Homann Holzwerkstoffe verliert Investment Grade-Rating: Downrating von „BBB-“ auf „BB+“

Montag, 4. November 2013
holz_vicky_hugheston_flickr-e1354119165675.jpg


Die Rating-Experten der Creditreform haben das Unternehmensrating der Homann Holzwerkstoffe von „BBB-“ (Investment Grade) auf „BB-“ (Non-Investment Grade) heruntergestuft. Darüber informierte die Homann Holzwerkstoffe GmbH.

„Das Unternehmensrating spiegelt die momentane Geschäftssituation wider, die insbesondere durch die Stärkung der polnischen Produktionsstätten, Krosno und Karlino, sowie die damit verbundenen Investitionen und Kosten gekennzeichnet ist“, erklärt die Anleihen-Emittenin Homann Holzwerkstoffe GmbH.

Die Anleihen-Erlöse aus der 25-Mio-Euro-Ausstockung der Homann-Holzwerkstoffe-Unternehmensanleihe sollen – wie bei der ersten Tranche – in das zukünftige Wachstum des Unternehmens fließen.

Homann Holzwerkstoffe will nach eigenen Angaben bis 2014 „ca. EUR 25 Mio. in alle drei Werke“ investieren. Die Investitionen in die geplante HDF-Rohplattenanlage seien in dieser Zahl noch nicht berücksichtigt, heißt es in der Meldung an die Presse.

Durch die Stärkung der Veredelungsprozesse in den polnischen Standorten sei die Homann Holzwerkstoffe GmbH „weniger anfällig gegenüber Rohstoffpreisschwankungen“, berichtet das Unternehmen.

„Mit den eingeleiteten Maßnahmen – Abbau personalintensiver Prozesse in Deutschland, Ausbau der polnischen Veredelungszentren sowie Planung einer neuen HDF-Rohplattenanlage an unserem Standort in Krosno, Polen – werden wir unser Unternehmen nachhaltig stärken und seine Ertragskraft verbessern“, sagte Fritz Homann, Geschäftsführer der Homann Holzwerkstoffe GmbH.

„Wir bleiben auch offen für mögliche Akquisitionen von Unternehmen oder Produktionsstätten“, kündigte Geschäftsführer Fritz Homann an.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Vicky Hugheston/flickr

Anleihen Finder Datenbank

Homann Holzwerkstoffe GmbH 2012/2017

Zum Thema

Homann Holzwerkstoffe GmbH sammelt bei Anleihenaufstockung 25 Millionen Euro von geplanten 50 Millionen Euro bei institutionellen Investoren ein – „schwieriges Marktumfeld“

Homann Holzwerkstoffe GmbH: Herr Homann, warum stocken Sie Ihre Unternehmensanleihe auf und bieten sie ausschließlich institutionellen Investoren an?

Homann Holzwerkstoffe GmbH will Unternehmensanleihe um 50 Millionen Euro aufstocken – Ausgabepreis 102 Prozent – Nur an institutionelle Investoren

Erster Zeichnungstag: Homann Holzwerkstoffe schon vollständig platziert

Neuemission: Ikea-Zulieferer Homann Holzwerkstoffe begibt Mittelstandsanleihe

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü