Gutburg Immobilien S.A. begibt Anleihe – Zinskupon zwischen 4,25 und 5,375 Prozent – Volumen von maximal 55 Millionen Schweizer Franken

Mittwoch, 26. Juni 2013


Gutburg Immobilien S.A. emittiert eine Obligationenanleihe über 50 Millionen Euro. Das Anleihe-Volume könne auf 55 Millionen Schweizer Franken erhöht werden, teilt die Emittentin mit.

Weitere Eckdaten der Unternehmensanleihe: fester jährlicher Zinssatz zwischen 4,25 und 5,375 Prozent – der genaue Zinssatz soll voraussichtlich am 2. Juli 2013 nach Börsenschluss auf Basis der Nachfrage im Bookbuilding festgelegt werden – Laufzeit fünf Jahre, Emissionspreis 100,5 Prozent, Emittentenrating von Euler Hermes: „BB+ -Ausblick stabil“, geplante Notierung an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG. Im Bankenkonsortium ist die Neue Helvetische Bank AG Lead Manager. Co-Lead Manager ist die Raiffeisen Schweiz Genossenschaft.

Gutburg Immobilien plant, mit den Anleihe-Millionen eines an die Perseus Real Estate Investment S.à r.l. (‚Perseus‘) gewährtes Mezzanine Darlehen zu erwerben und „in allgemeine Geschäftszwecke“ zu investieren, teilt das Unternehmen mit. Gutburg hält nach eigenen Angaben 50 Prozent der Stimmrechte und 62 Prozent des Kapitals an ihrer Tochtergesellschaft Perseus, durch welche Gutburg ihr Liegenschaftenportfolio halte.

Gutburg Immobilien S.A. informiert, dass sie rund 8.500 Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern in Deutschland halte. Die Immobilien in neun Städten in den neuen deutschen Bundesländern seien größtenteils saniert.

In 2012 verzeichnete Gutburg Mieteinnahmen in Höhe von rund 22,1 Millionen Euro. Die Hälfte davon wurde in Leipzig erwirtschaftet.

Das Portfolio von Gutburg Immobilien befindet laut Informationen des Unternehmens seit 2007 mehrheitlich im Besitz des Schweizer Unternehmers Daniel S. Aegerter.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Gutburg Immobilien S.A.

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü