Golden Gate GmbH verliert Anleihen-Rating – Unternehmensrating auf „D“ wie Ausfall – Anwälte bringen sich in Stellung

Dienstag, 7. Oktober 2014


Die Creditreform Rating AG hat erwartungsgemäß das Unternehmensrating der
Golden Gate GmbH von „B (watch)“ auf „D“ gesetzt. Die Herabstufung auf „Ausfall“ wird von der Creditreform mit dem von der Golden Gate GmbH gestellten Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung beim Amtsgericht München begründet.

Anleihe-Rating ausgesetzt

Das Rating der Golden Gate-Unternehmensanleihe wurde aufgrund des Insolvenzantrages von der Creditreform ausgesetzt. Insgesamt sei die Informationslage nicht ausreichend, um das Emissionsrating aufrecht zu halten, so die Ratinganalysten der Creditreform. Erst mit gesicherten Erkenntnissen im Zusammenhang mit der Patronatserklärung des am 02.10.2014 ausgeschiedenen Geschäftsführers Uwe Rampold sowie mit weiteren Informationen zur Beantragung der Insolvenz könne der Ratingprozess wieder aufgenommen werden, meldet die Ratingagentur.

Golden Gate-Unternehmensanleihe am 11.10.14 fällig

Die Golden Gate GmbH hatte im April 2011 eine Unternehmensanleihe (WKN A1KQXX) mit einem Volumen von 30 Millionen Euro und einem jährlichen Zinskupon von 6,50 Prozent begeben. Die Laufzeit der dreieinhalb-jährigen Anleihe endet am 10. Oktober 2014.

Am Samstag, den 11.10.2014, wird die Mittelstandsanleihe in Höhe von 30 Millionen Euro zuzüglich Zinsen in Höhe von 1,95 Millionen Euro fällig. Etwas mehr als eine Woche vor dem Rückzahlungstermin hatte die Golden Gate GmbH am 02. Oktober 2014 einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Als Insolvenzgrund gab das Unternehmen an, insolvenzrechtlich überschuldet und zahlungsunfähig zu sein.

Viele Kanzleien bieten Anleihegläubigern Hilfe an

Derweil vergeht kein Tag an dem nicht eine neue Anwaltskanzlei den Golden Gate-Anlegern ihre Hilfe anbietet.

Anwälte stützen sich auf Äußerungen der Golden Gate GmbH, wonach der Insolvenzgrund unabhängig von der Fälligkeit der Unternehmensanleihe sei. Zudem sei die Rückzahlung der Anleihe durch eine Grundschuld besichert sei.

Weiter existiere nach Angaben der Golden Gate GmbH eine Patronatserklärung des ausgeschiedenen Geschäftsführers Uwe Rampold. Demnach könne die Golden Gate GmbH Ansprüche gegenüber Herrn Uwe Rampold haben, die den Gläubigern zugutekommen dürften. So die Meinung der Rechtsexperten.

Für alle Anleihegläubiger besteht im Rahmen des Insolvenzverfahrens die Möglichkeit, ihre Interessen zu bündeln und einen gemeinsamen Vertreter zu bestimmen, der dann die Rechte für alle Anleihegläubiger gegenüber dem Verwalter geltend machen kann.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Cassandra Jowett / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Golden Gate GmbH 2011/2014

Zum Thema

+++EILMELDUNG+++ Golden Gate GmbH: Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung – Geschäftsführer Uwe Rampold legt alle Ämter nieder – Rückzahlung der fälligen 30 Millionen Euro-Unternehmensanleihe ungewiss – Deutsche Investoren Union warnt Anleihegläubiger

Golden Gate GmbH: Creditreform setzt Anleihe-Rating und Unternehmens-Rating der Golden Gate GmbH auf „watch“ – „Erhöhte Abhängigkeit von Finanzierungspartnern zur Sicherstellung der Anleihe-Rückzahlung“

Golden Gate GmbH: Bündelung der Stärken am Standort Leipzig – Konzentration auf die Marktnische Integrierte Kinder- und Jugendmedizin, Rehabilitation und Therapie

Golden Gate GmbH: „Wir zahlen unsere 30 Millionen-Euro-Anleihe im Oktober 2014 wie geplant zurück, einschließlich der dann vierten und letzten Zinszahlung von 6,5 Prozent“ – Ein Interview mit dem Golden Gate-Geschäftsführer Jürgen Rampold

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Facebook Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü