Peach Property Group AG: Verkauf des Projektes „Am Zirkus 1“ bringt 13 Millionen Schweizer Franken – Zufließende Mittel dienen Abbau von Verbindlichkeiten – Kurs des Peach Property-Minibonds bei 100 Prozent

Donnerstag, 19. Februar 2015


Die Peach Property Group AG hat den Verkauf ihres Großprojekts „Am Zirkus 1“ in Berlin abgeschlossen. Durch die Transaktion habe der Immobilien-Investor etwa 13 Millionen Schweizer Franken (derzeit knapp 12,1 Millionen Euro) erhalten. Das meldet das Züricher Unternehmen.

Cash-Rückfluss von 13 Millionen Schweizer Franken

Der Cash-Rückfluss von 13 Millionen Schweizer Franken habe dabei leicht über der erwarteten Spanne gelegen, so Peach Property. Käufer des Objektes ist ein Spezial-Immobilienfonds der KanAm Grund Group, mit dem bereits im Oktober 2014 ein Kauf-Vertrag geschlossen wurde.

Die zufließenden finanziellen Mittel aus dem Verkauf sollen laut Peach Property für den Abbau von Verbindlichkeiten sowie zur Erweiterung des Bestandsportfolios genutzt werden. Der Verkauf wurde seitens der Peach Property Group von Taylor Wessing und CBRE beratend begleitet.

„Der Verkauf dieses Großprojekts markiert einen weiteren Abschnitt unserer Strategieumsetzung. Wir schließen damit eine großvolumige Projektentwicklung ab, reduzieren den Anteil dieses Geschäftsfeldes und setzen die Mittel daraus für die Weiterentwicklung der bestehenden Renditeliegenschaften und für neue Akquisitionen in diesem Bereich ein. Auch verringern wir unsere Verbindlichkeiten und verbessern dadurch unsere Finanzstruktur“, so Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group:

„Am Zirkus 1“

Das Projekt „Am Zirkus 1“ sei im Rahmen eines Joint Ventures mit der Deutschen Immobilien AG (DIAG) entwickelt worden, wobei sich der Anteil der Peach Property Group nach eigenen Angaben auf 80 Prozent belaufen habe.

Ankermieter des Gebäudes sei das Strategieberatungsunternehmen Roland Berger Strategy Consultants. Mittlerweile seien auch die restlichen Gewerbeflächen vermietet, berichtet Peach Property. Somit könne ein vollständig vermietetes Objekt übergeben werden.

Das Gebäude befindet sich an zentraler Lage in Berlin direkt an der Spree, neben dem Peach-Projekt „yoo berlin“. Es umfasst auf einer Fläche von rund 11.000 Quadratmetern ein 4-Sterne-Hotel mit 309 Zimmern, das von der Fattal Group unter dem Label „Leonardo“ betrieben wird, sowie weitere Gewerbe- und Büroeinheiten mit einer Bruttogeschossfläche von etwa 5.000 Quadratmetern.

Peach Property-Minibond

Im Juli 2011 hatte die Peach Property Group (Deutschland) AG einen Minibond mit einem Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro und einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 6,60 Prozent begeben. Die Anleihe (WKN: A1KQ8K) der zur Peach Property Group gehörenden Peach Property Group (Deutschland) AG ist im Entry Standard der Börse Frankfurt gelistet.

Der aktuelle Kurswert des Peach Property-Minibonds liegt bei 100,00 Prozent (Stand: 19.02.2015). In den letzten sechs Monaten pendelte der Kurs stets zwischen 99 und 102 Prozent.

Die Anleihe ist von der Creditreform Rating AG mit „BB+“ bewertet. Das Rating ist noch bis Juli 2015 gültig.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Peach Property Group AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Peach Property Group GmbH 2011/2016

Zum Thema

Peach Property Group-CEO Thomas Wolfensberger: „Durch Mittelzufluss aus Großprojekten werden wir die Verschuldung weiter abbauen“ – „Wir haben ein Eigenkapital von 100 Millionen Schweizer Franken“ – Positives Halbjahresergebnis

Peach Property Group AG: Folgerating endlich da – Unternehmensanleihe verliert Investment Grade-Rating – Creditreform stuft Peach-Anleihe auf „BB+“ – „Cashflows reichen aus um Anleihegläubiger zu bedienen“

Peach Property Group Deutschland: Wirbel um Folgerating – Viel Lärm um nichts?

Creditreform über die Gewinnwarnung der Peach Property: „Aus laufenden Quartalberichten war noch nichts über diese Entwicklung zu entnehmen“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü