Singulus Technologies AG: Prognose für Geschäftsjahr 2014 nach „unten“ angepasst – Geringe Nachfrage im Segment Optical Disc – Ausweitung der Verluste des ersten Halbjahres wahrscheinlich – Restrukturierungsmaßnahmen angedacht

Freitag, 19. September 2014


Die
Singulus Technologies AG hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2014 nach „unten“ angepasst. Die schlechtere Prognose für das laufende Geschäftsjahr basiere auf der Entwicklung der Finanzkennzahlen der drei Segmente Optical Disc, Halbleiter und Solar, teilte das Unternehmen in einer Ad-hoc Meldung mit.

Schwache Nachfrage im Segment Optical Disc

Speziell die Nachfrage im Segment Optical Disc sei unter den Erwartungen. Dies wurde bereits durch die schwachen Zahlen im ersten Halbjahr 2014 deutlich. Nun habe sich nach Gesprächen mit wichtigen Optical Disc Kunden herausgestellt, dass das laufende Jahr auch weiterhin hinter den Erwartungen zurückbleibe, da in 2014 keine größeren Investitionen für Blu-ray Disc-Produktionsanlagen mehr geplant seien. Aber genau darauf – auf größere Investitionen ihrer Blu-ray Disc-Kunden – darauf hatte das Unternehmen nach dem schwachen ersten Halbjahr 2014 gehofft.

Im Interview mit der Anleihen Finder Redaktion sagte Stefan Rinck,  CEO der Singulus Technologies AG, am 15. August 2014: „Unsere Halbjahreszahlen sind nicht besonders gut, das ist richtig. Die bis dato schwache Entwicklung liegt u.a. an dem Bestelleingang für unsere Blu-ray Disc-Produktionsanlagen. (…) Dass wir bis Ende Juni so wenige Aufträge bekommen, haben wir allerdings Anfang des Jahres nicht erwartet. Wir rechnen aber damit, im 2. Halbjahr noch Aufträge zu bekommen. Unsere Kunden, die Disc-Hersteller disponieren noch bis September. Die internationale Verbreitung der Blu-ray Disc wächst weiter. Marktforschungsinstitute sagen für das laufende Jahr 2014 ein fast 10-prozentiges Wachstum für die Blu-ray Disc voraus.“

Diese Hoffnung hat sich nun anscheinend nicht bestätigt. Die ausbleibenden Bestellungen haben laut Singulus einen negativen Einfluss auf die Entwicklung des Geschäftsverlaufes von im zweiten Halbjahr 2014.

Verluste könnten sich vergrößern

Zusätzlich verzögere sich auch im Segment Solar die weiteren Auftragseingänge. Der Vorstand gehe daher davon aus, dass sich die Verluste des ersten Halbjahres 2014 ausweiten werden. Aufgrund der Geschäftssituation werde SINGULUS nach eigenem Kundtun Restrukturierungsmaßnahmen für das Unternehmen beschließen, die deutliche Kostensenkungen beinhalten.

Drastische Halbjahresverluste 2014

Die Singulus Technologies AG hatte das erste Halbjahr 2014 mit einem verlustreichen EBIT-Ergebnis von minus 12,5 Millionen Euro abgeschlossen. Der Halbjahresumsatz 2014 hatte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 19 Millionen Euro auf 30,1 Millionen Euro verringert.

Für die schwachen Halbjahreszahlen der ersten sechs Monaten in 2014 machte das Unternehmen das „zurückhaltende Bestellverhalten“ für Blu-ray-Disc-Produktionsanlagen und „Verzögerungen“ im Segment Solar verantwortlich.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Singulus Technologies AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der SINGULUS TECHNOLOGIES AG 2012/2017

Zum Thema

SINGULUS TECHNOLOGIES AG: Herr Rinck, warum hatte die SINGULUS TECHNOLOGIES AG eine zu optimistische Prognose für das laufende Geschäftsjahr abgegeben? Wäre eine nicht ganz so optimistische Prognose nicht besser gewesen? – SINGULUS-Chef Stefan Rinck im Interview

SINGULUS TECHNOLOGIES AG: Erstes Halbjahr 2014 mit enormen Verlusten – EBIT bei minus 12,5 Millionen Euro – Umsatzrückgang von 19 Millionen Euro – Kurs der Unternehmensanleihe sinkt um 14 Prozent

Singulus Technologies weitet Rückkaufprogramm für Anleihe aus – bislang Volumen in Höhe von 2,3 Millionen Euro zurückgekauft

Interview: Wie Singulus wieder die Gewinnzone erreichen will

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü