste geförderten Rohöls werden für die Produktion von Treibstoffen verwendet. Daneben produziert die Raffinerie Heide jährlich rund 450.000 Tonnen petrochemische Produkte, aus denen Waschmittel, Dünger, Reifen oder Innenverkleidungen für Autos hergestellt werden.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS kauft HanseYachts-Anleihe 2014/19 (A11QHZ) – Analysten: „Richtige Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt“

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS trennt sich von drei Anleihen

„Bezahlbares Wohnen“: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS kauft 3,75%-REA-Anleihe (WKN A1683U)

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS veräußert Douglas-Anleihe mit Gewinn – „Vorzeitige Kündigung der 8,75%-Anleihe möglich“

Spielwaren-Anleihe neu im Portfolio: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS erwirbt 5,00%-VEDES-Anleihe

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü